Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Typischer Tagesablauf

Flaschen mit Flüssigkeiten.
Auch jenseits des Verkaufsraums müssen sich pharmazeutisch-technische Assistenten mit Stoffen und Drogen gut auskennen.
Foto: Heidrun Hönninger

Pharmazeutisch-technische Assistentin

Typischer Tagesablauf

Joyce Kyeremeh (21) macht eine Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin am Koblenzer Standort von „DIE SCHULE für Berufe mit Zukunft“. Die Auszubildende gewährt abi» einen Einblick in ihren Schulalltag.

9:45 Uhr

Für Joyce Kyeremeh beginnt der Unterricht montags erst zur dritten Stunde. Auf ihrem Stundenplan steht eine Doppelstunde im Fach Drogenkunde. Heute lernt die Auszubildende, welche Arzneimittelpflanzen es gibt und wie man diese mikroskopiert.

11:30 Uhr

Was bedeutet der Begriff Generikum? Welche Kriterien muss ein neues Medikament erfüllen, um zugelassen zu werden? Was versteht man unter einem grünen Rezept? Antworten auf diese und andere Fragen bekommt die 21-Jährige in der Unterrichtseinheit Arzneimittellehre.

13:00 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr

Der Nachmittag steht für Joyce Kyeremeh und die anderen Auszubildenden im Zeichen der praktischen Übungen – heute im Fach Galenik, der Lehre von der Herstellung von Arzneimitteln. Ihre Aufgabe ist es, anhand vorgegebener Rezepturen Arzneimittel zu produzieren. Dies nimmt einige Stunden in Anspruch.

17:30 Uhr

Nachdem Joyce Kyeremeh alle Aufgaben gemeistert hat, ist für heute der Ausbildungstag beendet.

Zurück zur Ausbildungsreportage

abi>> 14.09.2015