Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Typischer Tagesablauf

Junger Mann hobelt ein Kantholz an einer Maschine.
Genaues Arbeiten sowie technisches und räumliches Verständnis sind für die Tätigkeit als Tischler sehr wichtig.
Foto: Julien Fertl

Tischler

Typischer Tagesablauf

Anton Mavric (21) absolviert eine Ausbildung zum Tischler. Besonders reizvoll findet er es, dass kein Tag wie der andere ist, sondern ständig neue Herausforderungen auf ihn warten. Für abi>> versucht er dennoch, einen typischen Arbeitstag zu schildern.

7.30 Uhr

Zum Arbeitsbeginn muss die Werkstatt aufgeräumt und Müll beseitigt werden.

8 Uhr

Anton Mavric unterstützt die Gesellen bei der Arbeit in der Werkstatt mit Schleifarbeiten und arbeitet an seinem eigenen Projekt weiter: Er verleimt Kästen.

10 Uhr

Frühstückpause

10.30 Uhr

Der Auszubildende übernimmt eine Besorgungsfahrt und fährt zu einer Glaserei. Dort holt er einen Spiegel, der auf einer Schranktür befestigt wird, ab. Zurück in der Werkstatt leistet er den Gesellen Hilfestellung bei laufenden Projekten.

13 Uhr

Mittagspause

13.30 Uhr

Mit den Gesellen fährt der 21-Jährige auf eine Baustelle. Bei einem Kunden müssen Schränke eingebaut werden.

17 Uhr

Feierabend

19 Uhr

Für sein paralleles Studium im Rahmen der trialen Ausbildung setzt sich Anton Mavric häufig noch abends an seinen Schreibtisch und wiederholt den Stoff aus den Vorlesungen.

<< Hier geht's zurück zur Ausbildungsreportage

abi>> 18.09.2017