Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Hohe Personalnachfrage auf dem Arbeitsmarkt

Befragung

Hohe Personalnachfrage auf dem Arbeitsmarkt

Viermal jährlich untersucht das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) das gesamte Stellenangebot in Deutschland. Nun liegen neue Zahlen für das zweite Quartal 2019 vor, die durch die Befragung von rund 9.000 Arbeitgebern ermittelt wurden. Demnach stieg die Zahl der offenen Stellen gegenüber dem ersten Quartal 2019 wieder leicht an.

Insgesamt wurden 9.000 Stellen mehr verzeichnet als im vorherigen Quartal. In Westdeutschland waren 1.090.000 offene Stellen zu vergeben, in Ostdeutschland waren es 299.000. Vor allem im Dienstleistungs- und im Baugewerbe setzt sich der Trend von starker Personalnachfrage fort. Diese beiden Sektoren gehören mit 367.000 und 142.500 offenen Stellen zu den stetig wachsenden Branchen.

Die meisten Stellen werden an Qualifizierte mit Fachschul- und Ausbildungsabschluss im gewerblichen oder kaufmännischen Bereich vergeben, nämlich fast 70 Prozent. 23 Prozent der Stellen werden an Ungelernte vergeben und nur rund 16 Prozent der offenen Stellen richten sich an Hochschulabsolventen.

Die steigende Zahl an Beschäftigten und offenen Stellen stützen den Arbeitsmarkt. Beruflich Qualifizierte werden auch in Zukunft gute Chancen auf eine Einstellung haben.

Mehr Infos

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
www.iab.de

abi>> 27.08.2019