Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Karriere mit Recycling und Service

Ein Mann telefoniert an seinem Arbeitsplatz.
Eine Karriere bei Remondis ist in vielen Bereichen möglich.
Foto: Sebastian Reimold

Remondis: Einstieg und Karriere

Karriere mit Recycling und Service

Mit mehr als 30 Ausbildungsberufen und einer Reihe von dualen Studiengängen bietet die Remondis-Gruppe vielfältige Karriere-Chancen für Abiturienten und Berufseinsteiger.

„D erzeit beschäftigen wir in Deutschland 1.119 Auszubildende im gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich sowie dual Studierende – bei über 300 Neueinstellungen jährlich“, fasst Kristina Rehahn, Referentin Ausbildung und Ausbildungsleitung die zahlreichen Einstiegsmöglichkeiten zusammen. Zu den begehrtesten Ausbildungsberufen gehören Berufskraftfahrer, Industriekaufleute, Kfz-Mechatroniker der Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik, Kaufleute für Büromanagement sowie Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice.

Bewerbung zwischen Juni und Oktober

Zudem bietet Remondis aktuell drei duale Bachelorstudiengänge an: Business Administration, Industriemanagement sowie Wirtschaftsinformatik. „Wir planen gerade weitere duale Studiengänge“, ergänzt Kristina Rehahn.

Zwischen Juni und Oktober findet die Bewerberauswahl für das folgende Jahr statt. „Bei den Unterlagen achten wir auf Vollständigkeit, Eignung und schulische Leistungen. Daneben sind Zusatzqualifikationen wie einschlägige Praktika oder Ehrenämter ein Plus. Außerdem wichtig sind persönliche Fähigkeiten wie Einsatzbereitschaft, Offenheit und Teamfähigkeit“, beschreibt Kristina Rehahn typische Auswahlkriterien.

Wirtschaftswissenschaftler und Ingenieure

Ein Porträt-Foto von Kristina Rehahn

Kristina Rehahn

Foto: Privat

Für den Einstieg nach dem Studium ist das Studienfach entscheidend. „Wir suchen gleichermaßen Bachelor- und Master-Absolventen beispielsweise aus den Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften sowie dem Wirtschaftsingenieurwesen mit den Schwerpunkten Recycling oder Logistik“, erklärt Robert Märting, Referent Personalentwicklung. „Neben den Fachkenntnissen schätzen wir analytisches Denkvermögen, Begeisterungsfähigkeit, Eigeninitiative und Zielorientierung – mit einer ausgeprägten ‚hands-on-Mentalität‘, also der Bereitschaft, die Dinge anzupacken“, ergänzt er. Positiv wirken zudem fachverwandte vorherige Ausbildungen, Praktika oder Werkstudierendentätigkeiten, die das Unternehmen auch anbietet.

Einstiegsmöglichkeiten für Nachwuchsführungskräfte

Neben dem Direkteinstieg können Studienabsolventen zudem über ein Trainee-Programm oder eine Assistenztätigkeit bei Remondis ihre berufliche Laufbahn beginnen. „Nach Ende des Einstiegsprogramms stehen den Nachwuchsführungskräften viele Wege offen: In der Leitung von Betriebsstätten sowie von kaufmännischen oder logistischen Bereichen genauso wie als Assistent der Geschäftsführung“, zeigt Robert Märting die weiteren Karriereperspektiven auf. Dabei werden gezielte Fortbildungen, Fachseminare und Workshops angeboten.

abi>> 07.04.2016