Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Typischer Tagesablauf

Abbildung eines Grabsteins.
Bestattungsfachkräfte werden täglich mit dem Tod konfrontiert.
Foto: André Deco

Bestattungsfachkraft

Typischer Tagesablauf

Wie ein typischer Arbeitstag von Victoria Jäger während ihrer Ausbildung zur Bestattungsfachkraft aussieht, zeigt der folgende Tagesablauf.

7.45 Uhr

Dienstbeginn für Victoria Jäger und ihre Kollegen. Sie packen das Dekomaterial für die erste Trauerfeier und den Sarg oder die Urne in die Autos und fahren dorthin, wo die Trauerfeier stattfinden wird – zum Beispiel zu einer Friedhofskapelle oder einer Kirche. Dort bauen sie die Dekoration auf, meistens sind sie eine halbe Stunde vor Beginn der Trauerfeier damit fertig.

10 Uhr

Während der Trauerfeier heißt es für Victoria und ihre Kollegen: warten.

10.30 Uhr

Victoria Jäger und ihre Kollegen holen den Sarg aus dem Trauerbereich und setzen ihn in Anwesenheit der Angehörigen am Grab bei. Nachdem die Trauergemeinde das Grab verlassen hat, bauen sie die Dekoration wieder ab.

12 Uhr

Victoria Jäger macht ihre Mittagspause dann, wenn sie dazu Zeit hat. Manchmal muss sie jetzt auch einen Verstorbenen aus einem Krankenhaus, einem Hospiz oder aus einer privaten Wohnung abholen.

12.45 Uhr

Victoria Jäger wäscht einen Verstorben und kleidet ihn an, um ihn für die Trauerfeier vorzubereiten.

13.45 Uhr

Victoria Jäger erledigt Büroarbeiten: Sie telefoniert mit Angehörigen, sie spricht mit Kirche und Stadt ab, wann eine Trauerfeier stattfinden kann und wann die Friedhofskapelle frei ist. Sie organisiert die Papiere, die die Angehörigen für die Stadt, das Krematorium und viele weitere Stellen unterschreiben müssen. Außerdem kümmert sie sich darum, die Blumen und die Dekoration für Trauerfeiern zu bestellen.

16 Uhr

Victoria Jäger macht Feierabend.

Hier geht's zurück zur Ausbildungsreportage

abi>> 12.11.2015