Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

App-Ökonomie

Nahaufnahme Smartphone Bildschirm
Es gibt Millionen Apps. Für ihre Entwicklung und Gestaltung braucht es ganz unterschiedliche Mitarbeiter.
Foto: Julia Hendrysiak

Übersicht

App-Ökonomie

So vielfältig wie die App-Branche selbst ist, sind die in ihr angesiedelten Berufe. abi» stellt eine Auswahl vor.

Berufe mit Studium

Betriebswirt/in (Hochschule) – Marketing

  • Mögliche Arbeitgeber: Marketingdienstleister, Verbände, Organisationen, Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche
  • Aufgaben: Planung, Organsation und Überwachung der Marketingaktivitäten von Unternehmen, Organisationen und Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung

Informatiker/in (Hochschule)

  • Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen der IT-Branchen, alle Unternehmen und Einrichtungen, die Informations- und Kommunikationstechnik zur Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse einsetzen
  • Aufgaben: Entwicklung, Programmierung und Modifizierung von Hard- und Software, insbesondere im Zusammenhang komplexer Informations-, Kommunikations- und Steuerungssysteme

Ingenieur/in – Informations-, Kommunikationstechnik

  • Mögliche Arbeitgeber: IT- und Elektro-Unternehmen, Hersteller von elektromedizinischen Geräten, Rundfunkveranstalter, Ingenieurbüros für technische Fachplanung
  • Aufgaben: Bereitstellen von Hard- und Software für unterschiedliche Anwendungsgebiete, Programmierung von Software für die Steuerung elektronischer Elemente, Baugruppen und Geräte

Ingenieur/in – Medientechnik/Multimedia

  • Mögliche Arbeitgeber: Film-, Fernseh- und Tonstudios, Korrespondenz- und Nachrichtenbüros, Verlage, Anbieter von Websearch-Portalen, Agenturen für Multimedia- oder Kommunikationsdesign, Hersteller von DV-Geräten, Ingenieurbüros für medientechnische Fachplanung
  • Aufgaben: Planung und Überwachung von Produktionsabläufen, Gestaltung, Produktion und Installation von Medienprodukten aller Art

Interfacedesigner/in

  • Mögliche Arbeitgeber: Softwareentwickler, Designagenturen
  • Aufgaben: Entwicklung von Benutzeroberflächen von Computersystemen oder technischen Produkten

Internettechnologe/-technologin

  • Mögliche Arbeitgeber: IT-Unternehmen, Unternehmen des Online-Handels, Online-Medien und -Werbeagenturen, in Marketing- und PR-Abteilungen
  • Aufgaben: Entwicklung und Betreuung von Netzwerken, Anwendungslösungen und elektronischen Dienstleistungen. Analyse der vorhandenen Informations- und Kommunikationssysteme auf Effektivität und Sicherheit

Mathematiker/in

  • Mögliche Arbeitgeber: Markt- und Meinungsforschungsinstitute, Unternehmensberatungsfirmen, Software- und Sytemhäuser, IT-Fach- und Serviceabteilungen von Unternehmen, Ingenieurbüros für technische Fachplanung, Banken und Versicherungen, Entwicklungsabteilungen von Unternehmen der Biotechnologie
  • Aufgaben: Weiterentwicklung mathematischer Formeln, Theorien und Methoden, Übertragung der gewonnenen Erkenntnisse auf praktische Anwendungsgebiete, z.B. der Medizin oder Naturwissenschaften 

Medieninformatiker/in

  • Mögliche Arbeitgeber: EDV-Dienstleister, Software- und Datenbankanbieter, Verlage, Marketing-, Werbe- und PR-Agenturen, Filmproduktionsfirmen, Hörfunk- und Fernsehanstalten, Ingenieurbüros
  • Aufgaben: Planung und Realisierung von IT-Lösungen für die Erstellung gedruckter, elektronischer, digitaler oder interaktiver Kommunikationsmittel

Mediendesigner/in

  • Mögliche Arbeitgeber: Werbe-, Medien- und Multimedia-Agenturen, Grafikdesign-Büros, PR-Agenturen mit eigener Grafikabteilung, Betriebe der Druck- und Medienvorstufe, Verlage, Rundfunk- und Fernsehanstalten, Softwareanbieter
  • Aufgaben: Planung, Entwurf und Gestaltung von Medien, z.B. Anzeigen, Werbespots, Firmenlogos und Internetseiten

Ausbildungsberufe

Designer/in (Ausbildung) – Medien

  • Mögliche Arbeitgeber: Werbe- und Medienagenturen, Grafikbüros, Verlage, Unternehmen der IT-Branche, Filmwirtschaft
  • Aufgaben: Gestaltung und Bearbeitung von Text-, Grafik- und Audiodaten für Print- oder multimediale Produkte

Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung

  • Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche
  • Aufgaben: Realisierung kundenspezifischer Informations- und Kommunikationslösungen, Vernetzung von Hard- und Softwarekomponenten

Gamedesigner/in

  • Mögliche Arbeitgeber: Softwareentwickler und -verlage für Computer-, Video- und Handyspiele
  • Aufgaben: Entwicklung und Realisierung von Konzepten für Computer-, Video- und Handyspiele

Marketingfachkraft/-assistent/in

  • Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche
  • Aufgaben: Konzipierung und Umsetzung von Kunden- und Unternehmenspräsentationen, Messen und anderer Marketingveranstaltungen, Mitwirkung bei der strategischen und konzeptionellen Weiterentwicklung des jeweiligen unternehmerischen Marketingbereichs 

Weiterbildungsberufe

Softwareentwickler/in

  • Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen der Informations- und Telekommunikationstechnik, System- und Softwarehäuser, EDV-Dienstleister, Ingenieurbüros für technische Fachplanung
  • Aufgaben: Analyse, Planung und Entwicklung von informationstechnischen Anwendungen und Softwarebausteinen

Techniker/in – Medien- und Informationssysteme

  • Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen der IT-Branche, Hersteller von Datenverarbeitungsgeräten, Verlage, Rundfunkveranstalter, Unternehmen der Filmwirtschaft
  • Aufgaben: Mitwirken bei der Entwicklung und Anpassung von Informations- und Kommunikationssystemen, Konzipierung von Internetauftritten

Webdesigner/in

  • Mögliche Arbeitgeber: Software- und Datenbankanbieter, Multimedia- und Internetagenturen
  • Aufgaben: Entwicklung von Internet-Auftritten oder anderen multimedialen Anwendungen

Berufe mit unterschiedlichen Zugängen

Multimediafachmann/-frau

  • Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen der Softwareentwicklung und -beratung, Unternehmen der Medienbrache
  • Aufgaben: Mitwirken an der Konzeption und Umsetzung von Multimediaprodukten in den Bereichen der Gestaltung, Softwaretechnik und Organisation

Onlinemarketing-Manager/in

  • Mögliche Arbeitgeber: Handelsunternehmen, Softwareentwicklungsfirmen
  • Aufgaben: Koordination von Werbemaßnahmen im Internet, Entwicklung von Marketingstrategien für virtuelle Verkaufsräume, Akquise von Kundengruppen

Programmierer/in

  • Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche, die Computer- und Softwaresysteme einsetzen
  • Aufgaben: Entwicklung einer neuen Software, Verbesserung und Anpassung bestehender Anwendungen

Social-Media-Manager/in

  • Mögliche Arbeitgeber: Marketingabteilungen von Unternehmen und Organisationen, Werbe- und Kommunikationsagenturen, Multimediadienstleister, Betreiber von Internetportalen, Online-Games und Netzwerken
  • Aufgaben: Konzeption, Planung und Betreuung von Social-Media-Aktivitäten
abi>> 10.12.2015

weitere beiträge