Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Für Technikfans mit Forscherdrang

Eine junge Frau stellt eine Messanlage ein.
Du hast ein Faible für Physik, doch ein reines Physikstudium scheint dir zu theoretisch? Dann könnte die Technophysik oder technische Physik genau das Richtige für dich sein. Das Studium hat durch seine Kombination aus Physik und den Ingenieurwissenschaften einen hohen Anwendungsbezug.
Foto: Pieth

Technophysik – Hintergrund

Für Technikfans mit Forscherdrang

Zum Wintersemester 2016/17 wurde an der Technischen Universität Kaiserslautern erstmals der Bachelor- und Masterstudiengang Technophysik angeboten. Er ist an der Schnittstelle zwischen Physik und Ingenieurwissenschaften angesiedelt.

Die Studienkombination aus den Fachbereichen Physik und Maschinenbau sowie Verfahrenstechnik mit Namen Technophysik ist bislang deutschlandweit einzigartig. „Hintergrund war, dass die Fachbereiche Physik und Maschinenbau/Verfahrenstechnik der Uni Kaiserslautern einen Studiengang anbieten wollten, der nicht nur die theoretischen Grundlagen vermittelt, sondern auch darauf eingeht, wie man das gewonnene Wissen umsetzen kann“, sagt Dr. Reinhard Krämer, Berater für akademische Berufe bei der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens. „Es sollten folglich Studierende angesprochen werden, die an der theoretischen Physik interessiert sind, aber sich zusätzlich fragen: Was kann man damit machen? Wie kann man es umsetzen?“

Schwerpunkt auf der Umsetzung

Dr. Reinhard Krämer an seinem Schreibtisch

Dr. Reinhard Krämer

Foto: privat

Die interdisziplinären Inhalte des Bachelorstudiengangs setzen sich zusammen aus klassischer Physik, Mathematik, technischer Mechanik, Thermodynamik und Werkstoffkunde. Auch Molekül- und Festkörperphysik, experimentelle Quantenphysik sowie Mess- und Regeltechnik spielen hier eine Rolle. Der Masterstudiengang bietet unterschiedliche Vertiefungsmöglichkeiten, zum Beispiel in den Bereichen Biophysik, Photonik oder Messtechnik.

In beiden Studiengängen liegt ein starker Fokus auf der Praxis liegt, betont Berufsberater Reinhard Krämer: „Dafür sorgen eine Projektarbeit, die Bachelorarbeit und mehrere Praktika außerhalb der Universität.“ Das Projekt könnte beispielsweise aus dem Bereich der Lasertechnik kommen: Man probiert bestimmte Anwendungen der Lasertechnik aus, etwa das Laserdrucken von Metall oder Kunststoff, setzt sie praktisch um und präsentiert seine Ergebnisse. Somit verbindet sich die Grundlagenforschung mit der Umsetzung.

Hier sieht Reinhard Krämer einen Vorteil gegenüber den verwandten Studiengängen Physik oder Maschinenbau. „Gerade für die beruflichen Perspektiven ist die Verschmelzung aus beidem vorteilhaft, da man lernt, die eigene Forschung auch direkt umzusetzen“, betont der Berufsberater. Der hohe Praxisanteil im Studium qualifiziert die Absolventen unter anderem für den Bereich der industriellen Forschung, insbesondere für Projekte, die an der Schnittstelle zwischen Industrie und Wissenschaft liegen.

Auch von allgemeineren Studiengängen zur Technophysik

In das Tätigkeitsfeld der Technophysik können auch die klassischen Studiengänge wie Physik und Maschinenbau führen. „Zumindest, wenn man die entsprechenden Schwerpunkte und weiterführenden Masterstudiengänge wählt“, hebt Reinhard Krämer hervor. „Außerdem gibt es verschiedene Studiengänge der Technischen Physik an Fachhochschulen. Je nachdem, wie das Mischverhältnis zwischen Physik und Technik aufgebaut ist, wären diese mit dem Studiengang Technophysik vergleichbar.“

Für das Bachelorstudium der Technophysik in Kaiserslautern gibt es pro Semester 30 Plätze, Zulassungsbeschränkungen existieren bislang keine. „Man sollte aber eine Begabung für Mathematik mitbringen und Interesse an Physik sowie Maschinenbau. Außerdem eine gute Portion Forscherdrang und die Motivation, wissenschaftliche Fragestellungen zu lösen“, zählt der Berufsberater auf.

Weitere Informationen

BERUFENET

Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit mit über 3.000 ausführlichen Berufsbeschreibungen in Wort und Bild. (Suchworte: Physik, Ingenieurwissenschaften)
www.berufenet.arbeitsagentur.de

studienwahl.de

Infoportal der Stiftung für Hochschulzulassung in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit. Hier kannst du im „finder“ nach Studiengängen in ganz Deutschland suchen. (Suchworte: Technophysik, Technische Physik, Angewandte Physik)
www.studienwahl.de

Technische Universität Kaiserslautern

Website für den in Deutschland einzigartigen Bachelor- und Masterstudiengang Technophysik
www.uni-kl.de/technophysik/startseite/

Universität Duisburg-Essen

Informationen zur Technischen und Angewandten Physik an der Uni Duisburg-Essen
www.uni-due.de/fb8/fbphysik/Abteilungen/Techn_Physik/index.html

Verband deutscher Maschinenbauer (VDMA)

www.vdma.org

Deutsche Physikalische Gesellschaft

www.dpg-physik.de

abi>> 01.11.2017