Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Wie können Online-Informationsangebote bei der Berufswahl helfen?

Eine junge Frau liegt auf einem Sofa und surft im Internet.
Wer weiß, wo er suchen muss, kann im Netz hilfreiche Informationen rund um die Studien- und Berufswahl finden.
Foto: Julien Fertl

Studien- und Berufswahl online – Interview

Wie können Online-Informationsangebote bei der Berufswahl helfen?

Stefan Biernath, Berufsberater bei der Agentur für Arbeit Aachen-Düren erklärt, wie Online-Portale die Studien- und Berufswahl unterstützen können, und wo sie an ihre Grenzen stoßen.

abi>> Es gibt eine große Anzahl an Internetseiten, auf denen man sich über Studiengänge und Ausbildungsberufe informieren kann: Wo fange ich bei meiner Suche nach Informationen an?

Stefan Biernath: Wenn man im Internet wahllos drauflos surft, bekommt man Unmengen an Input. Daher ist es sinnvoll, sich zunächst zu überlegen, welche beruflichen Ideen man hat und was genau man wissen möchte.

abi>> Welche Portale eignen sich neben abi.de zum Einstieg?

Stefan Biernath: Die Selbsterkundungstools zu Ausbildung und Studium auf www.arbeitsagentur.de können ein guter Einstieg sein. Wer sich für ein Studium interessiert, aber noch nicht weiß, in welche Richtung es gehen soll, dem hilft eventuell auch der Studium-Interessenstest (SIT) auf www.hochschulkompass.de.

Eine gute Übersicht bietet das Portal BERUFENET mit über 3.000 Tätigkeitsbeschreibungen. Es ist sehr fundiert recherchiert, umfangreich und bietet einen strukturierten Zugang. Anhand von Berufsfeldern arbeitet man sich immer weiter in einzelne Bereiche und Berufe vor. Die Berufe sind dann in Ausbildungs- und Hochschulberufe, Studienfächer und so weiter untergliedert. Neben Bildmaterial und kurzen Steckbriefen findet man dort auch Links zum Portal BERUFE.TV, das mit über 300 kurzen Filmen Einblick in verschiedene Berufe und Studiengänge bietet.

Speziell auf Abiturienten zugeschnitten ist das Portal berufsfeld-info.de/abi. Auch hier nähert man sich über Berufsfelder unterschiedlichen Tätigkeiten, hat Kurzreportagen zur Auswahl und erfährt, was man mit welchem Studium machen kann.

abi>> Was fange ich mit den Ergebnissen an, etwa wenn ich eine Idee habe, was ich studieren könnte oder in welchem Bereich ich arbeiten möchte?

Stefan Biernath: Auf studienwahl.de kann man über den „finder“ nach Studiengängen in ganz Deutschland suchen. Zum Beispiel kann man dann sehen, an welchen Hochschulen oder in welchen Bundesländern das Wunschstudium angeboten wird. Ein weiteres Portal, das Informationen zu Hochschulen und Studiengängen bietet, ist www.hochschulkompass.de. Und auf den Seiten der Hochschule findet man Details über Zulassungskriterien, Vertiefungsrichtungen, Schwerpunkte und den Modulplan.

Wer sich für einen Ausbildungsberuf interessiert, kann sich über die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit freie Ausbildungsstellen anzeigen lassen. Oder man kann auch die Karriereseiten der Unternehmen aufrufen. Dort findet man oft auch weitere Angebote, wie etwa Traineeprogramme, duale Studiengänge oder Abiturientenausbildungen.

abi>> Wie kann man seriöse von unseriösen Online-Informationsseiten unterscheiden?

Stefan Biernath: Die meisten von mir genannten Angebote sind von der Bundesagentur für Arbeit und auf Abiturienten zugeschnitten. Aber man kann natürlich auch frei recherchieren. Dann sollte man sich jedoch fragen, welche Interessen die Betreiber dieser Seiten haben – vor allem, wenn es kommerzielle Anbieter sind – und überprüfen, ob die Informationen noch aktuell sind.

abi>> Was können Online-Angebote in Sachen Studien- und Berufswahl nicht leisten?

Stefan Biernath: Sie können keine eigenen Erfahrungen und Eindrücke ersetzen. Daher sollte man immer einen Gegencheck in der analogen Welt machen: Ein Praktikum absolvieren oder an einem Schnuppertag an der Uni überprüfen, ob die Idee, die man von dem Studiengang hat, tatsächlich stimmt.

abi>> Welche weiteren Beratungsangebote gibt es von Seiten der Agenturen für Arbeit?

Stefan Biernath: Zum einen begleiten die Berufsberater und Berufsberaterinnen die Abiturienten persönlich im Entscheidungsprozess. Zum anderen bieten die Agenturen auch Tests wie etwa den Studienfeldbezogenen Beratungstest (SFBT) an, der eine Studienentscheidung untermauern kann.

Weitere Informationen

BERUFENET

Das Netzwerke für Berufe der Bundesagentur für Arbeit mit über 3.000 aktuellen Berufbeschreibungen in Text und Bild.
www.berufenet.arbeitsagentur.de

BerufeTV

Portal der Bundesagentur für Arbeit mit über 300 Kurzfilmen, in denen Berufe vorgestellt werden
www.berufe.tv

studienwahl.de

Infoportal der Stiftung für Hochschulzulassung in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit. Hier kannst du im „finder“ nach Studiengängen in ganz Deutschland suchen.
www.studienwahl.de

berufsfeld-info.de

Infoportal der Bundesagentur für Arbeit zu Ausbildung, Studium und Weiterbildung
www.berufsfeld-info.de

Hochschulkompass

Informationen über deutsche Hochschulen, deren Studienangebote, Ansprechpartner und internationale Kooperationen
www.hochschulkompass.de

Studium-Interessenstest (SIT)

Orientierungstest des Hochschulkompasses
www.hochschulkompass.de/studium-interessentest.html

AusbildungPlus

Die Plattform des Bundesinstituts für Berufsbildung bietet einen Überblick über duale Studiengänge und Ausbildungsangebote mit Zusatzqualifikationen.
www.ausbildungplus.de 

abi>> 18.07.2018

weitere beiträge

  • zu BERUFE.TV (Öffnet sich in neuem Fenster)
  • zu den abi>> Podcasts