Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

China in Zahlen und Fakten

Eine Box mit chinesischen Nudeln
Statt mit Messer und Gabel wird in China mit Essstäbchen gegessen.
Foto: mochitos

Steckbrief

China in Zahlen und Fakten

Was sind die größten Städte Chinas und wie verbringen die Chinesen ihre Freizeit? abi>> hat interessante Daten und Fakten rund um das sogenannte "Reich der Mitte" zusammengetragen.

Größe/Fläche:

9.562.911 km²

Einwohnerzahl:

1.364.270.000

Hauptstadt:

Peking (Beijing)

Sprache:

Hochchinesisch (Mandarin)

Größte Städte (Metropolregionen):

Shanghai (17.783.119 Einwohner), Peking (12.230.029 Einwohner), Hongkong (9.102.043 Einwohner), Chongqing (7.707.124 Einwohner), Shenyang (6.580.330 Einwohner), Tianjin (6.388.626 Einwohner), Guangzhou (5.711.518 Einwohner), Xi’an (5.131.652 Einwohner), Hangzhou (4.917.366 Einwohner), Harbin (4.884.798 Einwohner)

Klima:

China liegt in 18 verschiedenen Klimazonen, das Klima ist daher vielfältig. Ein ausgeprägtes Kontinentalklima findet man im Westen, Norden und Nordosten. Subtropisch bis tropisch ist es dagegen im Süden.

Währung:

Renminbi (CNY)

Größte Zeitungen:

Reference News (Cankao Xiaoxi), People's Daily (Renmin Ribao), Southern Weekly (Nanfang Zhoumo)

Beliebte Freizeitaktivitäten:

Gemeinsame Restaurantbesuche, Karaoke, Kampfsportarten, Basketball und Tischtennis

Essen:

eine der liebsten Beschäftigungen der Chinesen: essen. In Südchina gibt es unter anderem Spezialitäten wie Schlange oder Schildkröte. Die in Deutschland üblichen Tischmanieren kennt man in China nicht (nur das Niesen sollte man sich verkneifen). Bei einem Restaurantbesuch ist Trinkgeld unüblich.

abi>> 04.09.2015