Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Nur jeder vierte Prof ist eine Frau

Gender-Debatte

Nur jeder vierte Prof ist eine Frau

Nach wie vor sind Frauen in Führungspositionen ein seltener Anblick – das ist auch an den deutschen Hochschulen nicht anders. Der Bildungsanbieter WBS-Gruppe hat den Frauenanteil an 37 der größten Hochschulen des Landes untersucht. Durchschnittlich sind dort 23 Prozent der Professoren und 17 Prozent der Dekane weiblich.

Bei der Gleichstellung von Frauen und Männern an Hochschulen herrscht auch 2018 noch Entwicklungsbedarf. Laut der Studie führt die Uni Paderborn mit 97 weiblichen gegenüber 163 männlichen Professor/innen – ein Anteil von 37 Prozent. Es folgen die Universität Koblenz-Landau mit 36 Prozent und die Humboldt-Universität Berlin mit 32 Prozent. Den niedrigsten Anteil an Professorinnen beschäftigt die Technische Hochschule Mittelhessen: Hier ist nur einer von zehn Professoren weiblich.

Auch die befristete Position des Dekanats, dem Vorstand der Fakultät, wird häufiger von Männern besetzt. Gleichstellung herrscht auf dieser Ebene allein an der Fernuni Hagen und der Universität Koblenz-Landau. Das höchste Amt einer Rektorin oder Präsidentin besetzt in zehn von 37 Fällen der befragten Universitäten eine Frau.

abi>> 25.10.2018

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik