Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Jobs für Verpackungskünstler

Shampoo-Flaschen stehen in einem Regal.
Das Unternehmen Bischof + Klein stellt unter anderem Nachfüllbeutel für Shampoos her.
Foto: Martin Rehm

Bischof + Klein: Einstieg und Karriere

Jobs für Verpackungskünstler

An sechs Produktionsstandorten weltweit – darunter zwei in Deutschland – stellt Bischof + Klein Industrie- und Produktverpackungen und Spezialfolien für technische Anwendungen her. Die Einstiegsmöglichkeiten für Abiturienten und Absolventen sind vielfältig.

Als großes mittelständisches Unternehmen bietet Bischof + Klein Abiturienten und Berufseinsteigern verschiedene Karriereperspektiven. Unter anderem bildet der Verpackungshersteller Wirtschaftsingenieure, Wirtschaftsinformatiker und Kunststofftechniker im Rahmen eines dualen Studiums aus.

"In den eher gewerblich-technischen Studiengängen sind gute Schulnoten in den naturwissenschaftlichen Fächern von Vorteil. Bei den kaufmännisch ausgerichteten Studiengängen kommt es auch auf gute Fremdsprachenkenntnisse und mathematische Fähigkeiten an", erklärt Angela Horstmann, die bei Bischof + Klein für die kaufmännische Ausbildung und einen Teil der Weiterbildung zuständig ist. "Einen ersten Eindruck vermitteln vor allem die Bewerbungsunterlagen, die ordentlich, sauber und vor allem vollständig sein sollen", rät die Personalexpertin.

Bachelorabsolventen willkommen

Bevorzugte akademische Fachrichtungen sind Kunststofftechnik, Verfahrenstechnik, Werkstofftechnik, Verpackungstechnik, Drucktechnik und Wirtschaftswissenschaften. Bachelorabsolventen sind bei Bischof + Klein grundsätzlich willkommen. „Gerade in den Produktionsbereichen und den technischen Berufen haben wir Einstellungsbedarf. Aber auch in Feldern wie Vertrieb, Einkauf oder Logistik brauchen wir immer wieder Fachkräfte“, sagt Angela Horstmann. Die Anforderungen sind von Position zu Position unterschiedlich. „Grundsätzlich legen wir viel Wert auf Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie eine engagierte und selbständige Arbeitsweise. Im Ingenieursbereich sind oft zusätzliche Kenntnisse in der Projektarbeit sowie Erfahrungen im Bereich Prozessoptimierung erforderlich.“ Auch Berufseinsteiger haben laut der Ausbildungsbeauftragten schon früh die Möglichkeit, bei Bischof + Klein Verantwortung zu übernehmen. „Motivation und Eigeninitiative sind deshalb unerlässlich“, erklärt sie. Bei entsprechender fachlicher und persönlicher Qualifikation reichen die Möglichkeiten von der Übernahme von Projektaufgaben über selbstständige fachliche Betreuung eigener Aufgabengebiete bis hin zu Führungsverantwortung in unterschiedlichen Bereichen.

Rund zehn verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten

Am Standort Lengerich bildet Bischof + Klein zusätzlich Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker, Packmitteltechnologen, Verfahrensmechaniker, Medientechnologen Druck, Mediengestalter Digital und Print, Industriekaufleute und Betriebswirte (VWA) aus. Jedes Jahr werden insgesamt circa 25 Auszubildende eingestellt. Schüler und Studierende haben die Möglichkeit, das Unternehmen im Rahmen einer Hospitanz kennenzulernen.

abi>> 30.07.2015