Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Verpackungsspezialist für die Gesundheit

Ampullen, Flaschen und Spritzen sowie weitere Produkte von der Gerresheimer AG. Foto: Privat
Ampullen, Flaschen, Spritzen: Gerresheimer versorgt die Pharma- und Healthcare-Industrie mit Verpackungen und Co.
Foto: Privat

Gerresheimer AG - Hintergrund

Verpackungsspezialist für die Gesundheit

Tabletten, Tropfen, Tinkturen: Die Gerresheimer AG sorgt dafür, dass Medikamente und Kosmetika sicher verpackt werden. Dafür lassen sich die Mitarbeiter des Düsseldorfer Unternehmens sinnvolle Innovationen einfallen.

Es wird behauptet, dass man die Belegschaft von Gerresheimer daran erkennt, dass sie in Apotheken, Parfümerien und Drogeriemärkten Flaschen und Behälter gerne von unten betrachten. Schließlich lässt die Bodenprägung oft erkennen, ob der Glas- oder Kunststoffbehälter bei Gerresheimer hergestellt wurde. „Hin und wieder erwische ich mich sogar selbst dabei“, gibt Jens Kürten, Group Senior Director Communication & Marketing, gerne zu.

Porträt von Jens Kürten. Foto: Privat

Jens Kürten

Foto: Privat

Wer heute Hustensaft nimmt, Augen- oder Nasentropfen braucht, eine Impfung gespritzt bekommt oder einen Inhalator für sein Asthma benötigt, hält damit oft auch ein Produkt der Düsseldorfer Firma in Händen. Gerresheimer ist ein weltweit führender Verpackungsspezialist für die Pharma- und Healthcare-Industrie und stellt unter anderem Ampullen, Flaschen und Spritzen her. Hierfür beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 10.000 Mitarbeiter. Mit Werken in Europa, Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von jährlich rund 1,35 Milliarden Euro.

3.500 Mitarbeiter in Deutschland

Gegründet wurde das Unternehmen vor über 150 Jahren als Glashütte in der Stadt Gerresheim, die seit 1909 zu Düsseldorf gehört. Sie war auch der Namensgeber. Seit 2008 ist die Gerresheimer AG im Börsenindex der mittelgroßen deutschen Unternehmen (MDAX) notiert.

Rund 3.500 Menschen arbeiten in Deutschland für die Aktiengesellschaft. Sitz der Unternehmenszentrale ist Düsseldorf. An den Produktionsstandorten in Essen (Nordrhein-Westfalen), Lohr (Bayern), Tettau (Bayern) und Wertheim (Baden-Württemberg) werden Glasbehälter hergestellt. „Gerresheimer Medical Systems“ produziert in Pfreimd (Oberpfalz) hochwertige medizinische Kunststoffprodukte, beispielsweise Inhalatoren oder Insulin-Pens. Am Standort Bünde in Ostwestfalen werden verschiedene Arten von Spritzen produziert. Hinzu kommt das Entwicklungszentrum im oberpfälzischen Wackersdorf.

Innovation und Qualität

Die Qualitätsanforderungen an Medikamente steigen ständig. Vor allem neu entwickelte biotechnologische Medikamente benötigen zur Zulassung Verpackungen, die besonderen Anforderungen gerecht werden. Sie verhindern Verlust, Kontamination oder Veränderung des Arzneimittels durch Umwelteinflüsse. Auf dieses komplexe Thema haben sich die Experten von Gerresheimer spezialisiert. „Innovationen sind entscheidend für unseren zukünftigen Erfolg“, erklärt Unternehmensvertreter Jens Kürten.

Ein Beispiel dafür ist das „MultiShell“-Vial, ein spezielles Fläschchen aus einer Sandwich-Struktur verschiedener Kunststoffe. Es wird für sensible Medikamente verwendet. Bei „InnoSafe“ hingegen handelt es sich um eine Spritze, die aufgrund ihrer Sicherheitsmechanik vor unbeabsichtigten Stichverletzungen schützt.

Gelebte Werte

Einige Werte sind Gerresheimer eigenen Angaben zufolge besonders wichtig. Dazu zählen Integrität, Höchstleistung, Innovation, Verantwortung und Teamwork. Um diese Schlagworte mit Leben zu füllen, veranstaltet das Unternehmen weltweit Workshops und Veranstaltungen für die Mitarbeiter, bei denen Konzepte erarbeitet und weiterentwickelt werden. Ein Beispiel für verantwortliches Handeln des Verpackungsspezialisten ist die Beteiligung am „Carbon Disclosure Project“, der weltweit größten Umweltinitiative zur Reduktion von CO2-Emissionen.

Hier geht's zum Branchenkontext >>

Überblick: Gerresheimer von A bis Z

Ausbildung:

Insgesamt 150 Auszubildende sind derzeit an den verschiedenen Produktionsstandorten in Deutschland beschäftigt. Die Gerresheimer AG bildet in vielen MINT- Berufen aus. Daneben gibt es duale Studiengänge und Traineeprogramme. Weitere Informationen unter www.gerresheimer.com/karriere/ausbildung-trainee-studium-praktikum.

Aktuelle Stellenangebote:

www.gerresheimer.com/karriere/stellenangebote/offene-stellen

Internationalität:

Die Gerresheimer AG ist in 15 europäischen Ländern sowie in Amerika und Asien vertreten.

Standorte:

NRW: Düsseldorf, Essen und Bünde. Bayern: Lohr, Pfreimd, Tettau und Wackersdorf. Baden-Württemberg: Wertheim

Mitarbeiter:

Rund 3.500 in Deutschland, etwa 10.000 weltweit

Sitz der Zentrale:

Düsseldorf

Jährlicher Umsatz:

Deutschland: 313 Millionen Euro
Konzern gesamt: 1,348 Milliarden Euro
(Stand: Geschäftsjahr 2017)

Weitere Informationen:

www.gerresheimer.com

abi>> 29.06.2018