Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Berufsstart

Junge Frau bespricht sich mit Kollegin am Schreibtisch
In den ersten Tagen im Beruf sollte man aufmerksam und interessiert zuhören.
Foto: Julia Hendrysiak

Chatprotokoll

Berufsstart

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wir danken euch für euer Interesse am abi>> Chat zum Thema "Berufsstart" (01. Juni 2016). Im Chatprotokoll findet ihr die gestellten Fragen und die dazugehörigen Antworten unserer Experten.

abi>>

 

Herzlich Willkommen beim heutigen abi>> Chat! Wir freuen uns auf eure Fragen rund ums Thema "Berufsstart".

Yarez

 

Nun, ich wollte eine Frage stellen bezüglich des Zeitraums zwischen Abiturende und Studiumanfang bzw. Ausbildunganfang. Muss man sich da irgendwie auf irgendeine Weise beim Jobcenter anmelden, wenn man nicht mehr bei den Eltern wohnt?

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

Wenn man vom Jobcenter Unterstützung erhält oder erhalten will, muss man jede Veränderung mitteilen, also auch Ausbildungs- oder Studienbeginn.

Yarez

 

Man hat mir erzählt, dass ich einen Antrag auf Unterhalt holen soll (damit ich krankenversichert bin sowie Gelder für Kleidung, Essen etc. bekomme).

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

Eben deshalb.

Caroline89

 

Hallo, ich beginne demnächst mein Trainee bei einer Marketing-Agentur. Muss ich an meinem ersten Arbeitstag irgendetwas besonderes mitbringen? Oder mich irgendwie vorbereiten?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Hallo Caroline, wenn du alle Personalunterlagen vorab eingereicht hast, musst du nichts weiter mitbringen. Soweit der Arbeitgeber dir keine Infos dazu gegeben hat.

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

... und dich an den Dress-Code hälst.

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Vorbereiten kannst du dich - aber das hast du vermutlich schon - indem du dich gut über das Unternehmen informierst, dass macht natürlich immer einen guten Eindruck.

Caroline89

 

Und ich plane dieses Jahr noch mit meinem Freund nach Thailand zu reisen. Wann kann man denn in einer neuen Stelle bezüglich Urlaub fragen? Erst nach der Probezeit oder geht das schon früher?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

In deiner Probezeit hast du noch keinen Urlaubsanspruch, fragen kannst du aber natürlich schon. Ich würde vielleicht mal die erste Zeit abwarten und nicht sofort danach fragen, vielleicht mal so nach 2 Monaten...

sergio

 

Bringen diese karrieremessen an den Hochschulen eigentlich was für den Berufseinstieg?

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

Es sind ja nur erste Kontakte, erste Infos.

sergio

 

Also ist das kein Muss?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Sergio, ich finde Karrieremessen eine gute Möglichkeit, mit Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen und sich über Einstiegsmöglichkeiten zu informieren. Du solltest aber nicht erwarten, direkt eine konkrete Stelle angeboten zu bekommen, das passiert eher selten. Am besten du schaust mal vorher auf der Internetseite zur Messe, ob interessante Aussteller für dich dabei sind.

J. Michael Wenzkler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

Allerdings klingt es gut, wenn ein Bewerbungsanschreiben ungefähr so einen Satz beinhaltet ..."auf Ihrem Stand bei der Messe..." - das zeigt Ihr Interesse an dem Unternehmen!

Lou555

 

Hallo, ich bin bald mit meinem Germanistik-Studium fertig und habe etwas Angst, keine Arbeit danach zu finden. Muss ich mich in diesem Falle dann beim Arbeitsamt melden, obwohl ich ja noch gar nicht gearbeitet habe oder nicht?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Hallo Lou, es macht in jedem Fall Sinn sich zu melden, da die Arbeitsagentur dich bei der Jobsuche unterstützen kann.

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

Man sollte sich auf jeden Fall melden, es heisst dann "arbeitssuchend", auch wenn es kein Arbeitslosengeld gibt.

Thomas

 

Mich würde einmal interessieren, ob es eine Mindestzahl an Urlaubstagen gibt, die gesetzlich vorgeschrieben ist? Und ob der Mindestlohn in allen Branchen gilt bzw. welche Ausnahmen es gibt.

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

Laut Bundesurlaubsgesetz sind 24 Arbeitstage Mindesturlaub vorgeschrieben.

Anne

 

Hallo, ich bin letztes Semester mit meinem Studium fertig geworden und werde nächsten Monat eine Stelle im Personalwesen antreten. Ich bin ehrlich gesagt schon ziemlich aufgeregt. Worauf sollte ich am ersten Arbeitstag achten?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Anne, am wichtigsten ist erstmal der Aufbau der persönlichen Kontakte zu deinen Kollegen. Du musst keine Bedenken haben, dass du sofort am ersten Tag ganz viel machen musst, v.a. wirst du wahrscheinlich erstmal viel erzählt bekommen und dir wird alles wichtige gezeigt. Am wichtigsten ist also gut zuhören und notiere dir wichtige Dinge gleich mit, das wirkt interessiert und hilft dir dann später auch.

Lou555

 

Muss ich mich dann auch drei Monate vorher schon "arbeitssuchend" melden oder erst nach dem Studium?

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

Für den Status Arbeitssuchend reicht der Zeitpunkt, an dem man eine (Vollzeit)Tätigkeit annehmen kann, also erst nach dem Studium.

Lou555

 

Okay, vielen Dank. Wie anspruchsvoll sollte man denn bei dem Berufsstart sein? Ich meine, man hört ja oft gerade in der Medienbranche von Ausbeutereien nach dem Stuidum (500 Euro Monatsgehalt im Trainee etc.).

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Hi Lou, es gibt auch schwarze Schafe, aber mittlerweile ja auch eine Mindestlohnregelung. Die Medienbranche gehört nicht zu den bestzahlendsten Branchen, das stimmt schon. Trainee ist aber kein Praktikum, sondern eine Festanstellung und daher auch so zu vergüten.

Es gibt Gehaltsspiegel usw. im Internet, einfach mal googlen, da kannst du dich über übliche Einstiegsgehälter informieren und dich daran orientieren.

Schau z.b. mal hier: https://www.absolventa.de/karriereguide (gibt auch viele andere)

Sebbi

 

Hallo, ich habe gestern eine Zusage von einem Unternehmen bekommen. Aber ich warte auch noch auf eine Antwort von einer Firma, die mich mehr interessiert. Soll ich lieber auf Nummer sicher gehen und die Stelle annehmen oder abwarten?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Hallo Sebbi, du solltest schon relativ schnell bei einer Zusage reagieren und dem Arbeitgeber sagen, ob du den Job annimmst. Frag doch bei der anderen Firma mal aktiv nach, wie weit der Auswahlprozess schon vorangeschritten ist und wann du mit einer Antwort rechnen kannst.

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

Sebbi, und du kannst der anderen("besseren") Firma bei der Nachfrage schon sagen, du hättest eine Zusage aber würdest lieber zu ihnen kommen...

sebbi

 

Ja, das werde ich mal machen. Finds echt schwierig, weil ich mich ärgern würde, wenn ich "ja" sage und dann doch die andere Stelle haben könnte. Ist eine Zusage verbindlich solange der Vertrag noch nicht unterschrieben ist?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Naja, die feine Art ist es natürlich nicht, dann wiederabzusagen und bei dem Unternehmen brauchst du vermutlich dann nicht mehr anzukommen, aber rechtlich ist es noch kein Problem, solange du nix unterschrieben hast.

Wenn du einen Vertrag unterschrieben hast, könntest du ihn theoretisch auch wieder kündigen. Das mit dem mündlichen Vertrag stimmt theoretisch natürlich.

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

Sebbi, Verträge können schriftlich oder mündlich geschlossen werden, sind natürlich aber auch kündbar.

sebbi

 

Ja, wäre natürlich nur eine Notlösung. Aber danke!

Anne

 

Okay, danke. Sollte ich dann auch mit den Kollegen zusammen Mittagspause machen oder wie läuft das normalerweise?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Wenn du nette neue Kollegen hast, fragen sie dich evtl., ob du mit Ihnen Mittagspause machen möchtest, ich finde es aber immer auch gut, aktiv auf die Leute zuzugehen und mal zu fragen, was sie so in ihrer Pause machen und ob du dich anschließen kannst.

Michelle

 

Ich würde gerne wissen, wie das in einer Ausbidung mit Überstunden ist. Ich bin gerade dabei mich für eine Ausbildung zur Hotelkauffrau zu bewerben und habe von manchen Betrieben da schon schlechtes gehört. Woher weiß ich, ob ein Betrieb gut mit den Auszubildenden umgeht?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Hallo Michelle, dazu kann ich auch gleich eine Seite empfehlen, zumindest bei größeren Arbeitgebern kann man dort Erfahrungsberichte anderer lesen (allerdings auch reflektieren, ist nicht alles objektiv): https://www.kununu.com/

Ich würde auch im Bewerbungsgespräch nachfragen, wie die Arbeitszeitregelungen sind.

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

z.B. https://entgeltatlas.arbeitsagentur.de oder  http://www.karriere.de/gehaltscheck/?resultpage=2

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Das Bewerbungsgespräch ist auch dazu da, dass du dir einen Eindruck vom Arbeitgeber machst, um entscheiden zu können, ob er eine gute Wahl ist. Daher bring dir Fragen mit, die du dem Arbeitgeber dann spätestens am Ende des Gesprächs stellen kannst.

Fehlentscheidungen sind leider trotzdem nie ganz ausgeschlossen, aber je besser du im Vorfeld informiert bist, desto eher triffst du die richtige Wahl.

Michelle

 

Macht es aber nicht einen schlechten Eindruck, wenn ich im Vorstellungsgespräch danach frage? Kunuu finde ich eben schwierig, weil man eben nicht weiß, ob man es glauben kann.

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

... Garantie gibt es keine, aber - wie oben: Information ist das beste Mittel gegen Enttäuschungen!

Susnane Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Wenn du unsicher bist, kannst du z.B. auch fragen, ob du vorab einen Schnuppertag machen kannst, das zeigt Initiative und du siehst den Arbeitgeber "von innen".

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

... und kannst andere oder Ex-Azubis fragen...

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Kommt immer drauf an, wann und wie man as im Gespräch anbringt. Erst würde ich inhaltliche Fragen stellen, dann, wenn es konkret wird, kann und sollte man sich über die Konditionen wie Arbeitszeitregelung informieren.

Michelle

 

Ja, das mit dem Schnuppertag ist eine gute Idee. Danke!

Gustl

 

Stimmt es, dass man in der Probezeit keinen Urlaub nehmen darf? Nicht mal einen Brückentag?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Doch Gustl, wenn der Arbeitgeber einverstanden ist, geht das schon.

Manche Arbeitgeber finden es auch besser, dass man mal den ein oder anderen Tag schon in der Probezeit nimmt, anstatt alles erst anschließend. Kann man alles besprechen.

Nebukadnezar

 

Gibt es für Absolventen der (Fach-)Hochschulreife mit kaufmännischem Profil geeignete Quereinsteigerberufe?

Susanne Winkelmaier (FAU Erlangen-Nürnberg)

 

Auch wenn du vielleicht übergangsweise einen kaufmännischen Job als ungelernte findest, würde ich dir auch raten, auf jeden Fall eine Ausbildung abzuschließen, Studium oder Berufsausbildung.

Den Urlaubsanspruch erwirbt man aber natürlich auch erst mit der Zeit, in der man arbeitet.

J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen)

 

 Hey Nebukadnezar : ohne Ausbildung (oder Studium) ist ein direkter Berufseinstieg nach der Schule kaum möglich!

abi>>

 

 

Liebe Chatter, das war’s für heute schon wieder. Vielen Dank fürs Mitmachen.

Mehr Infos zum Berufsstart findet ihr im aktuellen Thema der Woche auf abi.de: http://abi.de/beruf-karriere/karriere_und_praxis/start-insberufsleben-was-tun-013706.htm

abi>> 08.06.2016