Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

So kann ein Arbeitstag aussehen

Europakarte mit bunten Verbindungslinien zwischen den Ländern.
Globalisierung, Freihandelszonen, internationale Märkte - die Zusatzqualifikation Europakaufmann bringt den internationalen Fokus in die Ausbildung.
Foto: Martin Rehm

Zusatzqualifikation Europakaufmann - Tagesablauf

So kann ein Arbeitstag aussehen

Manuel Diener macht eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel kombiniert mit der Zusatzqualifikation zum Europakaufmann. Hier erzählt der 21-Jährige, wie ein Arbeitstag für ihn aussieht.

7 Uhr

Manuel Diener fährt seinen Computer hoch und kontrolliert, welche E-Mails mit Materialbestellungen eingegangen sind. Parallel dazu rufen bereits Handwerker und Installationsbetriebe aus der Region an, die ebenfalls bestellen möchten. Der Azubi bringt die erste größere Lieferung auf den Weg: Ein Handwerker hat kurz nach 7 Uhr zehn Sack Beton bestellt. Manuel Diener erstellt den Lieferschein, lässt die Ware aus dem Lager holen, auf einen LKW packen und abfahren.

8 Uhr

Manuel Diener sichtet, welche Angebote er in den vergangenen Tagen geschrieben hat, und ordnet sie in der Ablage ein.

10 Uhr

Der Auszubildende führt Verkaufsgespräche mit Kunden oder informiert über Angebotspalette, Lieferkonditionen und Preise. Er schreibt schriftliche Angebote und fragt bei Bedarf seine Kollegen nach Details.

12 Uhr

Mittagspause

13 Uhr

Mit einem anderen Auszubildenden bereitet der 21-Jährige eine betriebsinterne Schulung für die Azubis vor. Sie besprechen, welche Themen die Leute interessieren könnten. Am Göttinger Standort des Unternehmens lernen derzeit zehn Auszubildende.

15 Uhr

Da heute Mittwoch ist, schaltet Manuel Diener nun seinen Rechner aus, verlässt die Firma und fährt zur Berufsbildenden Schule 1 ins rund 20 Kilometer entfernte Northeim. Dort hat er ab 15.30 Uhr Unterricht für seine Zusatzqualifikation.

18.30

Feierabend

<< Hier geht´s zurück zur Ausbildungsreportage

abi>> 16.10.2018