Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Große Konkurrenz um Arbeitskräfte

Offene Stellen

Große Konkurrenz um Arbeitskräfte

2017 entfielen statistisch gesehen zwei Arbeitslose auf jede zu besetz­ende Arbeitsstelle – die niedrigste derartige Quote seit 25 Jahren. Auch die Zahl der offenen Stellen liegt mit 1,2 Millionen so hoch wie zuletzt im Jahr 1992, gibt das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) bekannt.

Insgesamt wurden 2017 in Deutschland 3,65 Millionen Sozialversicherungspflichtige neueingestellt. Dieser Zahl entgegen stehen die Antworten von Betrieben, die das IAB befragt hat: Knapp 43 Prozent ihrer ausgeschriebenen Stellen galten im Vorjahr als schwierig zu besetzen. Im Jahr 2010 waren es noch 29 Prozent, im Jahr 2003 nur rund zwölf Prozent.

Gleichzeitig suchen die Unternehmen intensiver nach geeigneten Bewerbern: Im Jahr 2017 nutzten sie im Durchschnitt 2,4 Rekrutierungswege, darunter Internet-Jobbörsen, klassische Stellenanzeigen sowie Kontakte der Mitarbeiter oder der Bundesagentur für Arbeit. Im Jahr 1992 waren es durchschnittlich nur 1,6 Rekrutierungswege. Das IAB-Fazit: Die Betriebe konkurrieren aufgrund der sinkenden Arbeitslosigkeit zunehmend um Arbeitskräfte.

Mehr Infos

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

www.iab.de/de/informationsservice/presse/presseinformationen/kb2318.aspx

abi>> 29.10.2018