Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Kassel

Herkules Denkmal in Kassel
Der Herkules ist eines der ältesten Bauwerke im Bergpark von Kassel.
Foto: Manuela Meier

Hochschulpanorama

Kassel

Kassel ist mit knapp über 200.000 Einwohnern nach Frankfurt und Wiesbaden die drittgrößte Stadt in Hessen. „In unserer modernen und wirtschaftlich dynamischen Metropole lässt es sich gut leben, arbeiten und studieren“, erklärt Oberbürgermeister Christian Geselle. „Weltoffenheit und das gute Miteinander unterschiedlicher Kulturen zeichnen Kassel aus. Unsere Stadt ist aus allen Regionen Deutschlands gut erreichbar, der öffentliche Nahverkehr ist hervorragend ausgebaut. Das vielfältige Kultur- und Freizeitangebot und die hohe Lebensqualität begeistern Einheimische und Besucher gleichermaßen.“

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Hessen

Einwohnerzahl: 201.907

Anteil Studierende: ca. 12,5 Prozent

Mietpreis: ca. 7,50 €/qm

Homepage: www.kassel.de

Geschichte der Stadt

Icon: Turm Aus einer Befestigungsanalage entwickelte sich im 10.  Jahrhundert auf der Fläche des heutigen Kassels eine kleine Siedlung. Im 13. Jahrhundert nahm die Bedeutung des Ortes zu, als Landgraf Heinrich von Hessen die Stadt zu seiner Residenz machte. Im 19. Jahrhundert lebten in Kassel die Gebrüder Grimm, die vor allem dank ihres Wörterbuchs und der Märchensammlung berühmt geworden sind.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenSeit 1955 findet alle fünf Jahre in Kassel die „documenta“ statt. Sie zählt zu den bedeutendsten Ausstellungen für zeitgenössische Kunst weltweit, dauert 100 Tage und nutzt verschiedene Ausstellungsorte in der ganzen Stadt. Einige der Kunstwerke werden auch mitten in der Stadt ausgestellt und stehen dort zum Teil immer noch, wie die 7.000 Eichen von Joseph Beuys oder der Himmelsstürmer von Jonathan Borofsky.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikKassel gehört zu den bedeutendsten Museumsstandorten in Deutschland. Das „Fridericianium“ war der erste Museumsbau in Europa, das „Ottoneum“ das erste Theatergebäude in Deutschland. Die umfangreichen Kunstsammlungen ziehen Kunstliebhaber aus aller Welt an. In der Innenstadt lässt es sich in zahlreichen Einkaufsgalerien herrlich shoppen. Zum Schlemmen und Feiern bietet Kassel eine große Dichte an Bars, Restaurants und Kneipen. Für Naturliebhaber stehen in vielen Parks zahlreiche Grünflächen zum Relaxen zur Verfügung.

Kosten / Geld

Icon: MünzenMit dem Semesterticket kann man im gesamten Gebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes fahren. Das Studentenwerk Kassel unterstützt Studierende durch Aushänge mit privaten Zimmer- und Wohnungsangeboten bei der Suche nach einer passenden Bleibe. Zudem gibt es zahlreiche Wohnheime, in denen ein Zimmer zwischen 200 und 280 Euro im Monat kostet. Wer einen Nebenjob sucht, wird vermutlich bei einer der vielen ortsansässigen Firmen fündig. Freie Stellen als studentische Hilfskräfte finden Interessierte am Schwarzen Brett der Universität.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Kassel kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Weitere Hochschulen:

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutDie Universität Kassel hat ein sehr breites Studienangebot. Traditionell stark vertreten sind die Kultur-, Human- und Gesellschaftswissenschaften. Aber auch im Umweltbereich hat die Universität einen Schwerpunkt gesetzt.

abi>> 22.07.2017