Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Was muss ich wissen?

Geldscheine stecken in einer Hosentasche
Brutto ist nicht gleich netto! abi» beantwortet die wichtigsten Fragen zur Ausbildungsvergütung.
Foto: Martin Rehm

FAQ: Finanzen in der dualen Ausbildung

Was muss ich wissen?

Der Beginn einer Ausbildung bedeutet einen großen Schritt in Richtung Selbstständigkeit. Doch wie sieht es in einer dualen Ausbildung mit Lohnsteuer, Urlaubsgeld oder Kindergeld aus? abi» bietet einen Überblick über die wichtigsten Fragen und Antworten.

Wie hoch ist meine Ausbildungsvergütung?

Die Höhe deiner Ausbildungsvergütung hängt davon ab, welchen Beruf du erlernst und in welcher Branche du arbeitest. Außerdem spielt es eine Rolle, in welcher Region dein Ausbildungsbetrieb ansässig ist und wie groß das Unternehmen ist. Die Bezahlung ist abhängig vom Tarifbereich des Unternehmens. Aber auch tariflich ungebundene Unternehmen dürfen nur maximal 20 Prozent von der üblichen Vergütung in der entsprechenden Branche abweichen. Laut Berufsbildungsgesetz (§ 17) erhöht sich deine Vergütung übrigens mit jedem Ausbildungsjahr und wird auch dann weitergezahlt, wenn du im Urlaub oder krank bist.

Was sind Sozialversicherungsbeiträge?

Brutto ist nicht gleich netto. Von deinem Ausbildungsgehalt zieht dein Ausbildungsbetrieb in der Regel noch Sozialversicherungsbeiträge sowie Steuern ab. Die Sozialversicherung umfasst die Arbeitslosenversicherung, die Rentenversicherung, die Krankenversicherung und die Pflegeversicherung. Diese Beiträge, die man auch als Sozialabgaben bezeichnet, werden zu jeweils 50 Prozent vom Arbeitgeber und vom Arbeitnehmer gezahlt. Für Azubis bedeutet dies rund 20 Prozent Abzug vom vertraglich festgelegten Bruttogehalt. Hinzu kommen Abzüge für die Lohnsteuer und die Kirchensteuer für Angehörige einer Konfession. Übrig bleibt der Nettobetrag, über den du frei verfügen kannst.

Müssen alle Auszubildenden Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer bezahlen?

Grundsätzlich musst du wie alle Beschäftigten 50 Prozent der Sozialabgaben und in der Regel auch Lohnsteuer bezahlen. Es gibt allerdings Ausnahmen: Liegt deine Ausbildungsvergütung unter 8.652 Euro jährlich (= Steuerfreibetrag 2016), fallen keine Steuern an. Beträgt deine Ausbildungsvergütung sogar weniger als 325 Euro brutto im Monat, musst du auch keine Sozialabgaben bezahlen – die übernimmt in diesem Fall dein Arbeitgeber komplett.

Was ist ein Tarifvertrag und wann greift er?

In Tarifverträgen sind Löhne, Gehälter und Arbeitsbedingungen (Arbeitszeiten, Urlaub usw.) für die Beschäftigten genau geregelt. Dadurch soll verhindert werden, dass Arbeitnehmer unter Umständen benachteiligt werden. Solche Verträge werden von den Gewerkschaften oft durch Maßnahmen wie Streiks und gleichzeitige Verhandlungen mit den Arbeitgebern oder ihren Verbänden durchgesetzt. Die Gewerkschaften informieren auch darüber, ob es für den jeweiligen Ausbildungsberuf einen bindenden Tarifvertrag gibt.

Was versteht man unter Urlaubs- und Weihnachtsgeld?

Urlaubs- und Weihnachtsgeld nennt man auch 13. und 14. Monatsgehalt. Dabei handelt es sich um bis zu zwei Sonderzahlungen pro Jahr etwa in Höhe eines Bruttogehaltes – einmal für den Urlaub und einmal anlässlich Weihnachten. Wobei ein 14. Monatsgehalt eher die Ausnahme bildet. Die Auszahlung erfolgt in der Regel entsprechend im Sommer beziehungsweise Ende November. Einige Tarifverträge enthalten auch Regelungen zu Weihnachts- und Urlaubsgeld. Ansonsten handelt es sich hierbei um eine freiwillige Leistung, aus der sich aber auch ein „Gewohnheitsrecht“ ergeben kann, sofern der Arbeitgeber nicht ausdrücklich auf die Freiwilligkeit hinweist. Grundsätzlich hast du keinen allgemeinen gesetzlichen Anspruch auf Weihnachts- oder Urlaubsgeld – es sei denn, es gilt für deinen Ausbildungsberuf ein gewerkschaftlich abgeschlossener Tarifvertrag.

Bekomme ich während der Ausbildung zusätzlich finanzielle Unterstützung?

Zusätzlich zu deiner Ausbildungsvergütung kannst du unter Umständen weitere finanzielle Leistungen beantragen, um deinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Auszubildende die während der Ausbildung nicht bei den Eltern wohnen, weil der Ausbildungsort zu weit entfernt liegt, können einen Antrag auf Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) stellen. Auszubildende über 18 Jahren können unabhängig von der räumlichen Entfernung des Elternhauses zur Ausbildungsstätte BAB beantragen. Der Antrag ist bei der Agentur für Arbeit zu stellen, in deren Bezirk der Azubi seinen Wohnsitz hat oder sich gewöhnlich aufhält.

Wie lange bekomme ich Kindergeld?

Kindern über 18 Jahre wird das Kindergeld in der Erstausbildung bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres weitergezahlt. Das Kindergeld wird auch für eine Übergangszeit von bis zu vier Monaten zwischen Schulabschluss und Beginn der Berufsausbildung gezahlt. Bei Fragen kannst du dich an die Familienkasse wenden.

Was sind vermögenswirksame Leistungen?

Bei einem geltenden Tarifvertrag oder einer besonderen Regelung (Betriebsvereinbarung oder Regelung im individuellen Arbeitsvertrag) zahlt der Arbeitgeber zusätzlich zur Ausbildungsvergütung vermögenswirksame Leistungen (VL), sofern du dieses Angebot nutzen möchtest. Es handelt sich um zusätzliches Geld, das in einen Sparvertrag (z.B. Bausparvertrag oder Lebensversicherung) einfließt. Als zusätzlicher Lohn ausgezahlt werden darf diese Leistung nicht, denn sie ist als kleine Vermögensanlage gedacht.

Weitere Informationen

BERUFENET

Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit mit über 3.000 ausführlichen Berufsbeschreibungen in Text und Bild
www.berufenet.arbeitsagentur.de

Bundesagentur für Arbeit

Informationen zur Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) sowie zu Unterstützungsleistungen der Beratung und Verwaltung (VB) www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/
Ausbildung/FinanzielleHilfen/index.htm

Deutscher Gewerkschaftsbund

Informationen zu Arbeits- und Sozialrecht, Ausbildungsberatung
www.dgb.de

Datenbank Ausbildungsvergütungen (DAV) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB)

www.bibb.de/de/12209.php

Berufsausbildungsbeihilfe-Rechner

Gibt eine ungefähre Angabe, wie hoch die Berufsausbildungsbeihilfe ausfallen könnte
www.babrechner.arbeitsagentur.de

Familienkasse

Merkblatt zum Kindergeld 2016

abi>> 28.04.2016

weitere beiträge