Würzburg

Festung Marienberg in Würzburg.
Die eindrucksvolle Festung Marienberg liegt nur einen Steinwurf vom Stadtkern Würzburgs entfernt.
Foto: André Deco

Hochschulpanorama

Würzburg

Würzburg liegt direkt am Main in Unterfranken. Eines der Wahrzeichen ist die Würzburger Residenz, die seit 1981 in der Liste des UNESCO-Welterbe zu finden ist und zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Deutschland zählt. Ebenfalls bekannt ist Würzburg für den Frankenwein im Bocksbeutel.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Bayern

Einwohnerzahl: 129.089

Anteil Studierende: ca. 27 Prozent

Mietpreis: ca. 8 - 12 €/qm

Homepage: www.würzburg.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmWürzburg ist mehr als 1.300 Jahre alt und seit 741/742 Bistumssitz. Eine der wichtigsten Ereignisse in ihrer Geschichte erlebte die Stadt im Hochmittelalter: 1127 war sie Austragungsort des ersten Ritterturniers in Deutschland. Daran wird alle zwei Jahre mit dem Barbarossa-Spectaculum erinnert, das von Gauklern, Akrobaten und einem mittelalterlichen Heerlager wieder zum Leben erweckt wird.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenIm Mai wird jährlich das Africa Festival veranstaltet ­– das größte Festival dieser Art in Europa. Bei Studierenden ist das Musikfestival „Umsonst und Draußen“ im Juni sehr beliebt. Desweiteren gibt es im Juli das Kiliani-Volksfest. Ein bekannter Sohn der Stadt ist der Basketballspieler Dirk Nowitzki, der nach der NBA-Meisterschaft mit den Dallas Mavericks in der Saison 2010/2011 auf dem Balkon der Residenz von seinen deutschen Fans gefeiert wurde.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikMit der Residenz, dem Dom, der Festung Marienberg oder dem Käppele hat Würzburg kulturell einiges zu bieten. Einen Tag in einem der Museen kann man hier beispielsweise mit einer Weinprobe ausklingen lassen. Klaus Walther, Geschäftsleiter im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Standortmarketing der Stadt Würzburg, betont: „Als Studienort ist Würzburg top: drei erstklassige Hochschulen, viel studentisches Flair, ein attraktives Kultur- und Unterhaltungsangebot, eine lebhafte Gründerszene und moderate Preise“.

Kosten / Geld

Icon: MünzenDas Semesterticket erwirbt jeder Studierende in Würzburg mit dem Solidarbeitrag von 73,80 Euro. Für einen Platz im Wohnheim zahlt man zwischen 212 und 354 Euro monatlich. Auf der Website der Stadt Würzburg findet man eine Rubrik für Studierende, in der eine Jobbörse integriert ist.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Würzburg kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutDie Universität hat 14 Nobelpreisträger ausgebildet, darunter Wilhelm Conrad Röntgen, der die Röntgen-Strahlung entdeckt hat. Die Hochschule für angewandte Wissenschaften hat auch einen Standort in Schweinfurt.

 

Würzburg

Hochschule für Musik Würzburg (Stand 2019)

Name:

Hochschule für Musik Würzburg

Trägerschaft:

Staatliche Kunsthochschule

Gründungsjahr:

1797

Studierende:

646

Anzahl der Lehrenden:

274 Lehrende, davon 56 Professoren

Fakultäten:

 8
(Gesang/Opernschule; Dirigieren | Klavier | Streichinstrumente | Holzblasinstrumente; Blechblasinstrumente | Jazz, Gitarre, Akkordeon, Harfe, Perkussion | Orgel/Kirchenmusik; Historische Instrumente; Komposition/Musiktheorie | Musikwissenschaft, Musikpädagogik | Kammermusik/Liedbegleitung/Korrepetition, Gitarre, Akkordeon, Harfe)

Studiengänge:

37  (anzeigen) 

International?

194 internationale Studierende, 71 ERASMUS-Partnerschaften, 9 weltweite Kooperationen (USA, Japan, Südkorea)

Kontakt-
informationen:

studienwahl.de

 

 

<< zurück zum Überblick

 

Würzburg

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Name:

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Trägerschaft:

Staatliche Universität

Gründungsjahr:

1582 (Erstgründung 1402)

Studierende:

28.375

Anzahl der Lehrenden:

446 Professor(inn)en, mehr als 600 Lehrbeauftragte

Fakultäten:

10
(Katholisch-Theologische Fakultät | Medizinische Fakultät | Juristische Fakultät | Philosophische
Fakultät I (Historische, Philologische, Kultur- und Geographische Wissenschaften) | Philosophische Fakultät II | Fakultät für Biologie | Fakultät für Chemie und Pharmazie | Fakultät für Mathematik und Informatik | Fakultät für Physik und Astronomie | Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät)

Studiengänge:

247  (anzeigen)

International?

2.671 ausländische Studierende, 134 Partnerschaften mit ausländischen Hochschulen, 320 Erasmus+-Partnerabkommen

Kontakt-
informationen:

studienwahl.de

 

 

<< zurück zum Überblick

 

Würzburg

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Name:

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Trägerschaft:

Staatliche Hochschule

Gründungsjahr:

1971

Studierende:

9.099 (davon 6.314 in Würzburg und 2.785 in Schweinfurt)

Anzahl der Lehrenden:

217 Professor(inn)en, 83 akademische Mitarbeiter/innen, 28 Lehrkräfte für besondere Aufgaben

Fakultäten:

10 (in Würzburg: Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften | Angewandte Sozialwissenschaften | Architektur und Bauingenieurwesen | Informatik und Wirtschaftsinformatik | Kunststofftechnik und Vermessung | Wirtschaftswissenschaften | Gestaltung, in Schweinfurt: Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften | Elektrotechnik | Maschinenbau | Wirtschaftsingenieurwesen)

Studiengänge:

36  (anzeigen)

International?

Kooperationen mit mehr als 180 internationalen Hochschulen

Kontakt-
informationen:

studienwahl.de

 

 

<< zurück zum Überblick


Diese Beiträge im abi-Portal könnten dich auch interessieren:

  • Erlangen

  • Ansbach

  • München

  • Landshut

Logo Bundesagentur f�r Arbeit
Stand: 22.08.2019