Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Kreative Köpfe gesucht

Junger Mann steht neben einer Kollegin vor einem Computer und bespricht mit ihr ein Projekt.
Sowohl mit einem Studienabschluss als auch mit einer Ausbildung eröffnen sich viele Möglichkeiten, in der Werbebranche einzusteigen.
Foto: Julien Fertl

Ich will was machen mit Werbung – Personalerstatements

Kreative Köpfe gesucht

Drei Personalverantwortliche berichten, welche Möglichkeiten sie Abiturienten bieten und was man mitbringen sollte, um in der schnelllebigen Werbebranche Fuß zu fassen.

Stefan Lembcke, People & Culture Manager bei der Werbeagentur Scholz & Friends Hamburg GmbH

Direkt nach dem Abitur kann man bei Scholz & Friends mit einer beruflichen Ausbildung einsteigen, zum Beispiel als Kaufmann für Marketingkommunikation oder Kaufmann für Büromanagement. Auch im Bereich Mediengestaltung suchen wir Nachwuchs. Nach erfolgreicher Ausbildung geht es dann als Junior Account Manager in der Kundenberatung, als Junior Art Director in der Kreation oder als Junior People & Culture Manager im Personalbereich weiter. Die Bereiche sind vielfältig und es ist möglich, einen Fokus innerhalb der innerbetrieblichen Ausbildung zu setzen, der den eigenen Stärken entgegenkommt.

Ein Porträt-Foto von Stefan Lembcke

Stefan Lembcke

Foto: privat

Für Abiturienten, die sich für ein Studium entscheiden, bieten wir bezahlte Praktika in den Bereichen Strategie, Kreation (Grafik/Design oder Text) oder der Kundenberatung an. Wer noch unschlüssig ist, welcher Bereich der richtige für ihn ist, sollte an unseren jährlichen Nachwuchsinitiativen wie dem Strategy Weekend oder dem Texter-Workshop teilnehmen, um noch mehr Einblick in die Berufsfelder zu erlangen.

Abiturienten können natürlich noch nicht so viele Stationen im Lebenslauf vorweisen. Schulische Zeugnisse und die Aufmachung der Bewerbung bekommen dadurch mehr Gewicht. Wir interessieren uns aber auch dafür, was die Bewerber als Menschen ausmacht. Passt jemand von der Persönlichkeit zur Unternehmenskultur und in das Team? Darüber sagen Freizeitaktivitäten oder privates Engagement oft mehr aus als Schulnoten. Gute Voraussetzungen für die Arbeit in einer Agentur sind Kommunikationsstärke, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamgeist. Außerdem kann ein Hang zum Pragmatismus hilfreich sein, um auf die komplexen Anforderungen des Jobs schnell reagieren zu können.

Christina Wilbert, HR-Managerin bei der Kommunikationsagentur achtung! in Hamburg

Abiturienten und Hochschulabsolventen können bei uns als Azubi, Trainee oder auch – je nach Berufserfahrung, Studienrichtung und gewünschtem Beruf – als Junior einsteigen. Ausgebildet haben wir schon im Bereich Fachinformatik, Marketingkommunikation, Mediengestaltung und Büromanagement. Wer sich vorstellen kann, Kunden zu beraten, Social-Media-Kanäle mit Inhalten zu füllen, Texte zu unterschiedlichen Branchethemen zu schreiben oder im Kommunikationsdesign tätig zu sein, ist bei uns als Trainee richtig. Für Studierende bieten wir viele Praktika und Werkstudententätigkeiten an, die sich gut in das Studium integrieren lassen.

Ein Porträt-Foto von Christina Wilbert

Christina Wilbert

Foto: privat

Besonders viel Wert legen wir darauf, dass eine Bewerbung deutlich macht, was den Bewerber bzw. die Bewerberin ausmacht und motiviert und wohin er oder sie möchte. Hervorheben kann man sich durch einen besonders übersichtlichen Lebenslauf und erste praktische Erfahrungen in dem gewünschten Beruf. Persönlich bin ich eher dafür, die Bewerbung möglichst schlicht zu halten und nicht mit zu vielen Farben und Schriftarten zu experimentieren: Letztendlich zählt der Inhalt.

Was in unserer Branche sehr wichtig ist, ist die Lust auf die Arbeit im Team: Ob an der Schnittstelle zu unseren Kunden oder innerhalb der Agentur – Zusammenarbeit und das Interesse für Kommunikation ist der Schlüssel unseres Erfolgs. Darüber hinaus ist die Branche sehr schnelllebig und dynamisch. Das bedeutet, dass sich ständig neue Chancen auftun, Teams sich verändern oder Ansprechpartner wechseln. Wer Lust hat, schnell viel Verantwortung zu übernehmen und eine steile Lernkurve hinzulegen, der ist hier genau richtig.

Sylvia Piske, Leitung HR-Abteilung der Werbeagentur wob AG in Viernheim

Abiturienten, die nicht studieren wollen, haben bei uns die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation und zum Kaufmann für Büromanagement zu absolvieren. Außerdem sind wir Kooperationspartner der Dualen Hochschule Baden-Württemberg für Studiengänge wie z. B. Marketingmanagement, Medien- und Kommunikationswirtschaft, Digitale Medien oder Mediendesign. Natürlich freuen wir uns auch über Bewerbungen von Abiturienten, die vor Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums in einem Praktikum herausfinden möchten, ob eine berufliche Zukunft in der Werbebranche für sie interessant sein kann.

Ein Porträt-Foto von Sylvia Piske

Sylvia Piske

Foto: privat

Eine Bewerbung muss nicht umwerfend kreativ gestaltet sein, aber sie sollte individuell sein und uns ansprechen. Ich möchte ein Gefühl dafür bekommen, wer der Bewerber ist, wo er seine Stärken sieht und wie stark sein Interesse an Werbung, Kommunikation und an Kreation ist.

In der Agenturbranche sind echte Teamplayer erwünscht. Die Ergebnisse unserer Arbeit sind immer die Ergebnisse einer guten Kommunikation – sowohl innerhalb der Agentur als auch mit dem Kunden. Wer den digitalen Wandel mitgestalten möchte, ist in unserer Branche genau richtig. Wir brauchen Mitarbeiter, die offen und kommunikativ sind, die sich und ihre Arbeit selbst organisieren können und die gerne eigenverantwortlich arbeiten möchten. Wir achten darauf, dass der Bewerber als Person zu uns passt. Fachwissen lässt sich verhältnismäßig einfach aufbauen aber es ist fast unmöglich, Charaktereigenschaften zu verändern. Zu diesem Zweck führen wir intensive Gespräche und finden heraus, was der Bewerber wirklich sucht, um das mit dem abzugleichen, was wir brauchen.

abi>> 11.02.2019