Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Wer macht was?

Studenten stehen auf einer Treppe.
Angehende Erstsemester müssen zunächst lernen, sich am Campus zurechtzufinden.
Foto: Nicole Schwab

Übersicht: Erste Tage an der Hochschule

Wer macht was?

Von A wie AStA bis Z wie Zentrale Studienberatung: abi>> erklärt, für welche Aufgaben die wichtigsten Einrichtungen einer Hochschule zuständig sind.

 

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)

Der Allgemeine Studierendenausschuss ist ein Organ studentischer Selbstverwaltung. Er wird jährlich vom Studierendenparlament gewählt und vertritt die Interessen von Studierenden gegenüber Universität, Politik und Gesellschaft. Zudem berät der AStA Studierende in verschiedenen Angelegenheiten. Dazu zählen zum Beispiel Rechts- und Sozialberatung oder Unterstützung bei der Wohnungs- und Arbeitssuche. An einigen Hochschulen heißt die Einrichtung Unabhängiger Studierendenausschuss (UStA) oder Studentenrat (StuRa).

Amt für Ausbildungsförderung

Studierende, die finanzielle Unterstützung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beantragen möchten, wenden sich an das Amt für Ausbildungsförderung – umgangssprachlich wird es daher auch „BAföG-Amt“ genannt. Das Amt ist im Studentenwerk einer Hochschule angesiedelt. Deshalb können Studierende erst BAföG beantragen, nachdem sie sich immatrikuliert haben. Achtung: Für das Auslands-BAföG sind gesonderte Ämter zuständig.

Career Service

Der Career Service einer Hochschule berät Studierende und Absolventen beim Einstieg in die Berufswelt. Die Mitarbeiter helfen Studierenden unter anderem bei Bewerbungen und stellen Kontakte zu möglichen Arbeitgebern her. Bei Seminaren und Vorträgen geben sie Tipps für einen erfolgreichen Start in die Arbeitswelt. Außerdem organisiert der Career Service Berufsmessen und lädt dazu Unternehmen ein, die an Studierenden und Absolventen interessiert sind.

Fachschaft

Eine Fachschaft setzt sich aus allen Studierenden eines Studienfaches oder einer Fakultät zusammen. Der Begriff wird jedoch meist synonym für die Fachschaftsvertretung benutzt, welche von Studierenden eines Faches oder einer Fakultät gewählt wird und deren Interessen vertritt. Zum Beispiel vermitteln die Mitglieder zwischen Studierenden und Institutsleitung und arbeiten oft in Gremien mit, in denen über die Gestaltung und Entwicklung der Studiengänge beraten wird. Meistens hat die Fachschaftsvertretung ein eigenes Büro, das Kommilitonen als Anlaufstelle dient. Vor allem Erstsemester informieren sich hier über die für sie neue Hochschulwelt. Für sie organisiert die Fachschaftsvertretung während der Einführungswochen auch eine Reihe von Veranstaltungen, um erste Kontakte zu knüpfen.

Fakultät

Eine Fakultät ist eine Lehr-, Forschungs- und Verwaltungseinheit, die sich aus einer Gruppe von verwandten Studienfächern zusammensetzt. Zur naturwissenschaftlichen Fakultät einer Universität gehören zum Beispiel die Fächer Biologie, Chemie, Geologie und Physik. Die Fakultät ist für die Organisation von Studium, Lehre und Forschung verantwortlich. Dort arbeiten Lehrende und nichtwissenschaftliches Personal. An ihrer Spitze steht ein Dekan.

International Office

Das International Office einer Hochschule (auch Akademisches Auslandsamt genannt) koordiniert die Zusammenarbeit mit Partnerhochschulen im Ausland und internationalen Organisationen. Es berät sowohl Studierende der eigenen Hochschule, die einen Aufenthalt im Ausland planen, als auch ausländische Studierende, die ein oder mehrere Semester an der Hochschule verbringen. Zusätzlich beraten die Mitarbeiter Gremien und Institute bei internationalen Kooperationsprojekten oder beim Auslandsmarketing.

Mensa

Die Mensa ist die Kantine einer Hochschule. Hier erhalten Studierende und Mitarbeiter einer Hochschule warme Mahlzeiten zum günstigen Preis.

Prüfungsamt

Das Prüfungsamt ist zuständig für alle Formalitäten zur Durchführung von Prüfungen. Es nimmt beispielsweise Prüfungsanmeldungen an, legt Prüfungstermine fest und stellt Prüfungszeugnisse sowie Urkunden aus.

Psychologische Beratungsstelle

In der Psychologischen Beratungsstelle können Studierende persönliche Anliegen mit einem Psychologen besprechen. Zusätzlich werden hier regelmäßig Seminare und Workshops angeboten, die den Teilnehmenden beispielsweise helfen, Prüfungsangst zu bewältigen oder ihr Studium effizienter zu organisieren.

Studentenwerk

Bundesweit gibt es 58 Studentenwerke, die Studierende an rund 300 Hochschulen betreuen. Die Studentenwerke verwalten Wohnheime, Mensen sowie Cafeterien und sind zudem Anlaufstelle bei Fragen rund um BAföG und Kinderbetreuung. Darüber hinaus bieten sie Beratungs- und Vermittlungsdienste und unterstützen auch Studierende mit Beeinträchtigungen oder chronischen Erkrankungen.

Studienfachberatung

Die Studienfachberatung liegt in der Verantwortung der einzelnen Fakultäten oder Fachbereiche. Ein Hochschullehrer der Fakultät beziehungsweise des Fachbereichs, der dafür zuständig ist, berät zu Fragen rund ums Fachstudium, beispielsweise zu Prüfungsanforderungen. Studienfachberater kennen sich entsprechend gut mit Prüfungs- und Studienordnungen aus.

Studierendensekretariat/Immatrikulationsamt

Das Studierendensekretariat oder Immatrikulationsamt ist einerseits für Studienbewerber zuständig, andererseits kümmert es sich um Studierende über die gesamte Zeit ihres Studiums hinweg. Es verwaltet unter anderem Bewerbungen, Immatrikulationen – also Einschreibungen – oder Rückmeldungen. Für die Rückmeldung zum neuen Semester muss man den Semesterbeitrag fristgerecht an das Studierendensekretariat überweisen.

Zentrale/Allgemeine Studienberatung

Die Zentrale oder Allgemeine Studienberatung unterstützt Studieninteressierte bei der Studienwahl und der Studienvorbereitung. Die Beratungsleistung hört aber nicht mit Studienbeginn auf: Auch bei Orientierungsschwierigkeiten oder Fragen zu einem Fachwechsel ist die Studienberatung eine gute Anlaufstelle. Außerdem vermitteln die Mitarbeiter bei Fragen zum Studium mit Kind oder bei psychischen Problemen an die entsprechenden Beratungsstellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

abi>> 12.09.2016