Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Berater für alle Bereiche

Jemand macht sich Notizen in einen Schreibblock.
Herausfinden, wo es hakt: Unternehmensberater können mit objektivem Expertenblick zu Verbesserungen in Unternehmen beitragen.
Foto: Axel Jusseit

Arbeiten in der Unternehmensberatung – Übersicht

Berater für alle Bereiche

Von Risikoanalysen bis hin zur IT – Unternehmensberater können ganz unterschiedliche Schwerpunkte haben. abi» listet einige Beispiele auf.

Risk-Manager/innen

… arbeiten bei Banken, Versicherungen und größeren Unternehmen, wo sie mittels mathematisch-statistischer Methoden mögliche Risiken analysieren und bewerten. Sie erarbeiten zum Beispiel Vermögens- und Vorsorgepläne, sprechen Empfehlungen für Versicherungspakete oder Kreditabschlüsse aus und untersuchen Faktoren, die etwa den Kurs von Aktien, Wertpapieren und Fondsanteilen beeinflussen.

Zugangsvoraussetzung:
Wirtschaftswissenschaftliches Studium; eventuell weiterführendes Studium im Bereich Risikomanagement

 Business-Development-Manager/innen

… arbeiten in größeren Unternehmen, wo sie Geschäftsideen entwickeln und deren Umsetzung begleiten. Mithilfe betriebswirtschaftlicher Methoden bewerten sie Marketing-Chancen, erschließen neue Geschäftsfelder und suchen nach strategisch klugen Partnerschaften.

Zugangsvoraussetzung:
Wirtschaftswissenschaftliches Studium

 Betriebsplaner/innen

… helfen Unternehmen, ihre gesteckten Ziele zu erreichen und weiterzuentwickeln. Sie beraten je nach Schwerpunkt sowohl in organisatorischen, betriebswirtschaftlichen und auch technischen Fragen, erarbeiten Optimierungskonzepte und begleiten die Umsetzung.

Zugangsvoraussetzung:
Wirtschafts- oder ingenieurwissenschaftliches Studium

 Corporate Profiler/innen

… sind darauf spezialisiert, eine Corporate Identity (CI) für Unternehmen zu entwickeln. Eine CI beschreibt das Profil eines Unternehmens, das es in der Öffentlichkeit haben soll: Wofür soll das Unternehmen stehen, welches Erscheinungsbild soll es haben, mit welchen Konzepten kann die CI erfolgreich kommuniziert werden?

Zugangsvoraussetzung:
Kommunikations- oder wirtschaftswissenschaftliches Studium

 Mergers-and-Acquisitions-Specialists

… sind Spezialisten für Fusionen und Unternehmenskäufe. Sie analysieren und bewerten Marktchancen, Synergien und Risiken wie etwa Kosten und die Konflikte unterschiedlicher Firmenkulturen.

Zugangsvoraussetzung:
Juristisches oder ein wirtschaftswissenschaftliches Studium plus Spezialisierung, etwa einen internationalen „Master of Laws (LL.M.)“ oder „Executive Master of Business Administration (EMBA)“

 IT-Berater/innen

… unterstützen Unternehmen bei der Neueinführung oder Weiterentwicklung von IT-Systemen – von Cloud Computing bis hin zu Zeiterfassungssystemen. IT-Berater sind Vermittler zwischen der IT- und der Geschäftswelt und arbeiten projektgebunden.

Zugangsvoraussetzung:
Informatikstudium, Wirtschaftsinformatik oder wirtschaftswissenschaftlicher Studiengang plus Zusatzqualifikation

abi>> 19.02.2018