Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Braunschweig

De Braunschweiger Schlossresidenz
Beim Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das mittelalterliche Stadtbild Braunschweigs erhalten.
Foto: Lukas Krüger

Hochschulpanorama

Braunschweig

Die Großstadt Braunschweig liegt im Südosten von Niedersachsen. Gemeinsam mit Salzgitter und Wolfsburg bildet sie eines von neun Oberzentren des Landes. „Braunschweig verbindet Tradition mit Hochtechnologie, hervorragende Infrastruktur mit bester Lage im Herzen Deutschlands. Außerdem punktet die Stadt mit einer lebendigen Kulturszene, einer attraktiven Innenstadt und Naherholungsgebieten direkt vor der Haustür“, sagt Oberbürgermeister Ulrich Markurth über seine Stadt.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Niedersachsen

Einwohnerzahl: 250.704

Anteil Studierende: ca. 7 Prozent

Mietpreis: ca. 6,50 - 10 €/qm

Homepage: www.braunschweig.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmDas Wahrzeichen der Stadt, die 1166 erbaute Bronzestatue eines Löwen, stammt von Herzog Heinrich, der den Zusatz „der Löwe“ trug. Im Zweiten Weltkrieg verlor Braunschweig ein Viertel seiner Bevölkerung. Sie war eine der am meisten zerstörten Städte Deutschlands, die Abtragung der Trümmer zog sich bis 1963. Beim Wiederaufbau wurde das mittelalterlich geprägte Stadtbild erhalten.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenBraunschweig gilt als Geburtstätte des deutschen Fußballs. 1874 brachte der Lehrer Konrad Koch, der den Ballsport in England kennengelernt hatte, seinen Schülern diese Sportart bei. Ein Jahr später legte Koch die deutschen Regeln für Fußball fest. Im Braunschweiger Staatstheater wurden Lessings „Emilia Galotti“ und „Faust I“ von Goethe uraufgeführt. Das Herzog-Anton-Ulrich-Museum, das vor 200 Jahren gegründet wurde, war das erste Kunstmuseum Deutschlands.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + Musik

„Wer sich für Kultur begeistert, ist hier ebenso gut aufgehoben wie Sportfans – und in den Sommermonaten findet bestimmt jeder ein Lieblingsplätzchen am Fluss Oker oder in einem der zahlreichen Parks in Innenstadtnähe. Auch das Vergnügen kommt in den vielen Bars, kleinen Cafés und Clubs bestimmt nicht zu kurz“, beschreibt der Oberbürgermeiste die Reize Braunschweigs. Mit dem Burgplatz, dem Dom St. Blasii, der Burg Dankwarerode und dem Residenzschloss hat die Stadt viele architektonische Höhepunkte zu bieten. Das Satirefestival, die City Jazz Night oder das jährliche Opern-Open-Air des Staatstheater sind zudem kulturelle Besonderheiten Braunschweigs.

Kosten / Geld

Icon: MünzenAls Studierender erhält man ein Semesterticket, das im Verbundtarif der Region und für ein paar weitere Bahnstrecken gilt und das im Semesterbeitrag von 341,39 (TU) enthalten ist. Ein Zimmer in einem der acht Wohnheime des Studentenwerks gibt es monatlich ab rund 200 Euro.

 

Hochschulen

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Braunschweig kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):

 

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutViele Studierende der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig haben bereits internationale Preise der Kunstszene gewonnen. Die Technische Universität Braunschweig hat ihren Schwerpunkt auf Ingenieurs- und Naturwissenschaften gelegt. „Besonders ist die enorme Vielzahl an studentischen Hochschulgruppen, bei denen man über den theoretischen Tellerrand hinausblicken kann“, berichtet Markus Apel, der Wirtschaftsingenieurwesen an der TU studiert. Und Oberbürgermeister Ulrich Markurth ergänzt: „Mit der bundesweit einmaligen Dichte an Forschungseinrichtungen sowie dem Automobilschwerpunkt in der Region entstehen für die Institute und ihre Studierenden vielfältige Synergieeffekte. Beispiele sind der Forschungsflughafen oder das Testfeld für Autonomes Fahren.“

abi>> 11.05.2017