Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Mehr als Unterrichten

Junge Lehrerin unterrichtet Schüler in einem Klassenzimmer.
Angehende Lehrkräfte sollten vor allem Geduld und Spaß an der Arbeit mit Kindern mitbringen.
Foto: Martin Rehm

Lehrer – Hintergrund

Mehr als Unterrichten

Lehrer vermitteln nicht nur Wissen, sondern unterstützen Kinder und Jugendliche auch beim Erwachsenwerden. Die Auswahl an Fächern und Schulformen ist dabei groß.

Stefanie Auer-Hopfner ist immer gern zur Schule gegangen – und tut dies heute noch. Sie arbeitet als Lehrerin an der Grundschule Nadistraße in München. „Ich finde, Grundschülern kann man am meisten fürs Leben mitgeben, denn ich bin für sie eine wichtige Bezugsperson“, sagt die 32-Jährige, die schon zu Schulzeiten Erfahrung als Jugendleiterin gesammelt hat. Nach ihrem Lehramtsstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München und dem Staatsexamen machte sie ihr Referendariat an ihrer heutigen Schule, arbeitete dann dort zwei Jahre als angestellte Lehrerin, bevor sie verbeamtet wurde.

Nach Schulschluss geht es weiter

Ein Porträt-Foto von Stefanie Auer-Hopfner

Stefanie Auer-Hopfner

Foto: Florian Hopfner

„Derzeit bin ich die Klassenlehrerin für eine dritte Klasse“, erzählt sie. „Jeden Tag von 8 bis 13 Uhr unterrichte ich beinahe alle Fächer, von Deutsch über Mathe bis zu Sport und Musik.“ Andere Lehrer sind auch klassenübergreifend tätig. Ständig mehr als 20 Kinder um sich zu haben, sei zwar manchmal anstrengend, sagt Stefanie Auer-Hopfner, aber es mache ihr auch viel Spaß. Nach Schulschluss folgen Teamsitzungen, etwa mit dem Kollegium oder in Arbeitskreisen zur Vorbereitung von Projekttagen oder Schulveranstaltungen. „Auch mit Eltern, Schulpsychologen und den Mitarbeitern der Mittagsbetreuung arbeiten wir eng zusammen“, ergänzt sie.

Zu Hause bereitet Stefanie Auer-Hopfner den Unterricht vor, bewertet Arbeiten und schreibt Zeugnisse. „Man sollte sich früh darüber im Klaren sein, dass der Lehrerberuf mehr ist als nur das Unterrichten“, betont die Grundschullehrerin. „Man muss Spaß an der Arbeit mit Kindern und Interesse an ihrem Leben haben. Durchhaltevermögen, Organisationstalent und Entscheidungsfreude sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf.“

Lehrermangel kontra Überkapazitäten

Stefanie Auer-Hopfner ist eine von rund 1,4 Millionen Lehrkräften in Deutschland. Zwei Drittel von ihnen unterrichteten 2015 laut dem Statistischen Bundesamt an allgemein- oder berufsbildenden Schulen, der Rest an Fachhochschulen, Hochschulen oder in der außerschulischen Bildung, etwa in der Erwachsenenbildung oder an Musik- und Sprachschulen. Die Zahl der Lehrer an allgemeinbildenden Schulen ist im Vergleich zum vorangegangenen Schuljahr um 0,5 Prozent gestiegen. Rund ein Drittel aller Lehrkräfte arbeitet als Angestellte, etwa zwei Drittel sind verbeamtet.

„Der Lehrkräftebedarf stellt sich nach Bundesländern, Schulformen und Schulfächern unterschiedlich dar“, weiß Ralf Beckmann, Arbeitsmarktexperte bei der Bundesagentur für Arbeit. „Während sich in einigen Bereichen ein Lehrermangel abzeichnet, bestehen anderswo Überkapazitäten.“ Nach Berechnungen der Kultusministerkonferenz (KMK) wird für die Jahre bis 2025 in Westdeutschland ein Überangebot beim Lehrernachwuchs erwartet, während in Ostdeutschland der Einstellungsbedarf voraussichtlich nicht gedeckt werden kann.

„In den Grundschulen immer wieder Bedarf“

Tendenziell geht die KMK von einem Mangel an Sonderpädagogen aus, während bei Lehrern für den Sekundarbereich II, beziehungsweise das Gymnasium, ein Bewerberüberhang wahrscheinlich ist. Nach Fachrichtungen betrachtet werden zukünftig Lehrer für die Fächer Mathematik, Chemie, Physik, Englisch, Französisch und Musik am schwierigsten zu finden sein.

„Außerdem stehen die Chancen für Lehrer an berufsbildenden Schulen gut, hauptsächlich in den Fächern Metall-, Elektro- sowie Fahrzeugtechnik und Sozialpädagogik“, sagt Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands. „In den Grundschulen besteht zudem immer wieder Bedarf, weil die Fluktuation hoch ist. 95 Prozent der Grundschullehrkräfte sind Frauen, die oft familienbedingt in Teilzeit gehen oder sich beurlauben lassen.“

Auch die Altersstruktur der Lehrer wirkt sich auf den Arbeitsmarkt aus. Da bundesweit mehr als jede vierte Lehrkraft an allgemeinbildenden Schulen 55 Jahre oder älter ist, bei den Berufsschulen sogar fast jeder Dritte, könnte sich der Bedarf an Nachwuchslehrern in den kommenden Jahren erhöhen. „Die Zahl der bei den Agenturen für Arbeit eingegangenen Stellenangebote für Lehrkräfte stieg 2016 gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent auf 12.200 Angebote, nachdem es bereits im Jahr davor einen deutlichen Zuwachs gegeben hatte“, so Ralf Beckmann. Es bleibt also spannend für angehende Lehrer.

Weitere Informationen

BERUFENET

Das Netzwerk der Bundesagentur für Arbeit für Berufe mit über 3.000 ausführlichen Berufsbeschreibungen in Text und Bild (Suchwort: Lehrer).
www.berufenet.arbeitsagentur.de

studienwahl.de

Infoportal der Stiftung für Hochschulzulassung in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit. Hier kannst du im „Finder“ nach Studiengängen in ganz Deutschland suchen.

www.studienwahl.de

JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit

www.jobboerse.arbeitsagentur.de

KURSNET

Portal für Aus- und Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit. Hier kannst du insbesondere nach schulischen Ausbildungen suchen (Suchwort: Lehrer).
www.kursnet.arbeitsagentur.de

BERUFETV

Das Filmportal der Bundesagentur für Arbeit

www.berufe.tv

abi>> Infomappen

Willst du wissen, welche Studienberufe es in diesem Bereich gibt? Dann schau mal in die abi>> Infomappe 13.1 Bildung und Erziehung in deinem Berufsinformationszentrum (BiZ). Den Online-Katalog zur Auswahl interessanter Mappen gibt es unter
www.biz-medien.de/abi

Deutscher Lehrerverband (DL)

www.lehrerverband.de

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

www.gew.de

Verband Bildung und Erziehung e. V.

www.vbe.de

Deutscher Verein zur Förderung
der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung e. V.

www.lehrerinnenfortbildung.de

Übersicht über alle Lehrerverbände

www.bildungsserver.de/Lehrerverbaende-und-Gewerkschaften-666.html

abi>> 21.08.2017