Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

USA

Ein Jahr American Dream

Anfang Oktober habe ich in Frankfurt ein Flugzeug nach Philadelphia USA bestiegen. Hier will ich ein Jahr studieren - Philosophie und Statistik. Bürokratisch ist das ein großer Aufwand gewesen. Seit 9/11 hat sich hier vieles geändert - das sagen zumindest die Amerikaner selber. Ich wohne bei einem guten Freund, der Professor an der Temple Universitaet in Philadelphia ist. Sein großes Haus steht in einem Randbezirk der Stadt namens Chestnuthill - Kastanienhügel. Dieser Teil der Stadt ist sehr europäisch. Fast nur große freistehende Häuser und eine Geschäftsstraße mit vielen kleinen Läden und Boutiquen.

Hier in den USA sind viele Unis Campusuniversitäten - man hatte Platz und Mittel um ein College oder eine Uni aus dem Boden zu stampfen. Mittelalterlich, fast wie Burgen erscheinen manche Gebäude, andere sind hochmodern, mit Glasfassade, wie eine Bank. Das ist der Konflikt der Amerikaner an der Ostküste, der Konflikt zwischen Bruch mit und Anschluss an die Tradition „Old Europe's", entstanden aus der Revolution 1776, Aufstand der Kolonisten gegen die Kolonialherren, das British Empire. Andererseits hat man sich beim Errichten der Universitäten Europa zum Vorbild genommen, nehmen müssen, wen sonst?

SAT - Scholastic Assessment Test - heißt hier der Test, den jeder Bewerber an einer Uni machen muss. Ziemlich einfach, wenn man Englisch kann. Abiturienten müssen ihn gar nicht ablegen, das spricht für uns. Mein Prof sagt, Abitur sei vergleichbar mit High school plus zwei Jahre College. Nichtsdestotrotz muss eine jeder, der nicht „native speaker" ist den TOEFL- Test of English as Foreign Language - bestehen. Insgesamt wird hier viel Wind um diese Tests gemacht, mit denen man Leistung quantifizieren will.

Autor:   |  Rubrik: studium  |  07.12.2007
Autor:
Rubrik: studium
07.12.2007