Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Den eigenen Weg finden

Ein junger Mann steht an einer Weggabelung und kann sich noch nicht für eine Richtung entscheiden.
Den Fußstapfen der Eltern folgen oder etwas ganz anderes machen? Egal, wie du dich entscheidest, wichtig ist, dass du deinen eigenen Weg gehst.
Foto: Julien Fertl

In die Fußstapfen meiner Eltern

Den eigenen Weg finden

Wenn die Eltern Erfolg im Beruf haben, zufrieden sind und ein gutes Einkommen erzielen, wollen Abiturienten oft denselben Beruf ergreifen. Damit sich diese Entscheidung auch im Nachhinein als richtig erweist, ist es sinnvoll, sich im Vorfeld aus den Fußstapfen zu lösen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Ergreift man den Beruf der Eltern, ist es von Vorteil, dass einen der Beruf schon immer begleitet hat“, erklärt Petra Cämmerer, Berufsberaterin für Abiturienten und Hochschüler der Agentur für Arbeit in Berlin-Neukölln. „Man hat beim Abendessen davon gehört und hat eine Ahnung, wo die Belastungen liegen und was Freude macht. Dadurch weiß man, worauf man sich einlässt und kann die Netzwerke der Eltern nutzen.“
Aber nicht nur der Beruf selbst ist es, der Abiturienten dazu bewegt, dasselbe zu machen wie die Eltern: „Häufig ist es ein Gesamtpaket aus der beruflichen Tätigkeit und den Begleitumständen wie Ansehen, die eigene Zufriedenheit oder eine gute finanzielle Basis“, weiß die Expertin.

Sich aus den richtigen Gründen entscheiden

Ein Porträt-Foto von Petra Cämmerer

Petra Cämmerer

Foto: privat

Leider passt der Beruf der Eltern doch nicht immer so gut zu jedem wie erwartet. Deshalb rät Petra Cämmerer Abiturienten, ihre Vorstellung im Vorfeld kritisch zu hinterfragen: „Mein Tipp ist, sich unabhängig von den Eltern mit den Inhalten des Berufs zu befassen und zum Beispiel woanders ein Praktikum zu machen. Denn es sei wichtig, die Entscheidung aufgrund eigener Erfahrungen treffen zu können.

„Manchmal ist es auch der bequemere Weg, den Beruf der Eltern zu ergreifen. Man muss sich mit der eigenen Berufswahl nicht auseinandersetzen und hat eine schnelle Lösung“, berichtet Petra Cämmerer. „Wenn ich mit Abiturienten arbeite, dann erlebe ich aber nicht selten, dass sie abspringen und sich für einen anderen Beruf entscheiden.“

Es gibt Abiturienten, die den Pfaden der Eltern folgen und sehr reflektiert im Umgang mit ihrer Berufswahl umgehen: „Manche haben sich zum Beispiel schon über Zustände im Krankenhaus informiert und sie wissen auch, dass sie wirklich helfen wollen.“

In jedem Fall: Freischwimmen

Petra Cämmerers Erfahrung nach drängen Eltern ihre Kinder selten, denselben Beruf zu ergreifen wie sie: „Ich habe eher erlebt, dass Eltern auch negative Seiten aufzeigen und ein realistisches Bild von dem Beruf geben wollen“, erzählt sie. „Aber wenn die Kinder tatsächlich das machen wollen, was sie selbst machen, erfüllt sie das mit Stolz. Dann stehen sie ihnen mit Rat und Tat zur Seite und ermuntern sie trotzdem, ihren eigenen Weg zu gehen.“

Oft ist es am Ende nicht der Beruf an sich, der den jungen Berufstätigen Probleme bereitet, sondern der Erfolg der Eltern, an dem sie gemessen werden oder an dem sie sich selbst messen: „Wenn jemand ständig das Gefühl hat, im Schatten der Eltern zu stehen und nicht an deren Erfolg heranzukommen, ist das schwierig.“ In diesem Fall sollten die Berufsanfänger beachten, dass auch ihre Eltern einmal klein angefangen haben: „Zu Beginn einer beruflichen Karriere kann man gar nicht so erfolgreich sein wie die Eltern, die den Beruf seit 30 oder 40 Jahren ausüben. Da muss man sich freischwimmen“, betont Petra Cämmerer.

Weitere Informationen

BERUFENET

Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit mit über 3.000 aktuellen Berufsbeschreibungen in Text und Bild.
www.berufenet.arbeitsagentur.de

studienwahl.de

Infoportal der Stiftung für Hochschulzulassung in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit. Hier kannst du im „finder“ nach Studiengängen in ganz Deutschland suchen.
www.studienwahl.de

Hochschulkompass

Informationen über deutsche Hochschulen, deren Studienangebote, Ansprechpartner und internationale Kooperationen.
www.hochschulkompass.de

JÖBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit

www.jobboerse.arbeitsagentur.de

abi>> 12.04.2018