Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Hochschulpakt ermöglicht eine Million zusätzliche Studienplätze

Förderung

Hochschulpakt ermöglicht eine Million zusätzliche Studienplätze

Durch den Hochschulpakt 2020, ein Förderprogramm für mehr Studienplätze, haben Bund und Länder den Hochschulen im Jahr 2016 vier Milliarden Euro bereitgestellt. Im Vergleich zum Jahr 2005 konnten dadurch 150.000 neue Studienmöglichkeiten geschaffen und über eine Millionen mehr Erstsemester aufgenommen werden.

Damit war das Jahr 2016 das bislang finanzstärkste Jahr des Programms, teilt die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) der Wissenschafts- und Finanzministerien von Bund und Ländern mit. Seit das Programm 2005 startete, ist die Studienanfängerzahl um mehr als 40 Prozent angestiegen. Über die Hälfte der jungen Leute im betreffenden Alter entscheiden sich mittlerweile für ein Studium.

Während der Anteil der Studienanfänger an Universitäten um 25 Prozent gestiegen ist, beträgt die Steigerung an den Fachhochschulen sogar 71 Prozent. Auch der Einsatz von Lehrbeauftragten hat sich seit 2005 um 72 Prozent erhöht.

Mehr Infos

Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern (PDF)

www.gwk-bonn.de/fileadmin/Redaktion/Dokumente/Pressemitteilungen/pm2018-07.pdf

abi>> 29.10.2018

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik