Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

MBA: Mit besten Absichten

Ein junger Mann steht in einem Seminarraum und hält eine Präsentation vor einer Beamerleinwand.
Der MBA kann ein Türöffner für Positionen im höheren Management sein.
Foto: Frank Pieth

Master of Business Administration

MBA: Mit besten Absichten

Wer sich für einen weiterbildenden MBA-Studiengang (Master of Business Administration) entscheidet, muss einige Voraussetzungen erfüllen und sich ein gutes Finanzierungsmodell überlegen. Nach Abschluss winken dafür in der Regel gute Karrierechancen und nicht selten der Sprung in eine höhere Gehaltsklasse.

Rechnungswesen, Finanzwirtschaft, Marketing, Vertrieb, Produktmanagement, Informationstechnik, Wirtschaftsrecht und Personalmanagement: Die Inhalte, die den Studierenden in einem weiterbildenden MBA-Studium vermittelt werden, sind umfangreich und anspruchsvoll. Neben den ökonomischen Grundlagen schulen und verbessern sie außerdem spezifische Qualifikationen wie ihr Führungsverhalten, unternehmerisches Denken, Verhandlungsgeschick und ihre Kommunikationsfähigkeiten und spezialisieren sich durch Wahlfächer weiter. Eines steht definitiv fest: Wer sich für einen MBA entscheidet, muss sich an hohe Anforderungen an die eigene Belastbarkeit, Konzentration und Motivation gewöhnen.

Türöffner ins höhere Management

 

Absolventen kann das Studium dafür den Weg ins höhere Management eröffnen. Außerdem verhilft der Abschluss häufig zu einer besseren Position und einem nicht unerheblichen Gehaltssprung. Sehr gefragt sind MBAs in den Bereichen Beratung, Unternehmensentwicklung, Unternehmensstrategie, Marketing, Projekt- sowie Produktmanagement.

Wer sich für einen MBA interessiert, dem empfiehlt Annette Kamps vom Staufenbiel Institut, die Studiengänge genau anzuschauen, sie miteinander zu vergleichen und mit den eigenen Zielen abzugleichen. Die Angebote unterscheiden sich beispielsweise in der Dauer (meist zwölf bis 24 Monate in Vollzeit), der Studienform und dem damit verbundenen Zeitaufwand (Teil- oder Vollzeit, Fernstudium) und der Hochschulart (staatliche Fachhochschulen und Universitäten sowie private Bildungseinrichtungen). Ein Blick in einschlägige Rankings ist in diesem Fall besonders empfehlenswert. Weiterhin sollten Interessierte auf eine Akkreditierung achten, um sicherzustellen, dass sie den akademischen Titel später auch führen können.

Zugangsvoraussetzung: gute Leistungen im Bachelor

Im Unterschied zum klassischen BWL-Master handelt es sich bei einem MBA um einen weiterbildenden Studiengang, der in der Regel nicht direkt an einen ersten Hochschulabschluss angeschlossen werden kann und ursprünglich für Fachkräfte konzipiert wurde, die Führungsaufgaben übernehmen möchten. Zugangsvoraussetzungen sind in der Regel ein Bachelorabschluss (meist aus den Bereichen BWL, VWL, Sozialwirtschaft, Naturwissenschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Jura oder Geisteswissenschaften) mit guten bis sehr guten Leistungen sowie einige Jahre Berufserfahrung (meist drei bis fünf). Da einige Studienangebote zumindest teilweise in englischer Sprache abgehalten werden, kann auch ein Nachweis über die notwendigen Sprachkenntnisse fällig werden – etwa der TOEFL-Test.

Besonders wichtig ist es, sich frühzeitig Gedanken über die Finanzierung zu machen. Rund 20.000 Euro kostet laut der Studie „Staufenbiel MBATrends 2015/16“ nämlich ein MBA-Studium in Deutschland. Bezuschusst werden kann es durch ein Stipendium, wie es etwa der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) oder die Deutsche Studienstiftung mit dem Haniel-Stipendienprogramm vergeben. Über die Finanzierung sollten sich Interessierte frühzeitig Gedanken machen und sich genau informieren: Wird der MBA als Fortbildung eingestuft (Voraussetzung dafür ist eine abgeschlossene Erstausbildung), können die Kosten steuerlich abgesetzt werden.

Weitere Informationen

BERUFENET

Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit mit über 3.000 aktuellen Berufsbeschreibungen in Text und Bild. (Suchwort: Master of Business Administration)
www.berufenet.arbeitsagentur.de

JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit

www.jobboerse.arbeitsagentur.de

KURSNET

Portal für Aus- und Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit. Hier kannst du insbesondere nach schulischen Berufsausbildungen suchen. (Suchwort: Master of Business Administration)
www.kursnet.arbeitsagentur.de

Hochschulkompass

Informationen über deutsche Hochschulen, deren Studienangebote, Ansprechpartner und internationale Kooperationen.
www.hochschulkompass.de

Staufenbiel Institut

Hier findest du Infos zu MBA-Angeboten, Finanzierungsmöglichkeiten, Rankings und für deine Bewerbung
www.mba-master.de

süddeutsche.de

MBA-Programme im Überblick (inklusive Ranking)
http://mba.sueddeutsche.de

 

abi>> 19.02.2016