Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

So kann ein Arbeitstag aussehen

Ein Patentanwalt und ein Auszubildender blättern in einer Akte
Die Ausbildung zum Patentanwaltsfachangestellten dauert in der Regel drei Jahre und ist dual organisiert.
Foto: Gerald Vogel

Patentanwaltsfachangestellter - Typischer Tagesablauf

So kann ein Arbeitstag aussehen

Elias Weikl (20) ist im ersten Ausbildungsjahr zum Patentanwaltsfachangestellten. Im ersten Lehrjahr besucht er einmal in der Woche die Berufsschule, sonst arbeitet er in seinem Ausbildungsbetrieb, der Kanzlei Kuhnen & Wacker mit. Für abi» berichtet er, wie ein Ausbildungstag aussehen kann.

9.00 Uhr

Elias Weikl betritt die Kanzlei, fährt seinen Computer hoch und checkt, welche Mails er von Mandanten, Kollegen oder Behörden erhalten hat. Er beantwortet sie in Rücksprache mit seinen Kollegen, wobei er sich um die Dringlichsten zuerst kümmert.

9.30 Uhr

Der Azubi sichtet die Akten, die auf seinem Schreibtisch liegen, und verschafft sich einen Überblick, welche er zuerst bearbeiten muss, um Fristen einzuhalten.

9.40 Uhr

Er listet auf, was er an diesem Tag zwingend schaffen muss, was ist optional, was kann er auf die nächsten Tage verschieben.

10.00 Uhr

Zuerst überprüft er eine Übersetzung aus dem Englischen: Das liegt ihm und er kann die Aufgabe zügig erledigen, ohne seine Kollegen um Hilfe zu bitten.

12.00 Uhr

Vor seiner Mittagspause sichtet Elias Weikl noch schnell, wie viel Behördenschreiben er heute noch erledigen muss.

13.00 Uhr

Mittagspause

13.30 Uhr

Elias Weikl liest die Schreiben, die auf seinem Schreibtisch gelandet sind. Er beantwortet sie sorgfältig. Bei strittigen Fragen wendet er sich an erfahrene Kollegen.

15.30 Uhr

Der Azubi beendet seine Arbeit an den Behördenschreiben, da sie exakt zu diesem Zeitpunkt spätestens die Räume seines Arbeitgebers verlassen müssen. Jetzt bleibt noch Zeit, Unterlagen für die nächsten Tage vorzubereiten.

16.30 Uhr

Elias Weikl sichtet Patentzeichnungen.

17.30 Uhr

Der Arbeitstag ist für heute beendet. Er fährt den Rechner herunter, räumt seinen Arbeitsplatz auf und verlässt die Kanzlei.

<< zurück zur Ausbildungsreportage

abi>> 20.06.2019