Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Das Studium vor dem Studium

Schilder durch den Uni-Dschungel
Die abi>> Übersicht zeigt verschiedene Studienorientierungsprogramme in ganz Deutschland.
Foto: Martin Rehm

Orientieren vor dem Studium – Übersicht

Das Studium vor dem Studium

Viele Hochschulen bieten Orientierungssemester an, in denen man Studiengänge kennenlernen, Campusluft schnuppern und manchmal auch Prüfungen ablegen kann. abi>> hat eine Auswahl zusammengestellt.

RWTH Aachen und FH Aachen

Das Programm „Guter Studienstart im Ingenieurbereich“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der RWTH Aachen und der FH Aachen. Rund 200 Studieninteressierte können während des Sommersemesters MINT-Studiengänge kennenlernen und dabei gleich zwei Hochschultypen testen.
www.guterstudienstart.de

FU Berlin

Im Rahmen des Einführungs- und Orientierungsstudiums EinS@FU können Studieninteressierte ein Jahr lang mehr als 40 Studiengänge an der FU ausprobieren. Fällig werden nur die üblichen Semestergebühren.
www.fu-berlin.de/sites/eins/ueber-eins/index.html

TU Berlin

Die TU Berlin bietet für Schülerinnen und Schüler, die sich für MINT-Studiengänge interessieren das einjährige Orientierungsstudium „MINT grün“ an. Es fallen die regulären Studiengebühren an.
www.mintgruen.tu-berlin.de

BTU Cottbus-Senftenberg: College+

College+ ist ein einjähriges Vorstudium, in dem Studieninteressierte Studiengangsmodule auswählen. Diese können später auf das jeweilige Fachstudium angerechnet werden.
www.b-tu.de/college/orientierungsstudium

FAU Erlangen-Nürnberg

Die „Modulstudien Naturale“ bieten Studieninteressierten die Möglichkeit, ein Semester in Naturwissenschaften reinzuschnuppern: von Physik, Chemie, Biologie, Biomathematik, Biophysik bis hin zur Wirtschaftsmathematik. Man kann Prüfungen ablegen.
https://meinstudium.fau.de/studiengang/modulstudien-naturale/

Hochschule Furtwangen

„Orientierung Technik am Standort Tuttlingen“ heißt ein Programm der Hochschule Furtwangen, das auf den ingenieurwissenschaftlichen Bereich zugeschnitten ist. Es liefert Einblicke in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Innerhalb eines halben Jahres lernen Studieninteressierte die Fachgebiete Medizintechnik, Werkstofftechnik, Produktionstechnik, Ingenieurpsychologie und Mechatronik kennen. Es fallen die regulären Studiengebühren an.
www.hfu-campus-tuttlingen.de/studiengaenge/orientierung-technik

TU Dresden

Auch die TU Dresden bietet verschiedene Orientierungsprogramme an. Zum Beispiel können leistungsmotivierte und studieninteressierte Schülerinnen und Schüler als Frühstudierende an ausgewählten regulären Lehrveranstaltungen teilnehmen. Hierfür ist eine Bewerbung erforderlich.
https://tu-dresden.de/studium/vor-dem-studium/uni-testen/schueleruni

TU München

An der TU München gibt es sowohl das „Studium naturale“ als auch das „Studium MINT“. „Studium-MINT“ findet im Sommersemester statt und konzentriert sich auf die Ingenieurwissenschaften. „Studium naturale“ dauert zwei Semester, der Schwerpunkt liegt auf Mathematik und Naturwissenschaften.
www.studiumnaturale.wzw.tum.de/index.php?id=2
www.tum.de/studium/studienangebot/studium-mint

Universität Siegen

„Brücke ins Studium“ ist ein Vorstudium in unterschiedlichen Studienfächern. Die Teilnehmer können sich kostenlos für die Dauer von ein bis maximal zwei Semestern anmelden. Der Einstieg ist zum Sommer- und Wintersemester möglich.
www.uni-siegen.de/zsb/bis/

Universität Tübingen

Das Leibniz Kolleg der Universität Tübingen bietet ein einjähriges Orientierungsstudium, das sowohl Einblicke in naturwissenschaftliche als auch in geistes-, rechts- und sozialwissenschaftliche Fächer ermöglicht. Es können Kosten für das Studium und die Unterbringung vor Ort anfallen.
www.uni-tuebingen.de/universitaet/campusleben/veranstaltungen/zentrale-veranstaltungen/studium-generale.html

Universität Witten/Herdecke

„Orientierungsstudium Kultur und Gesellschaft“ – hier können Interessierte zwei Semester lang Lehrveranstaltungen aus den Fachgebieten Philosophie, Kunst, Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften besuchen und an künstlerischen Projekten und Workshops teilnehmen. Das Orientierungsstudium kostet 200 Euro im Monat.
www.uni-wh.de/kultur/studium-und-lehre/orientierungsstudium-kultur-und-gesellschaft

Aicher-Scholl-Kolleg

Bei diesem außerhochschulischen Angebot können Abiturienten im Studienjahr von Oktober bis Juli individuell Seminare, Vorlesungen, Workshops, Exkursionen und Projekte aus verschiedenen Studienbereichen besuchen. Das Studienjahr kostet 275 Euro im Monat.
www.ask-ulm.de

abi>> 18.06.2018