Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Lernen und Leben im Land der Azteken

Eine Tempelanlage der Azteken in Mexiko.
Aztekische Tempelpyramiden zeugen vom historischen Erbe Mexikos. Das Land ist bei deutschen Studierenden beliebt als Ziel für ein Auslandssemster, ein Studium oder einen Sprachkurs.
Foto: David Fiedler

Studieren in Mexiko: Hintergrund

Lernen und Leben im Land der Azteken

Tempelpyramiden, traumhafte Strände und Millionenmetropolen: Mexiko hat jede Menge Abwechslung zu bieten. Das Land punktet dabei nicht nur als Reiseziel, sondern – dank vielfältigem Hochschulangebot und niedriger Lebenshaltungskosten – auch als Studienort.

Bei den deutschen Studierenden steht Mexiko hoch im Kurs: Sie bilden die viertgrößte Gruppe der Ausländer an den dortigen Hochschulen. Nur junge Menschen aus Frankreich, den USA und Spanien absolvieren noch häufiger ein Auslandssemester oder ihr Studium dort, wie eine Statistik des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) zeigt.

Das wundert nicht, denn das Angebot an mexikanischen Hochschulen ist vielseitig: „Die mehr als 4.350 privaten und staatlichen Bildungsinstitutionen unterscheiden sich zwar qualitativ, zahlreiche Hochschulen erreichen in vielen Studiengängen allerdings westeuropäisches Niveau“, erläutert Dr. Alexander Au, Leiter der DAAD-Außenstelle Mexiko.

Die Hochschularten im Vergleich

Ein Porträtbild von Dr. Alexander Au

Dr. Alexander Au

Foto: DAAD

Neben den staatlichen Volluniversitäten (Universidades) gibt es mehr als 100 technische und polytechnische Universitäten (Universidades Tecnológicas oder kurz Técnicas und Politécnicas). „An den Universidades können international anerkannte Titel wie Licenciatura und Maestría erlangt oder ein Doctorado absolviert werden. Diese entsprechen in etwa einem Bachelor-, Master- beziehungsweise Promotionsstudienabschluss in Deutschland“, erklärt Dr. Alexander Au. Die Regelstudienzeit unterscheidet sich nur beim Bachelor, der in Mexiko vier Jahre dauert.

Die Universidades Técnicas und Politécnicas verleihen nach zweijährigem Studium mit meist mehrmonatigem Praktikum in der industriellen Produktion Licenciatura- und Ingenieursabschlüsse. Da diese aber eher mit deutschen Berufsfachschulen zu vergleichen sind, hält sie der Experte für Partner- oder Studierendenprogramme für weniger geeignet.

Dank des Credit-Point-Systems können sich Studierende ihre in Mexiko erbrachten Leistungen weltweit anrechnen lassen. Die Kurse werden wie in Deutschland in zwei Studiensemestern angeboten, allerdings von August bis Dezember und von Januar bis Juni.

Landesweit werden Studiengebühren erhoben. Diese liegen zwischen 500 und 25.000 Euro pro Studienjahr – private Einrichtungen sind hier am kostspieligsten. Wer allerdings an den mehr als 300 Austauschprogrammen zwischen deutschen und mexikanischen Universitäten teilnimmt, ist normalerweise von den Gebühren befreit.

Wichtige Schritte vor der Reise

Bevor Studierende für einige Zeit nach Mexiko gehen, müssen sie in Sprachtests ausreichende Spanischkenntnisse nachweisen. Denn die Veranstaltungen an den Hochschulen werden fast ausschließlich in der Landessprache abgehalten.

Eine gute Planung ist zudem für bürokratische Schritte vonnöten. „Bereits vor der Reise muss ein Studierendenvisum bei der konsularischen Vertretung der mexikanischen Botschaft beantragt werden. Dort kann man sich auch nach den Voraussetzungen für eine Arbeitserlaubnis erkundigen. Nach der Einreise muss man sich innerhalb von 30 Tagen bei der Migrationsbehörde melden“, betont Dr. Alexander Au.

Leben, wohnen, reisen

Studierende müssen sich in Mexiko meist selbstständig eine Unterkunft suchen, denn häufig unterhalten nur teure Privatschulen eigene Studentenwohnheime. „Bei der Anmietung von Apartments oder der Suche nach Wohngemeinschaften sind an den größeren Universitäten die akademischen Auslandsämter behilflich“, sagt er. „Bei den Mietpreisen kommt es auf die Stadt und das Viertel an. In Mexiko-Stadt muss man zwischen 250 und 350 Euro monatlich für ein Zimmer einplanen, in der Provinz deutlich weniger.“ Zur Finanzierung des Studienaufenthalts können sich interessierte Studierende für Stipendien des DAAD oder der mexikanischen Regierung bewerben.

Die Lebenshaltungskosten lassen sich nicht mit Deutschland vergleichen: Ausgehen und Essen sind in Mexiko um einiges günstiger. Die vielen landschaftlichen und kulturellen Höhepunkte im ganzen Land können Reisefreudige am besten mit dem gut ausgebauten Fernbusnetz oder mit Inlandsflügen erreichen.

Dabei ist Aufmerksamkeit wichtig, um nicht Opfer von Kriminalität zu werden. „Insgesamt lässt es sich in Mexiko gut leben, wenn man gewisse Sicherheitsregeln beachtet: Man sollte nachts nicht alleine durch Stadtzentren gehen, nicht zu viel Bargeld mitnehmen oder offen Wertsachen herumtragen“, empfiehlt Dr. Alexander Au. Gebiete, die als Durchgangsregionen für den Drogenhandel bekannt sind, sollten komplett gemieden werden. „Hier informiert das Auswärtige Amt mit seinen Sicherheitshinweisen.“

Weitere Informationen

studienwahl.de

Infoportal der Stiftung für Hochschulzulassung in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit. Hier kannst du im „Finder“ nach Studiengängen in ganz Deutschland suchen und die Ergebnisse nach deinen Wünschen filtern.
www.studienwahl.de

Hochschulkompass

Informationen über deutsche Hochschulen, deren Studien- und Promotionsmöglichkeiten sowie internationale Kooperationen
www.hochschulkompass.de

Deutscher Akademischer Austauschdienst Mexiko

Der DAAD bietet grundlegende Zahlen und Fakten zu Mexiko und dem Studium dort sowie Informationen zu Förderprogrammen und Finanzierungsmöglichkeiten.
www.daad.mx

Auswärtiges Amt

Internetauftritt des Deutschen Auswärtigen Amts mit Länderinformationen und aktualisierten Sicherheitshinweisen; Suchbegriff: Mexiko
www.auswaertiges-amt.de

rausvonzuhaus.de

Das Portal von Eurodesk – ein Informationsnetzwerk in 34 Ländern das sich zum Ziel gesetzt hat, junge Menschen europaweit über Wege ins Ausland zu beraten – bietet unter anderem Tipps für das Studieren im Ausland, zu Praktika oder Sprachreisen sowie Länderinformationen.
www.rausvonzuhaus.de

Goethe-Institut Mexiko

Zweigstelle in Mexiko mit Informationen zu Kultur und Stellenangeboten sowie Ansprechpartnern vor Ort; Suchbegriff: Mexiko
www.goethe.de

abi>> 05.01.2017