Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Frankfurt am Main

Wolkenkratzer in Frankfurt am Main
Frankfurt am Main ist bekannt als Finanzstadt.
Foto: Thomas Lohnes

Hochschulpanorama

Frankfurt am Main

Frankfurt am Main ist die größte Stadt in Hessen und international bekannt als Finanzzentrum und Messestadt. Aber auch Studierenden bietet die Großstadt dank mehrerer Hochschulen vielfältige Möglichkeiten. „Das Studentenleben in Frankfurt ist lebendig und gesellig, kann aber auch ruhig und friedlich sein – je nachdem, wie einem das Herz schlägt“, weiß Julia Fuchs, die an der University of Applied Sciences Soziale Arbeit studiert.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Hessen

Einwohnerzahl: 747.848

Anteil Studierende: ca. 9 Prozent

Mietpreis: ab ca. 12 €/qm

Homepage: www.frankfurt.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmDie Stadt Frankfurt gewann als Verweilort der Kaiser und Könige nach 794 früh an Bedeutung. Ab dem 16. Jahrhundert blühten Künste und Gewerbe auf, auch die Wissenschaften wurden gepflegt. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelt sich Frankfurt zum zentralen deutschen Banken- und Börsenplatz. Seit 1998 befindet sich der Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenDie Mainmetropole ist besonders stolz auf den berühmtesten Sohn der Stadt, Johann Wolfgang von Goethe. Frankfurt ist stark international geprägt. Fast 30 Prozent der Einwohner haben keinen deutschen Pass. Außerdem ist in der Stadt eines der wichtigsten Finanz- und Dienstleistungszentren, einer der wichtigsten Datenverkehrsknotenpunkte der Welt und einer der größten Flughäfen weltweit angesiedelt.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikFrankfurt hat das Museumsufer mit 14 Häusern und preisgekrönte Bühnen aller Sparten zu bieten. Für Sportler gibt es bei vielen Großevents in ausdauersportarten die Gelegenheit sich zu beweisen. Lokale Spezialitäten sind etwa die „grüne Sauce“ aus traditionell sieben Kräutern, die vielerorts zu Kartoffeln serviert wird, sowie der Apfelwein (Hessisch: „Ebbelwoi“). Sehenswert ist auch die Senckenberganlage mit dem gleichnamigen Museum, in dem unter anderem ein Tyrannosaurus Rex zu bewundern ist.

Kosten/Geld

Icon: MünzenDie Mietpreise in Frankfurt sind im Vergleich zu anderen Städten sehr hoch. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Studierende, eine Wohnung in umliegenden Städten zu beziehen und mit dem Semesterticket zu pendeln. „Die Wohnungsmarkt in Frankfurt ist ziemlich umkämpft, da muss man nicht lügen. Am besten man bemüht sich frühzeitig um ein Zimmer oder sichert sich bei Bekannten einen Wohnplatz“, rät Julia Fuchs.

Jedoch bietet Frankfurt für Studierende viele Nebenjobs. Durch Aushänge an der Hochschule oder Internetanzeigen werden viele Studenten fündig und können sich, wie Julia Fuchs, sogar zwischen verschiedenen Nebenjobs entscheiden.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Frankfurt am Main kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):

Weitere Hochschulen:

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutDie Universität bietet insgesamt 203 Studiengänge aus unterschiedlichen Fachrichtungen an. Die meisten Studierenden können Studiengänge der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften auf sich vereinen. Die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) realisiert zahlreiche Projekte im Bereich der kulturellen Bildung und interdisziplinäre Kooperationen mit überregionalen Institutionen.

abi>> 26.04.2019