Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Gießen

Der Kirchenplatz in Gießen.
Gießen ist eine Studentenstadt mit vielen Grünflächen zum Entspannen.
Foto: Wegst

Hochschulpanorama

Gießen

„Gießen ist eine Studentenstadt und damit jung, aufgeschlossen und bunt“, sagt Mona Bohner, die an der Justus-Liebig-Universität Ernährungswissenschaften studiert hat. Im Südwesten der hessischen Stadt beginnt der Hintertaunus, im Osten das Mittelgebirgsland des Vogelbergs. Durch die Stadt fließt, von Marburg kommend, die Lahn.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Hessen

Einwohnerzahl: 84.455*

Anteil Studierende: ca. 45 Prozent

Mietpreis: 8 - 10 €/qm

Homepage: www.giessen.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmDie Ursprünge der Stadt gehen auf eine Siedlung um die Burg Gleiberg zurück. Seit Mitte des 13. Jahrhunderts ist Gießen schließlich als Stadt bekannt. Im 16. Jahrhundert gab es soziale und religiöse Unruhen im Zusammenhang mit den Bauernkriegen und der Reformation. Während des Siebenjährigen Krieges war Gießen von den Franzosen besetzt. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt zu 75 Prozent zerstört und verlor fast alle historischen Gebäude.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenIn Gießen wurde 1609 der älteste Botanische Garten Deutschlands gegründet. Er beheimatet mehr als 7.500 Pflanzen aus aller Welt. Berühmte Persönlichkeiten der Stadt sind Justus Liebig, der Erfinder des Kunstdüngers, Wilhelm Conrad Röntgen, der erste Physik-Nobelpreisträger sowie Wilhelm Liebknecht, Mitbegründer der SPD. In Gießen wuchs auch der Schauspieler Til Schweiger auf.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + Musik„Im Sommer lässt es sich wunderbar an den nahegelegenen Seen, am Schwanenteich, im Freibad oder an der Lahn Sonne tanken“, sagt Absolventin Mona Bohner. Für diejenigen, die mehr Action wollen, empfiehlt sie Wakeboarden, Kanu- oder  Tretboottouren. Es gibt außerdem einen Hochseilgarten, das Mitmach-Museum „Mathematikum“ sowie mehrere Kinos, Clubs und Bars. „In Gießen sind studentenfreundliche, aber auch gehobene Locations zu finden. Für jeden Geschmack ist also etwas dabei“, erzählt Mona Bohner. Basketballfans können mit den „Gießen 46ers“ mitfiebern.

Kosten / Geld

Icon: MünzenDie meisten Hochschulen in Gießen verlangen einen Semesterbetrag, der ein Semesterticket beinhaltet, das in ganz Hessen und der Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd gilt. Derzeit beträgt der Semesterbeitrag 289,26 Euro. „Im Gießener Raum sind Uni und Technische Hochschule große Arbeitgeber, hier können Studierende Stellen zum Beispiel als wissenschaftliche Hilfskraft finden. Weitere Möglichkeiten gibt es im IT-Bereich, sowohl für Praktika als auch als für Nebenjobs", weiß Christine Schramm-Spehrer, Beraterin im Hochschulteam der Agentur für Arbeit Gießen, „Praktika und werkstudentische Tätigkeiten bieten Arbeitgeber in Maschinenbau und Elektro. Geld dazuverdienen ist im Service möglich."

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Gießen kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Weitere Hochschulen:

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutIm Jahr 1605 wurde ein Gymnasium gegründet, das als Vorläufer der heutigen Justus-Liebig-Universität gilt. Diese bietet als eine von wenigen Hochschulen in Deutschland die Fächer Veterinärwesen und Agrarwissenschaften an. Gießen hat mit die höchste Dichte von Studierenden in Deutschland.

* Einwohnerzahl Stand 2015, Quelle: Hessisches Statistisches Landesamt

abi>> 17.03.2017