Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Fragen und Antworten rund um die Biotechnologie

Biotechnologe stellt an einem Computer die Drehgeschwindigkeit einer Zentrifuge ein.
Wie heißen Biotechnologie-Studiengänge? Und was ist der Unterschied zwischen Biotech und Bionik? abi>> kennt die Antworten.
Foto: Isabella Fischer

Biotechnologie – FAQ

Fragen und Antworten rund um die Biotechnologie

Biotechnologie ist ein spannendes, aber nicht ganz einfach zu verstehendes Feld. abi>> beantwortet deshalb einige wichtige Fragen.

Was ist Biotechnologie?

„Biotechnologie ist die Anwendung von Wissenschaft und Technik auf lebende Organismen, Teile von ihnen, ihre Produkte oder Modelle von ihnen zwecks Veränderung von lebender oder nichtlebender Materie zur Erweiterung des Wissensstandes, zur Herstellung von Gütern und zur Bereitstellung von Dienstleistungen“ – so definiert es die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Etwas einfacher formuliert: Biotechnologie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit der Nutzung von Zellen, Enzymen und Co. für technische Anwendungen beschäftigt. Ein einfaches Beispiel ist etwa die industrielle Herstellung von Käse. Die Einsatzbereiche reichen von Gesundheit, Ernährung und Landwirtschaft bis hin zu Energie und Umweltschutz – um nur einige zu nennen.

Was bedeutet rote, grüne und weiße Biotechnologie?

Es handelt sich dabei um eine Art Farbcode, der sich etabliert hat, um die einzelnen Einsatzfelder der Branche besser unterscheiden zu können. Bei der roten Biotechnologie steht die medizinisch-pharmazeutische Anwendung im Fokus, bei der grünen geht es um die Veränderung von Nutzpflanzen. Gelb steht für Insekten-, Grau für Umwelt-Biotech. Die Farbe Weiß kennzeichnet den Einsatz von Biotechnologie in der Industrie und Blau signalisiert die Nutzung von Organismen aus dem Meer. Die deutsche Biotech-Branche wird seit Jahren von der Farbe Rot dominiert – ihr Schwerpunkt liegt in der Entwicklung von Medikamenten, Impfstoffen und neuen diagnostischen Methoden.

Welche verschiedenen Anwendungsbereiche für Biotechnologie gibt es?

Die Biotechnologie findet sich überall in unserem Alltag, zum Beispiel in Enzymen zum Brotbacken, bei der Käse- oder Schinkenherstellung. Moderne Wasch- und Spülmittel sind mit Hilfe biotechnologischer Methoden optimiert. Ein weiterer großer Anwendungsbereich ist die Medizin, etwa bei Insulin für Diabetiker oder wirkungsstarken Antikörpern gegen Krebs oder Rheuma. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Impfstoffe, sei es gegen Grippe, Keuchhusten, Kinderlähmung oder Ebola und das Zika-Virus.

Was ist der Unterschied zwischen Biotech und Bionik?

Biotechnologie ist die Anwendung von Wissen und Technik auf lebende Organismen oder Teile von ihnen, zum Beispiel die Verbesserung eines Enzyms. Die Bionik überträgt Phänomene der Natur zurück auf die Technik, zum Beispiel sind die Widerhaken von Kletten aus dem Pflanzenreich Vorbild für den Klettverschluss.

Worin liegen die Wurzeln der Biotechnologie?

Die Wurzeln der Biotechnologie sind mehrere tausend Jahre alt. So haben schon die alten Ägypter Gärungsprozesse genutzt, um beispielsweise Bier zu brauen. Der Begriff „Biotechnologie“ wurde vor 100 Jahren in Deutschland geboren. Seitdem entstanden ganz besondere Meilensteine für die moderne Biotechnologie, wie die Produktion von Antibiotika im Großmaßstab, die Erfindung der Gentechnik und die Entschlüsselung des menschlichen Genoms.

Unter welchen Namen werden Biotechnologie-Studiengänge angeboten?

Wenn früher lediglich die Auswahl zwischen den Fächern Biologie, Biochemie und Chemie bestand, kann man heute aus einer Vielzahl von Studiengängen auswählen, die sich (auch) mit Biotechnologie beschäftigen. Dazu zählen die Bachelorstudiengänge Agrarbiologie, Molekulare oder Medizinische Biotechnologie, Biologische Chemie, Lebensmittelbiotechnologie oder Verfahrenstechnik.

abi>> 22.04.2019

weitere beiträge

  • zu BERUFE.TV (Öffnet sich in neuem Fenster)
  • zu den abi>> Podcasts

andere beiträge der rubrik

 

verwandte themen