Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

So kann ein Arbeitstag aussehen

Bildschirm mit Quellcode einer Internetseite
Die Automatisierung innerhalb der Industrie erfordert spezielle Fachkenntnisse in den Bereichen Informatik und Programmierung.
Foto: Martin Rehm

Fachinformatikerin – Systemintegration

So kann ein Arbeitstag aussehen

Eine Ausbildung zur Fachinformatikerin der Fachrichtung Systemintegration plus Weiterbildung zur Elektrofachkraft – Nadine Schneiders Alltag bei der AUDI AG ist abwechslungsreich und sieht zum Beispiel so aus:

6 Uhr

Für Nadine Schneider beginnt die Frühschicht in der Lernstation der Abteilung Instandhaltung des Karosseriebaus im Werk Ingolstadt mit einer morgendlichen Besprechung. Gemeinsam mit ihrem Betreuer geht die Auszubildende die heute anstehenden Aufgaben durch und steckt sich Ziele, die sie bis Schichtende erreichen will.

7 Uhr

Los geht es dann mit sogenannten Rüsttätigkeiten: Die 20-Jährige besorgt und ordnet ihre Arbeitsmaterialien. Dann baut sie ein Test-Rack auf, das eine Produktionsanlage simuliert.

8 Uhr

Pause

8.15 Uhr

Nadine Schneider arbeitet selbstständig an ihrer Aufgabe: Sie integriert einen RFID-Kommunikator in das Test-Rack, mit dem später bestimmte Daten aus der Anlage ausgelesen werden können. Insgesamt sind die Azubis damit zwei bis drei Tage beschäftigt.

10 Uhr

Pause

10.30 Uhr

In einer Produktionsanlage im Karosseriebau wird eine Störung gemeldet. Die angehende Fachinformatikerin begleitet ihre Kollegen zur Anlage und hilft ihnen dabei, die Störung schnellstmöglich zu beseitigen.

11.30 Uhr

Nadine Schneider bespricht mit ihrem Betreuer, wie es zu der Störung kommen konnte und welche Schritte zur Lösung führten. Dabei schauen sich die beiden die Programmierung des betroffenen Systems genau an und analysieren die Fehlerquelle.

12.30 Uhr

Mittagspause

12.45 Uhr

Nadine Schneider arbeitet weiter am Test-Rack.

13.30 Uhr

Die „Abrüstung“, also das Aufräumen, steht auf dem Programm.

14 Uhr

Feierabend

<< Hier geht's zurück zur Ausbildungsreportage

abi>> 05.02.2018