Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Vom Aktienmarkt bis ins Labor

Taschenrechner und diverse typische Schreibtischutensilien liegen nebeneinander
In der Mathematik dreht sich alles um Zahlen und Gleichungen. Trotzdem kann die Arbeit um einiges vielseitiger sein. Die abi>> Übersicht zeigt dir verschiedene Berufsmöglichkeiten.
Foto: Martin Rehm

Ich will was machen mit Mathematik – Übersicht

Vom Aktienmarkt bis ins Labor

Eine ganze Reihe von Ausbildungs- und Studienberufen, die mit Mathematik zu tun haben, sind für Abiturienten interessant. abi>> gibt einen Überblick.

Studienberufe:

Aktuar/in

Aufgaben: Bewertung von finanziellen Unsicherheiten mit mathematischen Methoden der Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik – konkret in den Bereichen Versicherung, Bausparen, Kapitalanlage und Altersversorgung

Mögliche Arbeitgeber: Versicherungsgesellschaften, Banken und Kreditinstitute, Unternehmensberatung, Ministerien, Ämter und Behörden, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungspraxen

Mehr zum Studienberuf „Aktuar/in“ auf BERUFENET>>

Biomathematiker/in

Aufgaben: Formulierung und Lösung von biologischen oder medizinischen Fragestellungen in der Sprache der Mathematik; Entwicklung von statistischen und mathematischen Modellen, mit deren Hilfe dann Prognosen sowie Analysen für medizinische, biotechnologische und pharmazeutische Sachverhalte erstellt werden

Mögliche Arbeitgeber: Hochschulen und Forschungsinstitute, pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen und Institute, Unternehmen der Medizintechnik, Software- und Datenbankanbieter, die Produkte im Bereich Biomedizin anbieten, Versicherungen, Unternehmensberatungen

Mehr zum Studienberuf „Biomathematiker/in“ auf BERUFENET>>

Mathematiker/in

Aufgaben: (Weiter-)Entwicklung mathematischer Formeln, Theorien und Methoden; Anwendung der gewonnenen Erkenntnisse in der Praxis

Mögliche Arbeitgeber: Markt- und Meinungsforschungsinstitute, Unternehmensberatungen, Ingenieurbüros, öffentliche Verwaltung, Banken und Versicherungen

Mehr zum Studienberuf „Mathematiker/in“ auf BERUFENET>>

Ökonometriker/in

Aufgaben: Überprüfung von Annahmen über wirtschaftliche Entwicklungen und Zusammenhänge mithilfe mathematischer Verfahren

Mögliche Arbeitgeber: Wirtschaftswissenschaftliche Forschungsinstitute in der öffentlichen Verwaltung (z.B. Statistikämter), Markt- und Meinungsforschungsunternehmen, Wirtschaftsverbände, entsprechende Abteilungen großer Unternehmen

Mehr zum Studienberuf „Ökonometriker/in“ auf BERUFENET>>

Statistiker/in

Aufgaben: Sammlung, Analyse und Aufbereitung von empirischen Daten, konkret in Bereichen wie Markt- und Meinungsforschung; Versicherungswesen, Medizin- und Pharmaforschung, Sozialwesen oder Qualitätsmanagement

Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, Markt- und Meinungsforschungsinstitute, öffentlicher Dienst, Interessenvertretungen, Verbände und Organisationen, Hochschulen und Forschungsinstitute

Mehr zum Studienberuf „Statistiker/in“ auf BERUFENET>>

Ausbildungsberufe

Bankkaufmann/-frau

Aufgaben: Bearbeitung von Aufträgen in den Geschäftsbereichen von Kreditinstituten; Kundenberatung

Mögliche Arbeitgeber: Kreditinstitute, Börsen und Wertpapierhandel, Versicherungsunternehmen, Immobilienvermittlungen

Mehr zum Ausbildungsberuf „Bankkaufmann/-frau“ auf BERUFENET>>

Informatiker/in (Weiterbildung)

Aufgaben: Entwicklung von Ideen und Unternehmensstrategien für die IT-Produktentwicklung

Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, öffentliche Verwaltung, Verbände und Organisationen

Mehr zum Ausbildungsberuf „Informatiker/in (Weiterbildung)“ auf BERUFENET>>

Mathematisch-technische/r Assistent/in

Aufgaben: Mitwirken an programmier- und datenverarbeitungstechnischen Lösungen; Beratung und Schulung von Anwendern

Mögliche Arbeitgeber: Software- und Datenbankanbieter, EDV-Dienstleister, Hersteller von IT-Technik

Mehr zum Ausbildungsberuf „Mathematisch-technische/r Assistent/in“ auf BERUFENET>>

Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/in (MATSE)

Aufgaben: Konzeption, Realisierung und Wartung von Softwaresystemen auf der Basis von mathematischen Modellen

Mögliche Arbeitgeber: Software- und Systemhäuser, Softwareabteilungen größerer Unternehmen, Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen

Mehr zum Ausbildungsberuf „Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/in“ auf BERUFENET>> 

abi>> 03.10.2018