Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Ärzte verdienen am meisten

Gehaltsvergleich

Ärzte verdienen am meisten

In der Regel verdienen Akademiker gut, doch die Höhe des Einkommens hängt oft von der Nachfrage in der jeweiligen Berufsgruppe ab. Am besten verdienen Ärzte, Ingenieure und Ökonomen, wie ein Vergleich von 15 Akademikerberufen in Deutschland durch das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) nun zeigt.

Fast 70 Prozent der in Vollzeit arbeitenden Angestellten in Arztberufen verdienten im Jahr 2017 mehr als 5.700 Euro brutto im Monat – dicht gefolgt von Ingenieuren und Wirtschaftswissenschaftlern.

Mit einem Bruttogehalt deutlich unter 4.000 Euro rechnen müssen dagegen laut IW Sozialwissenschaftler, Sprachwissenschaftler und Gesellschaftswissenschaftler. Grund dafür ist nicht zuletzt die große Zahl der Bewerber: Bei Sprachwissenschaftlern kommen auf 100 Arbeitslose nur vier offene Stellen. Bei industrienahen Berufen wirkt sich eine hohe Arbeitsmarktnachfrage sogar positiv auf das Gehalt aus – mit Ausnahme des öffentlichen Diensts. Hier sind die Löhne zu unflexibel, um auf Engpässe am Arbeitsmarkt zu reagieren, erklärt das IW.

abi>> 14.11.2018

weitere beiträge