Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Vom Kartoffelanbau bis zur Tropenlandwirtschaft

Traktor mit einem Hänger Radieschen.
In der Agrarwirtschaft dreht sich alles um die Erzeugung von Nahrungsmitteln für Mensch und Tier.
Foto: Julien Fertl

Hintergrund Agrarwirtschaft

Vom Kartoffelanbau bis zur Tropenlandwirtschaft

Das Studium der Agrarwirtschaft bildet die Schnittstelle zwischen den Agrar- und den Wirtschaftswissenschaften. Durch die interdisziplinäre Ausrichtung haben Absolventen attraktive Berufsperspektiven entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Egal ob es um Wirtschaft, Produktion, Forschung oder Entwicklung geht, in der Agrarwirtschaft dreht sich alles um die Erzeugung von menschlicher und tierischer Nahrung. Die Agrarwirtschaft stellt dabei ein Teilgebiet der Agrarwissenschaften dar und verknüpft ökonomische, technische, biologische und sozialwissenschaftliche Sichtweisen miteinander. Ein Blick ins Modulhandbuch eines Studiengangs verrät, auf welchen Bereich die jeweilige Hochschule ihren Schwerpunkt legt.

Interdisziplinäres Studium

Die breite Ausrichtung der Studiengänge bestätigt auch Markus W. Ebel-Waldmann, Präsident des Berufsverbandes Agrar, Ernährung, Umwelt (Bundesverband VDL e.V.): „Die Agrarwissenschaften sind ein Überbegriff für 250 Studiengänge. Dazu gehören naturwissenschaftliche, sozialwissenschaftliche und wirtschaftswissenschaftliche Fächer. Manche Studiengänge haben auch Bezüge zu den Ernährungswissenschaften. Das macht den Bereich für Abiturienten und Studierende interessant, die im Laufe ihres Studiums je nach Interesse individuelle Schwerpunkte setzen möchten.“

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Ein Porträt-Foto von Markus W. Ebel-Waldmann

Markus W. Ebel-Waldmann

Foto: Privat

Nicht nur der Fächerkanon im Studium, auch die Studienlandschaft an sich ist weitläufig. Neben der klassischen Agrarwirtschaft können angehende Studierende beispielsweise den Bachelor of Science „Ökologischer Landbau und Vermarktung“ an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde und den Bachelor of Engineering „Wirtschaftsingenieurwesen Agrarmarketing und Management“ an der Hochschule Weihenstephan Triesdorf wählen. Masterstudiengänge in diesem Feld werden häufig auf Englisch angeboten, zum Beispiel der Master of Science „Organic Agriculture & Food Systems“ an der Universität Hohenheim. Vom Kartoffelanbau bis zur Tropenlandwirtschaft ist also für jeden Interessierten das Passende dabei.

Vielfältige Berufsaussichten

Die wichtigsten Tätigkeitsfelder für Agrarwissenschaftler sind der öffentliche Dienst, die Forschung und die Privatwirtschaft. „Nach wie vor kommen viele Absolventen in der Agrarverwaltung unter. Wer keine akademische Laufbahn einschlagen, aber dennoch wissenschaftlich arbeiten möchte, kann bei großen forschenden Unternehmen wie BASF oder Bayer tätig werden. Nicht zuletzt bieten auch die Bereiche Handel, Industrie, Marktforschung, Verbraucherschutz und -beratung sowie Agrarjournalismus spannende Perspektiven“, sagt Markus W. Ebel-Waldmann. Mit ihrer breit aufgestellten Qualifikation werden Absolventen der Agrarwissenschaften seiner Einschätzung nach in vielen Wirtschaftsbereichen als kompetente Mitarbeiter geschätzt. Agrarwissenschaftler sind dabei für eine wissenschaftliche Laufbahn prädestiniert, während Agrarökonomen auch in der Wirtschaft gute Beschäftigungsmöglichkeiten finden. Eine verstärkte Differenzierung findet erst im Masterstudium statt. Auch in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Garten- und Landschaftsbau winken dem Experten zufolge ausgezeichnete Perspektiven und sehr gute Arbeitsbedingungen: „Wir wissen aus Studien, dass die Nachfrage sehr groß ist. Daran wird sich in den nächsten Jahren unserer Einschätzung nach auch nicht viel ändern.“

Weitere Informationen

BERUFENET

Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit mit über 3.000 ausführlichen Berufsbeschreibungen in Text und Bild (Suchwort: Agrarwirtschaft)
www.berufenet.arbeitsagentur.de

JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit

www.jobboerse.arbeitsagentur.de

studienwahl.de

Infoportal der Bundesländer in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit. Hier kannst du im „Finder“ nach Studiengängen in ganz Deutschland suchen.
www.studienwahl.de

Hochschulkompass

Informationen über deutsche Hochschulen, deren Studienangebote, Ansprechpartner und internationale Kooperationen.
www.hochschulkompass.de

Berufsverband Agrar, Ernährung, Umwelt (VDL)

www.vdl.de

Bildungsserver Agrar

www.bildungsserveragrar.de

aid infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V.

www.aid.de

Verband der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V.

www.vdaw.de

abi>> 02.12.2015

weitere beiträge

  • zu BERUFE.TV (Öffnet sich in neuem Fenster)
  • zu den abi>> Podcasts