Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Virtuelle und erweiterte Realitäten studieren

Hochschule Darmstadt

Virtuelle und erweiterte Realitäten studieren

Zum Sommersemester 2019 startet an der Hochschule Darmstadt der neue internationale Bachelor „Expanded Realities“. Studierende setzen sich damit auseinander wie Virtual, Augmented oder Mixed Realites funktionieren und eingesetzt werden können.

Der siebensemestrige Bachelorstudiengang wird auf Englisch gelehrt und ist praxisnah gestaltet. In den ersten Semestern werden die wesentlichen technologischen, gestalterischen und wissenschaftlichen Grundlagen vermittelt. In den weiteren Semestern arbeiten die Studierenden in meist internationalen Teams an zunehmend komplexen Praxis-Projekten, mit zeitgemäßen Methoden und moderner Ausstattung – wie später im Beruf.

In Branchen wie Games und Entertainment, aber auch Medizin und Schule, Industrie und Wissenschaft werden Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality künftig eine bedeutende Rolle spielen. Zu möglichen Tätigkeiten für Absolventen zählen daher zum Beispiel die Regie und Produktion von Anwendungen und Produkten im Bereich der Erweiterten Realität (ER) sowie Interaktions- und Experience-Design, 3-D-Worldbuilding und ER-Storytelling etwa in der Medienbranche, in der Industrie oder in der Forschung.

Zulassungsvoraussetzung für den Bachelor „Expanded Realities“ sind neben der Hochschulreife gute Englischkenntnisse. Zudem wird ein Auswahlverfahren mit einem Gespräch und einer Eignungsprüfung durchgeführt. Bewerbungsschluss für das Sommersemester 2019 ist am 15. Januar 2019.

Mehr Infos

Hochschule Darmstadt – Bachelor „Expanded Realities“

www.er.mediencampus.h-da.de

abi>> 14.12.2018

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik