Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Ab in die Cloud

Eine junge Frau führt eine Messung an einem Fersehgerät durch.
Wenn das Internet nicht richtig funktioniert oder der Server abstürzt, sind IT-System-Elektroniker gefragt.
Foto: Hans-Martin Issler

IT-System-Elektroniker: Hintergrund

Ab in die Cloud

IT-Fachleute sind gefragt wie nie. 2015 haben Arbeitgeber um sieben Prozent mehr Stellen ausgeschrieben als 2014. Wer also von Rechner-Netzwerken fasziniert ist, ein gutes Abstraktionsvermögen besitzt und Interesse an technischen Abläufen hat, hat beste Aussichten.

„Auf Höchstniveau“ bewege sich die Nachfrage nach IT-Fachleuten, stellt die Arbeitsmarkberichterstattung der Bundesagentur für Arbeit im März 2016 in der Studie „Der Arbeitsmarkt für IT-Fachleute in Deutschland“ fest. Die noch immer steigende Nachfrage auch nach IT-System-Elektronikern ist nicht verwunderlich, denn sie werden in immer mehr Bereichen eingesetzt. Vor allem in Unternehmen der IT-Technik, bei EDV-Dienstleistern, in IT-Systemhäusern, aber auch in der öffentlichen Verwaltung. Ihr Fachwissen ist etwa dann gefragt, wenn ein Netzwerk ausfällt, die Internetverbindung streikt oder das Intranet nicht funktioniert.

Auch handwerkliches Geschick gefragt

Ein Porträt-Foto von Martin Eckmann

Martin Eckmann

Foto: privat

„Wer diesen Beruf ergreifen möchte, sollte gewisse Kenntnisse der Netzwerktechnik mitbringen, idealerweise mal selbst ein Netzwerk aufgebaut haben, ob zu Hause oder an der Schule“, rät Martin Eckmann. Er ist technischer Bildungsberater bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Nürnberg für Mittelfranken.

„IT-System-Elektroniker haben nicht nur von der Programmierung Ahnung, sondern sind auch in der Lage, eine Netzwerkdose zu installieren, also die Hardware zu verkabeln“, weiß Martin Eckmann. Da die Übertragungssysteme sowohl drahtlos als auch drahtgebunden zu installieren sind, müssten sich IT-System-Elektroniker gut bei der Netzwerkstruktur der Unternehmen, der Stromversorgung und den dazugehörigen Schutzmaßnahmen auskennen. Deshalb sind neben guten Kenntnissen in Deutsch, Mathematik und Physik auch logisches Denken, Abstraktionsfähigkeit und Interesse an technischen Abläufen notwendig. Da die Technik beim Kunden meist schnell wieder rund laufen muss, sollten IT-System-Elektroniker außerdem mit Zeitdruck umgehen können und sich immer auf dem neuesten Stand der Technik halten.

Abiturienten können die Ausbildung um bis zu zwölf Monate verkürzen. „Um den Anforderungen gerecht werden zu können, sollte die dreijährige duale Ausbildung aber nur im Einzelfall maßvoll verkürzt werden“, empfiehlt Martin Eckmann.

Beruf passt sich ständig an

Nach der Ausbildung können sich IT-System-Elektroniker zum IT-Spezialist durch Produktschulungen der Hersteller oder Zertifikatslehrgänge wie IT-Administrator oder IT-Sicherheitskoordinator weiterbilden. „Eine weitere Möglichkeit ist die Aufstiegsfortbildung zum Operative Professional“, merkt Martin Eckmann an. Der staatlich anerkannte Abschluss kann unter anderem in den Schwerpunkten IT-Projektleitung oder IT-Entwicklung erworben werden. Auch ein Studium der Informatik lässt sich anschließen.
Um den aktuellen Trends der IT-Branche wie Digitalisierung 4.0, Cloud-Computing oder IT-Sicherheit gerecht zu werden, befasse sich eine Expertengruppe mit dem Änderungsbedarf in IT-Berufen, erläutert Martin Eckmann. Die jeweiligen technologischen Anforderungen würden stets an das Berufsbild angepasst, „um die Akzeptanz des Berufsbildes hochzuhalten“.

Weitere Informationen

BERUFENET

Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit mit über 3.500 ausführlichen Beschreibungen in Text und Bild. (Suchwort: IT-System-Elektroniker/in)
www.berufenet.arbeitsagentur.de

KURSNET

Das Portal für die berufliche Aus- und Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit. (Suchwort: IT-System-Elektroniker/in)
www.kursnet-finden.arbeitsagentur.de

BITKOM e.V.

Infoportal des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
www.bitkom.org

Bundesverband IT-Mittelstand e.V.

Bundesverband der IT-Mittelstandsunternehmen
www.bitmi.de

abi>> 30.11.2016

weitere beiträge

  • zu BERUFE.TV (Öffnet sich in neuem Fenster)
  • zu den abi>> Podcasts