Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Es lebe der Sport

Ein junger Mann telefoniert in seinem Büro, an der Wand hinter ihm hängen mehrere Sporttrikots.
Sportevents planen, Sponsoren anwerben, Sportartikel vermarkten: All das gehört zu den möglichen Aufgaben eines Sportmanagers.
Foto: Christoph Stache

Ich will was machen mit Sport – Übersicht

Es lebe der Sport

Über 400 Studiengänge – wer sich für ein Studium im Bereich Sport interessiert, hat die Qual der Wahl. Und auch eine Ausbildung bietet interessante Chancen. abi>> stellt eine Auswahl vor.

Studienberufe

Ingenieur/in – Sport

Aufgaben: Entwickeln, Konstruieren und Überprüfen von Sportgeräten und -ausrüstungen aller Art; Mitarbeit an der Zertifizierung, Normierung und Überprüfung sporttechnischer Ausrüstungen

Mögliche Arbeitgeber: Unternehmen in der Sportartikelindustrie, Ingenieurbüros, Trainingszentren und Sportverbände

Sportlehrer/in – Rehabilitation/Behindertensport

Aufgaben: Unterrichten und Trainieren von Menschen nach einer Krankheit oder Verletzung sowie Menschen mit Behinderung, Fördern durch Bewegungsspiele, Fitnessübungen, Training oder therapeutisches Reiten; Organisation von Wettkämpfen, Planungen von Sportangeboten, Entwicklung von Sportprojekten

Mögliche Arbeitgeber: Rehabilitationskliniken und -zentren, Wohnheime für Menschen mit Behinderung, Förder- und Sonderschulen, Berufsbildungs- und Berufsförderungswerke, Behindertensportvereine und -verbände, Ferienzentren für Menschen mit Behinderung

Sportmanager/in, -ökonom/in

Aufgaben: Planen, Organisieren und Überwachen von Geschäftsaktivitäten im Bereich Sport und Sportvermarktung; Erstellen von Analysen und Konzepten, Durchführen von Projekten und Erfolgskontrolle

Mögliche Arbeitgeber: Sportvereine und Betreiber von Sportanlagen und -einrichtungen, Sportverbände und Sportämter, Sportvermarktungs- und Sportreiseagenturen, Sportartikelhersteller.

Sportpsychologe/-psychologin

Aufgaben: psychologische Unterstützung von Leistungs- und Freizeitsportlern durch individuelle Maßnahmen bei der Leistungsentwicklung und -optimierung oder bei der Rehabilitation

Mögliche Arbeitgeber: Sportverbände und -vereine, Fitnesszentren und Olympiastützpunkte, sowie Hochschulen und Institute in der psychologischen Forschung und Lehre.

Sportwissenschaftler/in

Aufgaben: Erteilen von Sportunterricht, Trainieren Menschen verschiedenen Alters; Organisieren von Sportveranstaltungen und Wettkämpfen; Tätigkeiten im Sportmanagement und in der Forschung

Mögliche Arbeitgeber: Sportverbände und -vereine, Sportschulen und -zentren, Sport- und Fitnessstudios, Sportämter, Rehabilitations- und Sportkliniken, Hochschulen und sportwissenschaftliche Institute, Krankenkassen, Ferienzentren und Sporthotels

Ausbildungsberufe

Physiotherapeut/in

Aufgaben: Unterstützen von Patienten bei der Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung ihrer körperlichen Bewegungsmöglichkeiten; Trainingsmaßnahmen für alters-, krankheits- oder unfallbedingt eingeschränkte Personen; Planen des Therapieablaufs

Mögliche Arbeitgeber: Krankenhäuser und Kliniken, Facharztpraxen, Altenheime, Rehabilitationszentren und Einrichtungen zur Eingliederung und Pflege von Menschen mit Behinderung, Sportstätte und Wellnesshotels

Sportfachmann/-frau

Aufgaben: Trainings- und Organisationsaufgaben in Sport- und Freizeiteinrichtungen; Erarbeiten von Konzepten für Sportangebote; Beratung und Betreuung von Kunden; Organisieren von Veranstaltungen, Verwaltungsaufgaben und Durchführen von Kalkulationen

Mögliche Arbeitgeber: Sportvereine und -verbände, Sport- und Fitnessstudios

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

Aufgaben: Verwaltungs- sowie Organisationsaufgaben; Erarbeiten von Konzepten für Sportangebote; Beratung und Betreuung von Kunden

Mögliche Arbeitgeber: Sport- und Fitnessstudios, Sportverbände und -vereine, Betreiber von Sportanlagen, Wellness- und Gesundheitszentren, Sportveranstalter, Sportschulen, Sport- und Bäderämtern, Tourismuszentralen und Ferienzentren

Weiterbildungsberufe

Berufliche Aus- bzw. Weiterbildung, die landesrechtlich oder durch Vorschriften des Deutschen Olympischen Sportbundes geregelt ist:

Berufstrainer/in – Sport

Aufgaben: Vermitteln von praktischen und theoretischen Kenntnisse in verschiedenen Sportarten sowie im Fitness- und Gesundheitssport; Begleitung von Einzelsportlern oder Mannschaften im Wettkampfsport; Vorbereitung auf Wettkämpfe

Mögliche Arbeitgeber: Sportvereine und -verbände, Sportleistungszentren und -stützpunkte, Sport- und Hochschulen, Bundeswehr, Bundes- oder Landespolizei, Fitness- und Gesundheitszentren, sporttouristische Anbieter

Fachwirt – Sport

Aufgaben: Bearbeiten von Geschäftsvorgängen in Unternehmen, deren Geschäftsfeld Sport oder Sportmanagement ist; Aufgaben in der Unternehmensleitung oder in einzelnen Funktionsbereichen wie Organisation, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Merchandising und Rechteverwertung; Betreuung von Kunden in Trainingsfragen

Mögliche Arbeitgeber: Sportvereine und -verbände, Betreiber von Fußballstadien, Golfplätzen oder Bowlingbahnen, Einzelhandel mit Sportartikeln, Sportämter, Rehabilitationskliniken

abi>> 09.08.2017