Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Studieren für Klima- und Umweltschutz

Die Brandung bricht an einem Felsen.
Ein Studium im Bereich Umweltschutz kann sich beispielsweise mit den steigenden Meeresspiegeln beschäftigen.
Foto: André Deco, WillmyCC

Protokoll

Studieren für Klima- und Umweltschutz

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wir danken euch für euer Interesse am abi>> Chat zum Thema "Studieren für Klima- und Umweltschutz" (05. Dezember 2012). Im Chatprotokoll findet Ihr die gestellten Fragen und die dazugehörigen Antworten unserer Experten.

abi>>

 

Herzlich willkommen zum abi>> Chat! Heute dreht sich alles rund um das Thema „Studieren für Klima- und Umweltschutz“. Die Experten, die sich heute euren Fragen stellen:

abi>>

 

Ulrich Gnida von der Arbeitsagentur Hameln und Jörg-Michael Wenzler von der Arbeitsagentur Esslingen sowie Dirk Niethammer, Studienberater an der Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften der Universität Freiburg und Martin Krükel von der Zentralen Studienberatung der RWTH Aachen.

abi>>

 

Und los geht’s!

 

 

 

 

 

 

Ludwig_94

 

Hallo Experten! Ich bin Ludwig und mache im nächsten Jahr mein Abitur. Eigentlich wollte ich immer in Richtung Journalismus gehen, aber in letzter Zeit kommt in mir der Wunsch auf, im Bereich Umweltschutz zu arbeiten. Gibt es eine Möglichkeit, diese beiden Interessen zu verbinden?

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ Ludwig: Wissenschaftsjournalismus

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Wissenschaftsjournalismus gibts zB an der Uni Dortmund oder der FH Darmstadt

Ludwig_94

 

Hm, und wie finde ich heraus, wo ich das studieren kann?

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ Ludwig: www. hochschulkompass.de --> Studium --> Profisuche: Journalismus eingeben

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

@Ludwig : eben zB Uni Dortmund oder FH Darmstadt

 

 

 

 

 

 

Luanna

 

Moin. Ich bin Anna und mache gerade ein FÖJ. Ich würde gerne etwas im Umweltbereich arbeiten, aber meine naturwissenschaftlichen Kenntnisse sind miserabel. Dennoch fände ich Forschung ziemlich interessant, oder irgendwas Kreatives. Wie kann ich das denn mit  Umwelt und Klima verbinden?

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ Luanna: Umweltmanagement

Luanna

 

In welchen Bereichen würde ich später mit Umweltmanagement arbeiten? Wie sieht der praktische Beruf dann aus?

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

Hallo Luanna,  der Umweltbereich ist so breit, dass hier viele Zugänge möglich sind. In NGO beispielsweise finden sich Expert/inn/en mit völlig verschiedenen fachlichen Hintergründen, die alle für "die Sache" sich engagieren. Wichtig ist, dass Sie ein Fach, einen Weg finden, der zu Ihnen passt.

Luanna

 

Bei Umweltmangagement stelle ich mir vor, dass ich dann später irgendwelche Firmen berate, wie sie ihren CO2 Ausstoß verringern, oder Energie sparen können oder sowas. Wie kann ich mir da eine praktische Tätigkeit vorstellen?  Bzw. kann man Klima- und Umweltschutz mit Psychologie, Philosophie oder Religion verbinden? Hört sich ziemlich verrückt an.

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ luanna: Es gibt Hochschulen, bei denen Du noch als Gasthörer andere Fächer kennenlernen kannst, aber normalerweise passen die Fächer nicht sehr gut dazu

Luanna

 

Was gibt es für Studiengänge, die das Thema Nachhaltigkeit beinhalten. Hab gesehen, dass man als Master Nachhaltigen Tourismus studieren kann.

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ luanna: HS für nachhaltige Entwicklung Eberswalde in Brandenburg

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Luanna, es gibt viel mit Nachhaltigkeit: Energie, Wirtschaft, Landschaft und auch einen Bachelor in nachhaltigem Tourismus.

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@ luanna Je nachdem, wie man Nachhaltigkeit definiert, gibt es ein breites Angebot, von Waldwirtschaft und Umwelt, Geographie, Ressourcenmanagement aber auch Tourismus etc. Am besten genau informieren, was dahinter steckt.

Luanna

 

HS für nachhaltige Entwicklung klingt spannend. Gibt es sowas auch in Hessen, NRW, Niedersachsen oder Hamburg?

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Luanna. siehe www.studienwahl.de oder hochschulkompass.de

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ luanna: Du kannst im Rahmen jedes Studiums Tourismus einen Schwerpunkt auf dieses Thema setzen, z.B. über eine Bachelorarbeit

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@luanna Schau mal an der Uni Lüneburg, Fakultät für Nachhaltigkeit

Luanna

 

Wie viel Physik ist in Meteorologie und Klimatologie drinne?

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@luanna na ja, viele Meteorologischen Phänomene sind nur physikalisch erklärbar. Stichworte Luftmassenbewegungen, Energieaustausch etc. Alle nicht nur trivialen Themen. Dazu kommen auch noch anderen Naturwissenschaften insbesondere Chemie

Luanna

 

Mhmm. Blöd, das mir Physik und Chemie so schwer fällt.

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ luanna: Und Deutsch??  (komplexe Texte verstehen!) Ich verweise auf Umweltrecht

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@luanna: vielleicht hilft ein Gespräch bei einer Fachstudienberatung aus dem Bereich Meteorologie. Schulnoten sagen nicht immer voraus, wie gut man dies im Studium dann auch hinbekommt. Nicht entmutigen lassen.

Luanna

 

Deutsch klingt gut. Aber Recht finde ich total trocken.

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ luanna: Klar, das ist ein Lernfach, muss aber nicht trocken sein.  Juristen setzen sich auch mit konkreten Fällen auseinander

Luanna

 

Danke D. Niethammer. Ich finde schon was, das bezweifel ich nicht, deshalb hole ich mir auch möglichst viele Infos und versuche die Auswahl von verschiedenen Seiten zu sehen.

Luanna

 

Wie steht es mit Auslandssemestern in diesen Studienbereichen? Also Geographie, Umweltmanagement etc.

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Luanna, Auslandssemester sind im so gut wie jedem Studiengang möglich. Infos bei den Unis beim akademischen Auslandsamt!

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ luanna: Auslandssemester kann man in jedem Studiengang machen, z.B. über das ERASMUS-Programm mit Teil-Stipendium

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@luanna: Auslandssemester gehen eigentlich fast immer, innerhalb von Europa über das ERASMUS-Programm, momentan wird hier auf EU Ebene über die künftige Finanzierung gestritten, wird meiner Meinung aber auch in Zukunft möglich sein. Auf jeden Fall zu empfehlen.

Luanna

 

Was macht man mit  Geographie später außer Lehramt?

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

schau dir folgende Seite an: www.rwth-aachen.de/go/id/blkb/?#aaaaaaaaaaablkc Dort findest du viele Beispiele

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ luanna: z.B. in der Wirtschaftsförderung arbeiten, oder in Planungsämtern etc. Da gibt es viele Möglichkeiten

Luanna

 

Also wirklich das machen, was einem Spaß macht und nicht so sehr auf die späteren Möglichkeiten achten?

Luanna

 

Great. Dann gibt es ja doch noch was Gutes in dieser Welt ;-) Dankeschön für die vielen Infos. Tschööö.

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@luanna: denke schon, Möglichkeiten ergeben sich, vollständig planbar geht es leider oder zum Glück nicht.

 

 

 

 

 

 

Kassandra

 

Hallo, ich will gern was mit Solartechnik machen. Ist es da sinnvoll, erst mal im Bachelor Maschinenbau zu studieren?

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Kassandra: es gibt Solartechnik als Studiengang oder allgemeiner erneuerbarer Energien, die sind zielgerichteter, aber Maschinenbau ist auch möglich, die Spezialisierung auf Solartechnik bzw erneuerbare Energien kann auch im Master erfolgen.

Kassandra

 

Aber ich habe mal gehört, dass es sinnvoll sein kann sich mit Maschinenbau eine breite Basis zu legen...

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Man ist nach Maschinenbau natürlich breiter aufgestellt. Wenn man schon genau weiß was man will - z.B. Solartechnik, dann ist die Spezialisierung besser. Wenn man allerding unentschlossen ist, ist man mit dem breiteren Fach Maschinenbau besser beraten.

Kassandra

 

super, danke für die Antworten :-)

 

 

 

 

 

 

lilalana

 

Hallo, ich mache übernächstes Jahr Abi in Hessen. Ich würde wahnsinnig gern im  Bereich Umweltschutz / Klimaschutz arbeiten. Die Studiengänge klingen aber alle so technisch und ich bin nicht so gut in Mathe / Physik. Gibt’s da Alternativen für Leute, die eher in Deutsch / Englisch / Französisch gut sind?

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@ lilalana: Es müssen auch nicht immer unbedingt die technischen Studiengänge sein!

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@lilalana Der Weg zur Klimaschützerin/zum Klimaschützer kann sehr unterschiedlich verlaufen. Schauen Sie sich die Teilnehmer/innen wichtiger Konferenzen an. Die Bandbreite der fachlichen Hintergründe ist enorm. Neben Menschen mit naturwissenschaftlicher Ausbildung sind es Modellierer mit Kompetenzen im Bereich Statistik und EDV, aber auch Expert/inn/en aus gesellschaftswissenschaftlichen Bereichen, seien es Politikwissenschaftler oder Absolventen aus dem Bereich Environmental Governance.

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Hallo, lilalana, auch in der Politik oder der Verwaltung kann man sich mit Umweltschutz beschäftigen, also zB Politik- und / oder Verwaltungswissenschaften!

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ lilalana: Du könntest evtl. über Umweltrecht (Uni Kassel) Infos einholen, das wäre nicht so technisch, sondern erfordert sprachliche Begabung (komplexe Texte verstehen)

lilalana

 

Dankeschön, Umweltrecht oder Politikwissenschaften klingt auch gar nicht schlecht. Aber wie stelle ich es denn an, dass ich dann auch in den Bereich komme, in den ich will? Also zb in eine Umweltschutzorganisation oder so?

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@lilalana: Mit dem Abschluss müßtest Du Dich dann auf freie Stellen in der Verwaltung oder Umweltschutzorganisationen bewerben

lilalana

 

Kann man da vielleicht schon früher ansetzen? gibts da vielleicht auch Studiengänge mit Praxissemester oder so?

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ lilalana: die Universitäten haben in der Regel keine Praxissemester, die findest Du nur bei Fachhochschulen

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Liliana: Praktikum während der Schulzeit oder der Studienzeit ist hilfreich oder (ehrenamtliche) Nebenjobs in dem Bereich...

lilalana

 

Alles klar. Noch eine Frage zu den Verdienstmöglichkeiten: wird man als Politikwissenschaftler oder so in Umweltschutzorganisationen gut bezahlt? wie ist das so?

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Liliana, kommt ganz auf die Stelle, die Dotierung und den Arbeitgeber an. Technische Berufe sind oft besser bezahlt...

lilalana

 

Soll ich also lieber doch noch versuchen, in Physik / Mathe besser zu werden? Wie schwierig sind Mathe und Physik denn in so einem Umweltingenieursstudium? Kommt man da vielleicht auch durch, wenn man 3er und 4er hat?

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ lilalana: Du solltest über sehr solide Kenntnisse mindestens in Mathe verfügen, denn in den Grundlagen des Studiums wirst Du Dich mit allgemeinen ingenieurwissenschaftlichen Fragen auseinandersetzen müssen

lilalana

 

danke für die Infos. tschüß!

 

 

 

 

 

 

Svea

 

Kann man Umweltschutz und Informatik sinnvoll kombinieren?

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

hallo, Svea, zB Umweltinformatik FH Berlin, oder Geoinformatik mit entspr. Schwerpunkten

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ svea: Informatikerin für Umweltinformatik

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

Hallo Svea, eine Kombination von Informatik mit Umweltschutz ist definitiv möglich! Man sollte sich aber grundsätzlich nicht zu sehr vom Begriff Umwelt leiten lassen. Es gibt sehr viele Berufe und Tätigkeitsfelder für allerlei Spezialisten. Dazu gehört auch die Informatik. Also: Ein Studiengang ohne das Wort Umwelt im Namen kann ebenso im Umweltsektor tätig sein!

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@ svea: Somit könntest Du ein Allgemeines Studium der Informatik oder spezielle Studiengänge wie: Angewandte Informatik, Umweltinformatik, usw. studieren. Suche am besten über www.hochschulkompass.de

Svea

 

Hallo, danke für die Antwort. Von Umweltinformatik hab ich schon mal gehört. Aber was macht man da genau? Ich will nicht nur im Büro sitzen, sondern auch mal draußen sein. Gibt’s da eine gute Kombination?

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@svea: was verstehst du unter "mal draußen sein"? Es liegt ja immer daran, auf  welche Stellen Du dich später bewirbst, welchen Schwerpunkt Du im Studium wählst, usw. 

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ svea: Der Schwerpunkt Deiner Arbeit als Umweltinformatikerin wird schon drinnen sein!!!

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@svea: Was man inhaltlich in einem Studium der Umweltinformatik macht, kannst Du beispielsweise hier sehen: http://ui.htw-berlin.de/informieren/

Svea

 

Hallo, mit draußen sein meine ich, dass ich nicht nur im Büro arbeite. Ich bin recht gut in Technik und Informatik, bin aber auch gern draußen, mag die Natur und den Sport. Darum habe ich gefragt. Aber dann ist Umweltinformatik wohl nicht das richtige für mich.

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ svea: Natürlich geht man auch "raus", aber das kann z.B. ein Kunde sein, den man besucht. Eher nicht raus in die Natur

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@Svea: Dann könntest du dir den Studiengang Geographie einmal genauer anschauen. Dort gibt es auch die Möglichkeit sich im Bereich Informatik zu spezialisieren. Z.B. Vermessung usw.

Svea

 

@Ulrich Gnida: Danke, aber mit Kunden im Anzug zu arbeiten, ist nicht das, was ich mir vorstelle. Vielleicht ist das ja naiv, aber ich stelle mir irgendwas vor, wo ich zum Beispiel die Daten von einem Fluss, einem Naturschutzgebiet oder einem Gletscher messe, und die nachher im Labor dann untersuche. Ich habe aber keine Ahnung, welcher Studiengang da notwendig ist. 

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

svea: Landespflege, Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur...

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

Svea: wie Martin Krükel sagt Geographie könnte passen, aber auch andere anwendungsorientierte Studiengänge wie (Umwelt)Hydrologie, Landespflege oder Umweltnaturwissenschaften. Einfach in den verschiedenen Studien-Suchportale stöbern.

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@svea: Geowissenschaften oder Georessourcenmanagement sind auch Studiengänge die in deine Richtung gehen könnten

Svea

 

@Martin Krükel: Geographie hört sich gut an, das habe ich mir auch schon überlegt. Gibt es das auch in Richtung Umweltschutz und Computer? Oder studiert man ganz allgemein Geographie?

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@svea: In Aachen kann man z.B. ein Nebenfach wählen. Unter anderem auch die Informatik! Schau es dir mal etwas genauer an unter: www.rwth-aachen.de/go/id/blkb/?#aaaaaaaaaaablkc

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@svea: du kannst aber auch gerne in die Beratung kommen, sodass wir in Ruhe schauen können, was am besten zu dir passen könnte

 

 

 

 

 

 

Surad

 

Hallo, wie sieht’s denn in Zukunft in dem Bereich aus? Macht es überhaupt noch Sinn, sowas anzufangen oder ist nach der nächsten Wahl schon wieder alles anders???

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

surad: Die Umweltwissenschaften stellen einen sogenannten Megatrend dar, der uns noch über viele Jahrzehnte begleiten wird.

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@surad Am besten sich nicht von Wahlen für die Studienentscheidung zu sehr beeinflussen lassen. Leider werden Umweltprobleme bleiben und an Bedeutung gewinnen.

Surad

 

Ok... und heißt das dann als Solarmensch oder in einer Biogasanlage habe ich auch in 15 Jahren noch einen Job da oder muss ich mich dann irgendwie auf andere Ingenieurbereiche einstellen?

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@ surad mit Berufserfahrung in aktuellen Feldern wird man einigermaßen sicher immer wieder neue Jobs finden. (gilt ganz allgemein)

 

 

 

 

 

 

Jakob_77

 

Hallo. Ich frage mich, ob es wirklich so viele Leute gibt, die sich zum Thema Umweltschutz informieren wollen. Ist es nicht wichtiger, "bessere", also effektivere Energiequellen wie die Kernfusion zu erforschen?

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Hallo, Jakob, das gehört meinem Erachten nach zusammen!

 

 

 

 

 

 

Julian

 

Braucht man einen guten Abinotendurchschnitt? Ich habe gesehen, dass der Studiengang Umweltingenieurwissenschaften in Aachen zum Beispiel einen NC hat. Wie hoch ist der denn so?

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Julian : wenn man sich breit, d.h. an mehreren FH / Unis bewirbt klappt es sicher !

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Julian, zB zu nachwachsende Rohstoffe Uni Hohenheim oder Vers- und Umwelttechnik FH ES kommt man gut rein! ..oder Umwelthydrologie, Arboristik.

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

julian: der NC lag im Studiengang Umweltingenieurwissenschaft im Hauptverfahren bei 1,5! Im Nachrückverfahren ist er aber auf 3,0 gerutscht!

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ julian: Im nächsten Jahr haben wir in NRW allerdings den doppelten Abi-Jahrgang, da kann es schwieriger werden. Mach Dir gleich über eine sinnvolle Überbrückung Gedanken, da gibt es auch Angebote in Richtung Ökologie/Umweltschutz

Luanna

 

@ julian: FÖJ zum Beispiel xD

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ julian: Der Notendurchschnitt (NC) ergibt sich aus dem Auswahlverfahren. Wenn mehr Bewerber als Plätze vorhanden sind, werden die Bewerber einfach in eine Notenreihenfolge gebracht. Der Durchschnitt des letzten Bewerbers, der gerade noch aufgenommen wird, ist die Grenznote = NC. Es kommt also darauf an, wie viele Bewerber die Hochschule haben wird. In den technischen Fächern ist das aber erfahrungsgemäß nicht so dramatisch, auch wenn in diesem Gebiet die Bewerbungen anziehen

Julian

 

@Martin Krükel: Nachrückverfahren? Heißt das, ich komme in dem Semester noch rein?

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@julian: Nein! Das aktuelle Verfahren ist abgeschlossen. Wenn Plätze im Hauptverfahren nicht angenommen werden, also noch frei sind, wird ein sogenanntes Nachrückverfahren durchgeführt. Dadurch verändert sich der NC-Wert!

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

Das Bewerbungsverfahren ist recht kompliziert und würde den Rahmen hier sprengen. Nimm Kontakt zur nächsten Studienberatung auf oder du kannst es auch z.B. hier nachlesen: www.rwth-aachen.de/global/show_document.asp?id=aaaaaaaaaacdjtm&download=1

 

 

 

 

 

 

marie-anne

 

Hallo! Ich würde schon gerne irgendwas mit Umwelt machen. Eigentlich will ich aber lieber eine Ausbildung machen. Oder kann ich das irgendwie mit einem Studium verbinden?

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@marie-anne: Es gibt Ausbildungsmöglichkeiten in der Entsorgungstechnik

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ marie-anne: Der Ausbildungsberuf heißt Fachkraft für Abwassertechnik

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

marie-anne, es gibt in BW duale Studiengänge mit Umwelttechnik

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@ marie-anne Hallo Marie-Anne, eine Ausbildung kann eine gute Grundlage sein, auch um eine klare Vorstellung zu bekommen, welcher Bereich der richtige ist. Je nach Ausbildungsberuf bieten sich direkt Studiengänge an, kann aber auch ganz "schräg" und trotzdem richtig sein.

marie-anne

 

Danke Herr Gnida, aber nee - sowas will ich nicht machen. Ich dachte an eine Berufsakademie oder sowas. Aber ich habe keine Ahnung, ob´s da was gibt im Umweltbereich?

marie-anne

 

Und wie kann ich mich da bewerben? Was heißt das denn genau - duales Studium?

abi>>

 

Hallo marie-anne, schau doch mal ins abi>> Portal: /studium/studiengaenge/duale.htm. Dort findest du viele Infos rund um das Thema Duales Studium.

marie-anne

 

danke!

marie-anne

 

habe jetzt mal geguckt - Umwelttechnik ist mir zu technisch. Gibt es nicht auch andere duale Studiengänge?

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ marie-anne: Es gibt Ressourcen- und Umweltmanagement an der HDU Deggendorf, siehe  www.ausbildungplus.de

marie-anne

 

Das klingt interessant. - aber Deggendorf... naja, aber danke für den Tipp.

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ marie-anne: Du hattest nach dualen Studiengängen gefragt, da ist mir nur dieser bekannt. Anders sieht das sicher aus, wenn Du nicht dual studierst. Da ist das Angebot größer

 

 

 

 

 

 

tommy

 

hallo zusammen, ich mach nächstes Jahr Abi u stell mir vor dann irgendwas in Sachen Klimaforschung zu studieren. bin aber nicht der beste in Mathe und Physik. gibt’s da Studiengänge wo die Fächer nicht Schwerpunkt sind?

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@tommy bei Meteorologie und Klimatologie wird man um Physik nicht wirklich herumkommen

 

 

 

 

 

 

barbara

 

Hallo! Gibt es eigentlich Studiengänge im Bereich Klima- und Umweltschutz, die nicht so naturwissenschaftlich geprägt sind? Ich würde nämlich eigentlich ganz gerne etwas in der Richtung machen, aber die Naturwissenschaften sind meine Schwachstelle ...

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

Barbara: Natürlich gibt es auch Studiengänge die nicht aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften kommen und trotzdem einen Schwerpunkt "Umwelt" besitzen

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Barbara: wie zB Umweltmanagement, Ressourcenmanagenment, Nachhaltige Ökonomie usw.

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@barbara: oder die Soziologie, Ethik, Geographie usw.

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@Barbara: eine Energiewende muss beispielsweise auch der Bevölkerung erklärt und vermittelt werden. Hier sind dann die Kommunikationsspezialisten gefragt...

barbara

 

Ah, Das klingt doch gut! Kommunikativ bin ich. Soll ich dann wohl PR studieren? Geht das überhaupt?

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Man kann aber auch zB Jura studieren und sich danach im Umweltrecht spezialisieren...oder Leute im Energiesparen schulen…

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@Barbara: Die Umwelt betrifft uns mittlerweile in fast allen Lebensbereichen, sodass eigentlich immer auch ein Bezug hergestellt werden kann! Also ganz wichtig: Studiere ein Fach was dich besonders interessiert und wo du die meiste Freude dran hast!!!

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

Hallo, Barbara ! Es kommt danach dann ganz auf den Job an : wenn du zB beim Atomkraftwerk als PR-Profi anheuerst oder zB bei Greenpeace

barbara

 

Eher bei Greenpeace. Aber da reinzukommen stelle ich mir unheimlich schwer vor. Trotzdem danke für die vielen Tipps - ich werde gleich mal noch ein bisschen recherchieren!

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@Barbara: Du kannst ebenso ein Studium der Kommunikationswissenschaften studieren und im Rahmen deines Studiums unterschiedliche Praktika machen. Z.B bei Greenpeace

 

 

 

 

 

 

Andreas

 

Ich habe großes Interesse an Naturwissenschaften, doch technisch (PC zusammen bauen) bin ich nicht so talentiert :) Geographie würde mich interessieren, habe jedoch gehört, dass die Berufsaussichten schlecht sind. Welche weiteren anspruchsvollen Studiengänge im Bereich Erneuerbare Energien können sie mir empfehlen?

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@ Andreas: Was sind denn deine "Stärken"?

Andreas

 

Bio, Geographie, Mathe und Englisch. Chemie und Physik eher weniger

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@andreas: an der Uni Freiburg gibt es den internationalen MSc Renewable Energy Management, Grundlage kann ein "technischer BSc" mit internationalem Hintergrund sein.

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@andreas.: BSc Umwelt(natur)wissenschaften könnte passen, ebenso Studiengänge im Bereich Ressourcenmanagement (z.B. auch Forst, Agrar, Hydrologie etc.)

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@andreas: du hast ein breites Interessenfeld und damit würdest du z.B. auch gut in einen Geographie-Studiengang passen. 

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

Von den Berufsaussichten alleine solltest du dich aber keinesfalls leiten lassen. Suche dir einen Studiengang aus, der dir Freude und Spaß bereitet.

Dirk Niethammer (Uni Freiburg)

 

@andreas und andere: Wichtig ist, dass Du mit Deiner Studienwahl auch Deine persönlichen Neigungen triffst. Je mehr „Herzblut“ mit dem Studienfach verbunden ist, desto leichter wirst Du die Chancen, die im Studium liegen auch erkennen und nutzen. Aus meiner Erfahrung finden die engagierten Studierenden ihren Weg in ein weiteres Masterstudium oder auch in die Berufswelt viel leichter – sicherlich manchmal auch mit Umwegen – als diejenigen, die nur wegen möglicher Karriereleitern studieren und nicht von den Inhalten des Faches überzeugt sind.

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

Den Beitrag von Herrn Niethammer möchte ich hiermit dick unterstreichen! So sehe ich das genauso!!! Das sollte auch ein Appell an alle anderen Schülerinnen und Schüler sein!!

 

 

 

 

 

 

jennyjo

 

hi, ich will nach dem Abi erst mal nicht studieren und vll ein freiwilliges ökologisches Jahr machen. Welche Möglichkeiten gibt es da im Bereich Klimaschutz?? Danke für die Antwort.

Martin Krükel (RWTH Aachen)

 

@jennyjo: schau mal unter: www.foej.de

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ jennyjo: Das FÖJ wird in verschiedenen Bereichen angeboten, da ist bestimmt für Dich etwas dabei. Es kommt darauf an, wo Du wohnst. In der Regel gibt es in unterschiedlichen Bundesländern unterschiedliche Träger des FÖJ. Man kann auf deren Seiten die vorhandenen Stellen sehen.

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

jennyjo, siehe zB www.foej.de/

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

oder www.soziales-jahr-ausland.de/foej/

jennyjo

 

Ich wohne in Bayern und möchte gern was ohne Schreibtisch machen wenn das geht. Wissen Sie da was Konkretes?

Ulrich Gnida (AA Hameln)

 

@ jennyjo: foej-bayern.de, da gibt es garantiert etwas im Naturschutz mit viel frischer Luft

Luanna

 

@jenyjo: ich mache gerade ein föj. schau mal beim föj Wattenmeer vorbei. ich bin gerade auf Hallig Hooge und es macht einfach nur super viel spaß

Jörg-Michael Wenzler (AA Esslingen)

 

http://www.bdkj-bayern.de, www.foej.ejb.de 

jennyjo

 

Danke für die vielen Antworten. Das hilft mir auf jeden Fall weiter. Ciao

 

 

 

 

 

 

abi>>

 

Leider war es das schon wieder für heute. Vielen Dank für eure vielen spannenden Fragen und auch ein besonderer Dank an die Experten für ihre fachkundigen Antworten. Noch ein Hinweis: Als Fan von facebook.de/abiportal erfahrt ihr stets das Neueste aus der abi>> Redaktion rund um die Themen Studien- und Berufswahl. Bis zum nächsten Mal!

 

abi>> 20.02.2018