Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Mehr Geld für die Wissenschaft

Förderung durch Bund und Länder

Mehr Geld für die Wissenschaft

Im Juni 2019 haben die Regierungsführenden von Bund und Ländern sowohl die Fortschreibung des Pakts für Forschung und Innovation als auch den neuen Zukunftsvertrag „Studium und Lehre stärken“ beschlossen. Dadurch fließen ab 2021 mehr Gelder in Forschung und Lehre.

Der Pakt für Forschung und Innovation schreibt für den Zeitraum 2021 bis 2023 eine jährliche Steigerung der Zahlungen um drei Prozent vor. Diese gehen unter anderem an die Organisationen Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Fraunhofer-Gesellschaft, also die außeruniversitäre Forschung. Indem die vorhandenen Potentiale besser genutzt werden, soll die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands in Sachen Forschung und Innovation künftig gestärkt werden.

Der Zukunftsvertrag, die Nachfolge des Hochschulpakts, kommt den deutschen Hochschulen zu Gute. Zwischen 2021 und 2024 sollen jährlich etwa 3,8 Milliarden Euro, ab 2024 dann jährlich sogar 4,1 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt werden. Ziel ist die Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre durch unter anderem den Ausbau unbefristeter Beschäftigungsverhältnisse.

abi>> 23.07.2019

weitere beiträge