Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Neuer Master zum Verhältnis von Religion und Politik

Neuer Masterstudiengang

Neuer Master zum Verhältnis von Religion und Politik

Die Verbindung zwischen Religion und Politik ist gerade mit dem Hintergrund der Migrations- und Flüchtlingsbewegung sehr aktuell. Der neue Masterstudiengang der TU Dortmund geht dieser Thematik auf den Grund.

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Religion und Politik (MAREPOL) verbindet die interdisziplinären Themengebiete Toleranz, Konflikt und Identität. Dabei können die Studierenden in zwei Gebieten einen Schwerpunkt setzen. Die Studierenden können sich auch schon beruflich fokussieren: Soll es später in Richtung Forschung gehen oder doch eher in die praktische Berufstätigkeit? Im dritten Semester findet eine Praxisphase statt, in der ein besonderer Fokus auf Projektmanagement gelegt wird und geklärt wird, wie zum Beispiel eine Tagung organisiert wird.

Die Anmeldung für den Masterstudiengang ist bis zum 15. Oktober möglich. Bewerben können sich Studierende mit Kenntnissen in Philosophie, Politikwissenschaft oder Theologie, aber auch Quereinsteiger aus anderen Bereichen. Es besteht keine Zulassungsbeschränkung.

Mehr Infos

Technische Universität Dortmund

www.tu-dortmund.de/uni/de/Uni/index.html

abi>> 03.08.2018

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik