Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Damit es besser läuft

Kontrolle des Bauplans im Container
Die technische und die ökonomische Seite im Blick: Wirtschaftsingenieure müssen nicht nur wissen, wie etwas funktioniert, sondern auch was etwas kostet.
Foto: Alex Becker

Wirtschaftsingenieur

Damit es besser läuft

Der Wirtschaftsingenieur Heiner Dierkes arbeitet als Prozessmanager bei der EWE Tel, einem oldenburgischen Telekommunikationsdienstleister: Er analysiert wie die Arbeitsabläufe in seinem Unternehmen organisiert sind, und versucht sie zu verbessern. „Dafür muss ich verstehen, wie die Technik funktionieren soll, und wissen, was das alles kostet“, sagt der 33-Jährige.

Ein Prozessmanager nimmt Arbeitsabläufe unter die Lupe und prüft, ob und an welchen Stellen man sie verbessern kann. Heiner Dierkes ist in seinem Unternehmen, einem Tochterunternehmen des Energieversorgers EWE AG, vor allem für die Abläufe in der Produktion zuständig. Konzipiert werden beispielsweise Internetanschlüsse für Kunden. Dafür müssen die Mitarbeiter Material zusammenstellen, zu den Kunden fahren und vor Ort alles aufbauen und anschließen. „Der Planer erfasst zum Beispiel, wo das Gebäude des Kunden liegt, und ermittelt dann, wie wir von dort mit einem Kabel zum nächsten Verteiler kommen“, berichtet Heiner Dierkes.

Er als Prozessmanager beschreibt zunächst den Ablauf: Welche Informationen braucht der Planer für seine Arbeit? Welche Daten müssen erfasst werden, damit alles reibungslos funktioniert? Welches Programm soll dafür benutzt werden? „Diese einzelnen Prozessschritte klebe ich gewissermaßen hintereinander und verbinde sie, so dass eine Art Kette entsteht. Am Ende betrachte ich die Kette und schaue, an welchen Stellen man etwas verbessern kann. Ich habe beispielsweise herausgefunden, dass wir die Adresse des Kunden nicht in das System des Kundenmanagements und zusätzlich in ein Geoinformationssystem für die Techniker eingeben müssen, sondern sie von der ersten Eingabe übernehmen können.“ Auf diese Weise können die Mitarbeiter Zeit sparen.

Mehr Verantwortung übernehmen

Ein Porträt-Foto von Heiner Dierkes

Heiner Dierkes

Foto: Privat

Als Prozessmanager hat Heiner Dierkes die technische und die ökonomische Seite im Blick. „Einerseits muss ich verstehen, wie die Technik funktionieren soll, andererseits muss ich wissen, was das alles kosten wird. In meinem Job machen Technik und Wirtschaft je etwa fünfzig Prozent aus. Perfekt für einen Wirtschaftsingenieur“, sagt er. Die guten Arbeitsbedingungen der Wirtschaftsingenieure bestätigt auch die Studie „Wirtschaftsingenieurwesen in Ausbildung und Praxis“ vom Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure. Danach gibt es so gut wie keine arbeitslosen Wirtschaftsingenieure, sie werden gut bezahlt und über vierzig Prozent von ihnen arbeiten in Leitungsfunktionen. Heiner Dierkes wird demnächst die Abteilung wechseln, als Prozessmanager in der Logistik einsteigen und sich beruflich weiterentwickeln. „Gerne möchte ich in den nächsten fünf Jahren mehr Verantwortung übernehmen und auch ein Team leiten“, erklärt er.

Ausbildung, Studium, Berufseinstieg

Die Begeisterung für Technik begleitet Heiner Dierkes schon sehr lange: Nach Abitur und Zivildienst absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker. Schon während seiner Schulzeit hatte er in diesem Bereich gejobbt und konnte sich vorstellen, dort hauptberuflich einzusteigen. Doch noch während der Ausbildung merkte er, dass er doch lieber studieren möchte. „Schon in der Ausbildung hatte ich gelernt, bereichsübergreifend zu denken. Das war mir auch für mein Studium wichtig: Ich wollte ein Thema sowohl technisch als auch wirtschaftlich betrachten und verstehen können. Dazu passte Wirtschaftsingenieurwesen genau. Außerdem interessierte mich, dass das Bachelorstudium in diesem Fach an der Hochschule Bremen international ausgerichtet ist“, sagt er.

abi>> 07.10.2015

weitere beiträge

  • zu BERUFE.TV (Öffnet sich in neuem Fenster)
  • zu den abi>> Podcasts