Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Master und Berufspraxis bringen Vorteile

Gruppe junger Menschen lernt und unterhält sich in Uni-Bibliothek
Masterstudierende profitieren beim Berufseinstieg vom vertieften Wissen aus dem weiterführenden Studium.
Foto: Verena Westernacher

Master – ja oder nein? Personalerstatements

Master und Berufspraxis bringen Vorteile

Berufseinstieg mit Bachelorabschluss oder doch lieber ein Masterstudium? Personalverantwortliche aus verschiedenen Branchen erläutern, welcher Abschluss in ihrem Unternehmen gefragt ist.

Holger Pfeiffer, Human-Ressources-Reporting und Human-Ressources-Marketing beim Energieversorger RWE AG:

Ein Porträt-Foto von Holger Pfeiffer

Holger Pfeiffer

Foto: privat

Die RWE AG sucht vor allem Absolventen von Ingenieurs- oder Wirtschaftsstudiengängen, etwa International Business. Dabei hat unsere Erfahrung gezeigt, dass Bewerber mit einem Masterabschluss größere Chancen haben, eine Stelle zu bekommen. Sie setzen sich in den Bewerbungsverfahren, etwa Assessment Centern, häufiger durch. Das hat drei Gründe: Erstens sind Masterabsolventen fachlich qualifizierter, denn sie haben sich über die Grundlagenfächer im Bachelorstudium hinaus weitere Kenntnisse in den Kernthemen erarbeitet. Zweitens haben die Bewerber mit längerem Studium mehr Gelegenheit dazu gehabt, Praktika zu absolvieren und sind daher mit der Arbeitswelt vertrauter. Drittens sind sie oftmals persönlich reifer, können sich im Bewerbungsverfahren besser verkaufen und auch in Teams bestehen, die für uns hochrangige internationale Projekte bearbeiten.

Frederic Tribbels, verantwortlich für Human-Ressources-Marketing beim Versicherungskonzern Generali Deutschland AG:

Ein Porträt-Foto von Frederic Tribbels

Frederic Tribbels

Foto: privat

Wenn sich Absolventen für einen Direkteinstieg bei uns interessieren, spielt es kaum eine Rolle, ob sie einen Bachelor- oder einen Masterabschluss haben. Uns kommt es vor allem auf die praktische Erfahrung der Bewerber an. Die Einstellungsverfahren zeigen jedoch, dass Masterabsolventen während ihres längeren Studiums mehr Zeit hatten, das reale Berufsleben in Praktika oder bei Nebenjobs kennenzulernen. Auch das vertiefte Wissen durch das zusätzliche Studium ist meist von Vorteil. Von Bewerbern mit höherem Abschluss erwarten wir allerdings auch selbstständigeres Arbeiten und eine größere Problemlösungskompetenz.

Zusätzlich bieten wir für Masterabsolventen ein 18-monatiges Traineeprogramm an, das auf verantwortungsvolle Positionen vorbereitet. Die Teilnehmer rotieren in verschiedenen Stationen innerhalb der Generali in Deutschland sowie im Ausland und werden auf Fach-, Projektleitungs- und Führungsaufgaben vorbereitet. Allerdings haben auch Bachelorabsolventen gute Chancen auf diese Positionen, wenn sie sich im Unternehmen bewährt haben und die nötige Praxiserfahrung vorweisen können.

Dr. Birgit Becker, Head Talent Acquisition, Management & Internal Communications beim Süßwarenhersteller Ferrero Deutschland:

Ein Porträt-Foto von Dr. Birgit Becker

Dr. Birgit Becker

Foto: privat

Ferrero bietet für Hochschulabsolventen Traineeprogramme in den Bereichen Marketing und Sales an, die einen Einstieg in das Berufsleben ebnen und Absolventen auf zukünftige Führungsaufgaben vorbereiten. Hierfür freuen wir uns über Bewerber, die bereits erste praktische Erfahrung beispielsweise in Form von Praktika in dem entsprechenden Bereich gesammelt haben. Der Abschluss ist dabei zunächst nicht allein entscheidend.

Bei Einstellungen ist für uns grundsätzlich das Gesamtbild ausschlaggebend. Das heißt, neben dem Abschluss zählt für uns die Persönlichkeit eines Bewerbers, sein Engagement und seine bisherigen Erfahrungen. Wir suchen bei Ferrero Persönlichkeiten, die begeisterungsfähig sind und den Willen sowie die Eigeninitiative haben, Dinge im Team anzupacken, neue Herausforderungen anzunehmen und sich gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln. Mit Blick auf die zu besetzende Position sind weitere Kompetenzen, zum Beispiel eine hohe Überzeugungskraft oder ausgeprägte Kundenorientierung, für eine Eignung im Vertrieb entscheidend.

abi>> 01.05.2017

weitere beiträge