Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Wertvolle Erfahrungen im Ausland sammeln

Erasmus+

Wertvolle Erfahrungen im Ausland sammeln

Die Bildungsminister der Europäischen Union haben den Etat für die Weiterführung des europäischen Austauschprogramms Erasmus+ beschlossen. Die Ausgaben werden für die nächste Periode 2021 bis 2027 verdoppelt.

30 Milliarden Euro ist der Europäischen Union das Austauschprogramm Erasmus+ wert. Mit Hilfe dieses Programms können Schüler, Studierende, Auszubildende aber auch Fachkräfte im Bildungs- und Jugendbereich einige Zeit im Ausland verbringen. Auslandsaufenthalte seien eine persönliche und berufliche Bereicherung. „Sie öffnen neue Horizonte und fördern Kompetenzen, die in unserer Lebens- und Arbeitswelt zunehmend gefragt sind“, sagt Bundesministerin für Bildung Anja Karliczek.

Die Ministerin hofft, dass mehr Auszubildende am Programm teilnehmen. Während Auslandsaufenthalte bei Studierenden bereits fest etabliert sind, 38 Prozent sammelten Erfahrungen im Ausland, sind es bei Auszubildenden bisher nur 5,3 Prozent. Außerdem soll das Programm den Zusammenhalt in Europa stärken, indem es helfe, über den Tellerrand zu sehen. Neben Erasmus+ werden mit „AusbildungWeltweit“ auch Aufenthalte außerhalb Europas gefördert. 

Mehr Infos

Bundesministerium für Bildung und Forschung

www.bmbf.de/de/auslandsaufenthalte-in-studium-und-ausbildung-erhoehen-7405.html

abi>> 29.11.2018