Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

„Die Musik hat mich eingenommen“

Abbildung einer Trompete
Mit sieben Jahren begann Jonathan Debus Trompete zu spielen – ein Jahr später nahm er bereits am Wettbewerb "Jugend musiziert" teil.
Foto: Martin Rehm

Jugend musiziert

„Die Musik hat mich eingenommen“

Jonathan Debus (17) macht Musik, seit er vier Jahre alt ist. Als Achtjähriger hat der Blechbläser zum ersten Mal am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen. Jetzt spielt der Abiturient mit dem Gedanken, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Der mehrfache Bundespreisträger erzählt von seinen Erfahrungen.

Als ich klein war, habe ich meine Geschwister fasziniert beim Musizieren beobachtet. Mit vier habe ich selbst angefangen, Blockflöte zu spielen – wie mein Bruder und meine Schwester. Drei Jahre später kam die Trompete dazu; auf dieses Instrument konzentriere ich mich jetzt voll und ganz. Meist übe ich pro Tag eine Stunde aufwärts.
Bei „Jugend musiziert“ trete ich an, seit ich acht Jahre alt bin. Wenn ich mich auf die Wettbewerbe vorbereite, habe ich ein langfristiges Ziel vor Augen, auf das ich hinarbeite. Ich will nicht nur allein im stillen Kämmerlein musizieren, sondern mein Programm auch auf größeren Veranstaltungen darbieten.

Mehrere Monate Vorbereitung

Die Vorbereitungsphase läuft über mehrere Monate – und während des Wettbewerbs arbeite ich weiter an meinem Programm. Für die Solowertungen suche ich meistens mit meinem Lehrer zusammen die Stücke aus, erarbeite sie alleine und gemeinsam mit ihm. Für die Duo-Wertungen übe ich mit meinem jeweiligen Partner, zum Beispiel einem Pianisten. Bei Ensembles ist es manchmal kompliziert, Termine für gemeinsame Proben zu finden – aber bisher haben wir das gut bewältigt. 

Regional-, Landes- und Bundeswettbewerb

Ein Porträt-Foto von Jonathan Debus

Jonathan Debus

Foto: privat

Der Wettbewerb startet auf Regionalebene. Die Teilnehmer werden in Altersstufen eingeteilt. Ich habe zuletzt unter anderem in der Wertung „Trompete Solo“ in der Altersgruppe der 16- bis 17-Jährigen gespielt. Nachdem sie sich zur Beratung zurückgezogen hatte, teilte die Jury den einzelnen Teilnehmern mit, was sie am Beitrag gut fand und was verbessert werden könnte. Am Ende haben alle ihr Ergebnis erhalten. Diejenigen mit einer Punktzahl zwischen 23 und 25 werden zum Landeswettbewerb zugelassen. Dort ist der Ablauf im Prinzip derselbe. Das Niveau ist auf dieser Ebene allerdings höher und die Konkurrenz größer. Die meisten konzentrieren sich daher weiterhin auf das Programm, das sie schon beim Regionalwettbewerb gespielt haben. Sie wollen es möglichst perfekt präsentieren, um sich für den Wettbewerb auf Bundesebene zu qualifizieren. Auch ich verfolge natürlich bei jeder Teilnahme das Ziel, bis zur Landes- oder gar Bundesebene zu kommen.

Eine ganz besondere Zeit

Wenn man wie ich mehrere Jahre hintereinander bei „Jugend musiziert“ mitgemacht hat, trifft man oft dieselben Leute wieder. Ich freue mich nicht nur auf meinen eigenen Auftritt, sondern auch auf das Drumherum und die anderen Musiker. Es ist immer eine ganz besondere Zeit. Die Musik hat mich stark eingenommen. Meine Berufswünsche habe ich allerdings noch nicht klar definiert – jetzt mache ich erst einmal ein freiwilliges soziales Jahr. Aber dank „Jugend musiziert“ haben mich das Landesjugendorchester NRW und die Junge Bläserphilharmonie Nordrhein-Westfalen aufgenommen, sodass ich schon erfahren konnte, wie es ist, mit einem großen Orchester zu spielen. Gemeinsam mit vielen qualifizierten Musikern zu spielen, ist ein Erlebnis, das mich begeistert. Ich überlege ernsthaft, ob ich die Musik zum Beruf machen soll.

Teinahmebedingungen und Bewerbung

Der seit 1964 in Deutschland ausgetragene Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ richtet sich an junge Menschen zwischen 7 und 21 Jahren. Ab einem Alter von 13 Jahren haben die Teilnehmer die Chance, bis zum Bundeswettbewerb zugelassen zu werden. Ausnahmen gibt es bei Sängern und Organisten: Hier dürfen junge Leute bis zu einem Alter von 27 Jahren mitmachen. Voraussetzung für alle ist, dass sie bei der Anmeldung nicht bereits Musik studieren oder gar als Berufsmusiker arbeiten. Für den Bundeswettbewerb 2017 sind unter anderem die Kategorien Klavier, Harfe, Gesang sowie Streicher- und Bläser-Ensemble geplant. Eine Übersicht über die jeweils ausgeschriebenen Kategorien findet sich auf der Seite www.jugend-musiziert.org/bundeswettbewerb/kategorien-vorschau-2017-2019.html.
Das Anmeldeformular wird unter www.jugend-musiziert.org/anmeldung veröffentlicht.

 

Weitere Informationen

Jugend musiziert

Die offizielle Seite des Wettbewerbs mit aktuellen Informationen zu Veranstaltungen, Preisträgern und Jury.
www.jugend-musiziert.org

studienwahl.de

Die Seite listet eine Reihe von Schülerwettbewerben auf.

www.studienwahl.de/de/wettbewerbe.htm

Verband deutscher Musikschulen e.V.

www.musikschulen.de

Bundesverband Musikunterricht e.V.

www.bmu-musik.de

Bildung & Begabung

Mit Akademien und Wettbewerben setzt sich das Zentrum für Begabungsförderung dafür ein, dass junge Menschen ihr Potenzial zeigen können.

www.bildung-und-begabung.de

Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe

Das Portal gibt eine Übersicht über die unterschiedlichen Wettbewerbe.

www.bundeswettbewerbe.de

ZAV-Künstlervermittlung

www.zav-kuenstlervermittlung.de

abi>> 30.06.2016