Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Typischer Tagesablauf

Eine Frau arbeitet im Flugsimulationsraum.
Den kompletten Luftraum im Blick: Am Simulator erlenen die Auszubildenden zum Fluglotsen die Koordination der Flugzeuge sowie den Umgang mit möglichen Komplikationen.
Foto: Thomas Lohnes

Fluglotsin – Control Center

Typischer Tagesablauf

Selma Warnecke lernt an der DFS- Flugsicherungsakademie, wie man Flugzeuge sicher durch den deutschen Luftraum navigiert. Heute stehen neben Simulationsübungen auch Militärverfahren auf dem Stundenplan.

7.30 Uhr

Selma Warnecke betritt die Flugsicherungsakademie und begibt sich in den Simulationsraum. Dort bereitet sie gemeinsam mit ihren zwei Teamkollegen die erste Übung vor.

7.45 Uhr

Zunächst übernimmt Selma Warnecke die Rolle des Radarlotsen und ist per Funk im ständigen Kontakt zu den „Piloten“, die in ihrem Luftraum fliegen. Ein halbe Stunde lang lässt sie den Radarbildschirm nicht aus den Augen, verfolgt alle Flugbewegungen, errechnet schnell notwendige Sinkraten oder Kurskorrekturen und gibt sie an die Piloten durch.

8.30 Uhr

Die Übung wird im Anschluss mit dem Übungsleiter besprochen. Direkt danach beginnt die zweite Übung.

8.45 Uhr

Nun übernimmt Selma Warnecke die Rolle des Koordinationslotsen, wobei das Telefon ihr wichtigstes Arbeitsmittel ist. Darüber ist sie im ständigen Kontakt zu allen angrenzenden Lufträumen, zum Tower und zum Flugdatenbearbeiter.

9.30 Uhr

Auch der zweite Simulationsdurchlauf wird besprochen.

9.45 Uhr

Frühstückspause

10.15 Uhr

Beim dritten Durchlauf setzt sich Selma Warnecke als imaginärer Pilot ans Ruder der Flugzeuge.

11.15 Uhr

Mittagspause

12 Uhr

Anschließend stehen Militärverfahren auf dem Stundenplan. Es gelten andere Abstände, die Sicherheit von Tief- und Formationsflügen muss gewährleistet sein und viel extremere Sink- und Steigraten berücksichtigt werden.

15.20 Uhr

Der Unterricht ist zu Ende.

<< Hier geht's zurück zur Ausbildungsreportage

abi>> 04.07.2017