Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Studieren mit Beeinträchtigung

Online-Befragung

Studieren mit Beeinträchtigung

Nach wie vor gibt es unzählige Barrieren, die ein chancengleiches Studium für beeinträchtige Studierende verhindern. Das ergab die vom Deutschen Studentenwerk (DSW) und dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) organisierte Online-Befragung „beeinträchtigt studieren – best2“.

Demnach belasten vor allem strenge Anwesenheits- und Zeitvorgaben sowie eine hohe Prüfungsdichte den Alltag von beeinträchtigten Studierenden. Nachteilsausgleiche werden von drei Viertel der Nutzerinnen und Nutzer zwar als hilfreich eingeschätzt, aber nach wie vor von nur 29 Prozent der Befragten genutzt. Gründe sind oftmals Unwissenheit oder Angst vor Ablehnung von Mitstudenten und Lehrenden.

Hilfreich für ein erfolgreiches Studium sei die Unterstützung durch Familie, Ärzte, Therapeuten und Kommilitonen. Entsprechende Beratungsangebote werden häufiger als noch vor einigen Jahren in Anspruch genommen und vier von fünf benachteiligten Studierenden würden ihren Studiengang trotz der teils schwierigen Studiensituation wiederwählen.

An der Befragung im Wintersemester 2017/18 beteiligten sich rund 21.000 Studierende mit Beeinträchtigungen wie Rheuma, Multipler Sklerose oder Epilepsie.

Mehr Infos

beeinträchtigt studieren – best2
best-umfrage.de

abi>> 28.09.2018

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik