Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

„Von Betrieben stark nachgefragt“

Junge Frau sitzt am PC.
Zusatzqualifikationen werden besonders häufig im kaufmännischen Bereich angeboten.
Foto: Martin Rehm

Sonderausbildungen und innovative Ausbildungskonzepte

„Von Betrieben stark nachgefragt“

Dr. Monika Hackel ist die Leiterin des Arbeitsbereichs „Kaufmännische Berufe, Berufe der Medienwirtschaft und Logistik“ beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). abi>> sprach mit ihr über Sonderausbildungen und innovative Ausbildungskonzepte für Abiturienten.

abi>> Welche aktuellen Trends gibt es derzeit bei den sogenannten Sonderausbildungen?

Monika Hackel: Bei Ausbildungen mit Zusatzqualifikation werden beispielsweise Fremdsprachzertifikate oder interkulturelle Erfahrungen, wie sie etwa durch einen Auslandsaufenthalt während der Ausbildung erworben werden können, von Betrieben stark nachgefragt.

abi>> Welche Vorteile sind damit verbunden?

Ein Porträt-Foto von Monika Hackel

Monika Hackel

Foto: Privat

Monika Hackel: Ein Beispiel: Ein Mechatroniker, der bei einem Partnerunternehmen im Ausland war, bekommt Einblicke in die Arbeitsweise vor Ort. Er weiß, wie dort die alltägliche Arbeit verrichtet wird und verfügt damit über Wissen, das anderen fehlt. Aber auch andere Zusatzqualifikationen, wie beispielsweise Projektmanagement, betriebliches Rechnungswesen oder andere Spezialthemen, machen Azubis nach der Ausbildung zu interessanten Bewerbern, da sie über einen breiteren Wissensstand verfügen.

abi>> Steigen dadurch die Anforderungen während der Ausbildung?

Monika Hackel: Ausbildungen mit Zusatzqualifikation eignen sich besonders für leistungsstarke Abiturienten. Auch wenn die Ausbildungszeit dank Hochschulreife meist verkürzt werden kann, lassen sie sich in der Regel ohne Stress in die Berufsausbildung integrieren. Dies liegt auch daran, dass die Ausbildungsordnungen auf jüngere Azubis mit weniger Vorwissen zugeschnitten sind.

abi>> Warum bieten Betriebe Ausbildungen mit Zusatzqualifikation an?

Monika Hackel: Bei Zusatzqualifikationen gibt es starke regionale Unterschiede. In der Regel werden solche zusätzlichen Ausbildungsinhalte angeboten, die für den Betrieb selbst notwendig, jedoch in der normalen Ausbildungsverordnung nicht enthalten sind.

abi>> Wie können Abiturienten hochwertige Zusatzqualifikationen erkennen und was sollten sie bei einer Bewerbung beachten?

Monika Hackel: Da Zusatzqualifikationen von Betrieben und Bildungsträgern gemeinsam organisiert und zertifiziert werden, kann man davon ausgehen, dass es sich um sinnvolle Ausbildungswege handelt. Wer bereits weiß, dass er in einem Betrieb weiterarbeiten möchte, der eine spezielle Zusatzqualifikation anbietet, kann sicher sein, dass sie nützlich ist. Gerade interkulturelle und internationale Erfahrungen werden inzwischen von vielen Unternehmen geschätzt.

abi>> 08.02.2016